Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Disneyland Anaheim

Jetzt bewerten!
Kategorie: Freizeitpark
Eröffnung: 1955
Internet: disneyland.disney.go.com
 - 2015

Am 17. Juli 1955 eröffnete das Disneyland Anaheim seine Pforten und feierte 2015 sein 60. Jubiläum mit großen Feierlichkeiten. Heutzutage befinden sich auf der 340.000 m² großen Anlage über 60 Attraktionen und 2014 besuchten 16,7 Mio. Besucher den drittmeisten besuchten Freizeitpark der Welt (hinter dem Magic Kingdom in Orlando mit 19,3 Mio. und Tokyo Disneyland mit 17,3 Mio. Besuchern).

Direkt daneben liegt der 2001 eröffnete Disney's California Adventure Park (2014: 8,7 Mio. Besucher). Zwischen beiden Parks befindet sich das Downtown Disney, eine Einkaufsmeile mit Geschäften und Restaurants.

Hauptanziehungspunkt ist aber immer noch das Disneyland. Die Magie beginnt schon bei der Anfahrt. Die Interstate 5 führt nach Anaheim und von dort aus heißt es nur mehr, den Wegweisern von Mickey, Goofy und Dagobert zu folgen. Das Parkleitsystem bringt Sie zum nächstgelegenen Parkplatz - aber Achtung! Sie müssen sich ihren Cartoon, der die Parkreihen bezeichnet, gut merken, ansonsten gestaltet sich die Fahrzeugsuche beim Rückweg in eine „Mission impossible“. Ein persönlicher Shuttle-Dienst bringt Sie dann direkt zum Eingang. Einfacher ist es, wenn man einige Tage in einem der drei tollen Disneyhotels oder in einem der hunderten Hotels in Anaheim oder Garden Grove genießt. Fast alle „Nicht Disneyhotels“ bieten Shuttlebusse zum Resort an und so spart man die horrenden Parkgebühren. Disney Hotelgäste dürfen u.a. täglich eine Stunde früher als alle Anderen in einen der beiden Themenparks.

Wenn Sie bis dorthin noch nicht das Gefühl hatten, auf einem anderen Planeten gelandet zu sein, dann schaffen Sie dies spätestens, nachdem Sie die umfangreichen Sicherheitskontrollen hinter sich gelassen haben und in die Main Street eintreten. Am besten besorgen Sie sich hier gleich im Touristenbüro oder an der Unterführung zur Main Street einen deutschsprachigen Parkplan und dann steht dem puren Vergnügen nichts mehr im Weg.

Das Disneyland-Areal ist in insgesamt acht Bereiche gegliedert, nämlich Main Street U.S.A., New Orleans Square, Frontierland, Critter Country, Adventureland, Mickey’s Toontown, Fantasyland und Tomorrowland. Ab 2018/2019 soll nach jetzigem Stand noch ein Star Wars Land hinzu kommen. Es empfiehlt sich, vorab schon zu überlegen, welche Rides (Fahrattraktion) Sie auf jeden Fall genießen wollen, um dann zu Beginn direkt darauf hinzusteuern, denn je später es wird, desto großer wird die Anzahl der stehenden Beine vor den Fahrgeschäften. Hier ein kurzer Überblick:

Main Street, U.S.A.

Die Main Street ist sozusagen die Hauptschlagader von Disneyland. Sie ist einer alten amerikanischen Hauptstraße nachempfunden und man hat das Gefühl, mitten in den 20 bis 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gelandet zu sein. Hier startet die Disneyland Railroad, die sehr gut dazu geeignet ist, sich einen Überblick über den Park zu verschaffen. Natürlich kann man an verschiedenen Stationen auch zu- oder aussteigen, aber eine Rundfahrt empfiehlt sich auf jeden Fall. Der Eingangsbereich ist auch der Platz, an dem die beliebten Disneyfiguren ihre Gäste erwarten, um Autogramme zu geben oder Fotos schießen zu lassen. Auch zahlreiche Disney Fotografen warten auf Sie. In der Main Street haben Sie auch die Möglichkeit, in einem Oldtimer zu fahren oder ins Kino zu gehen, wo man die ersten Mickey-Stummfilme entspannt sich ansehen kann. Hier befinden sich neben zahlreichen Souvenirgeschäften auch Erfrischungsläden. Die Mainstreet ist der beste Platz, um die zahlreichen vorbeiziehenden Paraden zu bestaunen.

New Orleans Square

Obwohl der New Orleans Square , auch „The Big Easy“ genannt, hauptsächlich mit erstklassigen Restaurants ,wie dem von unserem Redakteur Andrej Woiczik besuchtem „Cafe Orleans“, Restaurants aufwartet, gibt es hier auch Attraktionen zu bestaunen. Hauptanziehungspunkt ist bestimmt die unterirdische Bootsfahrt der Pirates of the Caribbean. Die 15 Minuten andauernde Piraten-Bootsfahrt begeistert seit einigen Jahrzehnten die Millionen Besucher aus aller Welt. Besonders in der Halloweenzeit versprüht das Geisterhaus“ Haunted Mansion“ seinen außergewöhnlichen Charme.

Frontierland

In der alten Goldgräberstadt gibt’s einiges zu entdecken. Für Coasterfans, ist mit der Big Thunder Mountain Railroad gut beraten. Diese vom niederländischen Hersteller Vekoma erstellte gut 3 minütige Minen-Achterbahnfahrt wurde vor zwei Jahren auf den neusten technischen Stand gebracht und wartet nunmehr mit einigen Spezialeffekten auf. Wer es gemütlicher möchte, der kann auf einem Floß zum Tom Sawyer Island übersetzen. In diesem Bereich kann man auch das Mark Twain Riverboat seit 1958 fahren.

Critter Country

Nach Critter Country kommen die meisten Gäste wohl nur wegen einer Attraktion - dem Splash Mountain. Hierbei handelt es sich um eine 9 minütige Wildwasserfahrt, die aus 25 m Höhe in die Tiefe stürzt. Des Weiteren begeistert die Themenfahrt „ The Many Adventures of Winnie the Pooh“ kleine und große Besucher. Bei etwas mehr Anstrengung durch das selbstständige Paddeln geht es mit dem Davy Crockett’s Explorer Canoes Boot auf kleine Entdeckungsreise. Bei unserem Besuch im Oktober 2015 war diese Attraktion aber außer Betrieb.

Adventureland

Wie der Name schon sagt, wartet dieser Teil des Parks mit einigen Abenteuern auf. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die spannende Jeep-Fahrt Indiana Jones Adventure. Sie gilt bei Fachleuten als einer der besten Fahrattraktionen weltweit. Die durchgängige Indy-Gestaltung der Attraktion, inklusive einer der besten Warteschlangen in den Themenparks weltweit und die turbulente und aufregende Fahrt machen Indiana Jones zu einem Muss für alle, die Action lieben.

Doch auch die Jungle Cruise, mit stets gutgelaunten Kapitänen, und das Tarzan’s Treehouse sind nicht zu vernachlässigen. Bei ersterem geht es mit dem Boot durch eine Dschungellandschaft auf der sich immer wieder kleine Entdeckungen machen lassen. Im deutschen Heide Park in Soltau war eine ähnliche Vogelshow wie Disneys „Enchanted Tiki Room“ den damaligen Parkverantwortlichen kein Fortbestand wert, in Anaheim begeistert diese tolle Vogelshow aber weiterhin die Besucher.

Fantasyland

Das Wahrzeichen von Fantasyland - das Cinderella Castle - umstrahlt Disneyland und darf grundsätzlich in keinem Disneypark fehlen. Die Zugbrücke, welche die Besucher ins Fantasyland überqueren, wurde bislang nur zwei Mal herunter gelassen, nämlich am 17 Juli 1955 zur Eröffnung und 1983 zur 55 Mio. $ teueren Renovierung.

Dieser Bereich ist vor allem für die kleinen Gäste gut geeignet und daher zu jeder Tageszeit sehr überfüllt. Selbst in der Nebensaison und innerhalb der Woche bilden sich bei einigen Fahrattraktionen wie u.a. Peter Pan Wartezeiten weit über 60 Minuten.

Sie können auf den Teetassen von Alice im Wunderland Karussell fahren oder mit Dumbo the Flying Elephant eine Runde drehen. Sehr nett angelegt sind auch „it’s a small world“, „King Arthur Carousel“ und „Mad Tea Party“. Wer es ein klein bisschen wilder haben möchte, der kann mit den Matterhorn Bosleds fahren. In der gut 2 minütigen Fahrt wird der Yeti suchende Achterbahnfreund leider sehr heftig durchgerüttelt.

Möglicherweise gibt es bei „Snow White’s Scary Adventures“ ein Zittern bei den Kleinen, aber grundsätzlich ist im Fantasyland alles sehr kindgerecht aufgebaut.

Mickey's Toontown

Spätestens in Mickey’s Toontown erwacht das Kind in Jedem. Hier werden Kindheitsträume war, wenn man durch Mickey’s und Minnie’s Haus schlendert oder das Chip’n Dale Treehouse besucht. Als Attraktionen gibt es hier Gadget’s go Coaster und mit Roger Robbit’s Car Toon Spin auch eine kleine, sehr rasante Autofahrt. In diesem Bereich gibt es abermals die Möglichkeit, beliebte Disneyfiguren zu treffen und mit ihnen wie Stars zu posieren. Hierfür muss man aber (wie so oft) viel Wartezeit investieren.

Tomorrowland

Im Land der Zukunft dreht sich alles um spacige Rides und neuartige Attraktionen. Hier gibt es den fantastischen Space Mountain, eine rasante Achterbahnfahrt im Dunkeln, welche seit Kurzem mit einer Star Wars Thematisierung versehen worden ist und die Buzz Lightyear Astro Blasters. Eine Autorennfahrt gibt’s bei Autopia und mit Star Tours und Astro Orbit geht’s direkt ins Weltall. Seit 2005 gibt es in diesem Themnenbereich auch eine neue Attraktion, nämlich Finding Nemo Submarine Voyage. Hier wird man in ein U-Boot verfrachtet und begibt sich auf die Suche nach dem kleinen Clownfisch Nemo. Die Menschenschlangen hier sind allerdings sehr lang und es empfiehlt sich, sehr früh dort zu sein oder wenn die abendlichen Shows und Feuerwerke stattfinden.. Des Weiteren bietet das Disneyland Anaheim derzeit mit Disneyland Forever, Paint the Night, Mickeys Soundsational und Fantasmic aufregende, atembereibende Shows den Besucher zu später Stunde an.

Tipps rund ums Disneyland

Big Thunder Mountain Railroad - 2016

Für besonders beliebte Attraktionen wurde der gratis „Fast Pass“ installiert. Mit Hilfe des Eintrittstickets können Sie so an den Stationen ein Ticket ziehen. Darauf steht die Zeit, zu der Sie wiederkommen können, um dann barrierefrei (vorbei an den wartenden Menschenmassen) das jeweilige Fahrgeschäft genießen zu können. Außerdem ist angegeben, wann Sie den nächsten Fastpass einlösen dürfen. An folgenden Attraktionen ist das möglich: Big Thunder Mountain Railroad, Splash Mountain, Indiana Jones Adventure, Roger Rabbit’s Car Toon Spin, Autopia, Buzz Lightyear Astro Blasters und Space Mountain, sowie ein Treffen mit den Disney Prinzessinen.

In den Ferienzeiten und an den Wochenenden muss man bei den meisten Fahrattraktionen mit Wartezeiten zwischen 40 und 120 Minuten rechnen. Wer eines der zahlreichen, gutklassigen, aber teueren Bedien-Restaurant besuchen möchte, sollte mindestens 4 Wochen vor der Anreise die Bestellung über die Disneyland Anaheim Homepage vornehmen. …sonst findet man keinen Einlass. DISNEYLAND ist eine Welt in der Welt, eine Welt, die für einen Tag die Alltagssorgen vergessen lässt.

Ein Artikel von Andrej Woiczik

Letzte Aktualisierung: 2017-04-14 21:31:16

Attraktionen im Disneyland Anaheim

Fotos hochladen
Star Tours - The Adventure Continue
Fotos hochladen
Mad Tea Party
Fotos hochladen
Disneyland Railroad
Fotos hochladen
Storybook Land Canal Boats

News aus Disneyland Anaheim & mehr

Star Wars Land zieht nach Anaheim
Mehr als 500 Mio $ Investment, Hyperspace Mountain eröffnet in Disneyland Anaheim
Hoch hinaus mit dem "Höhenflug" in Tripsdrill
Tripsdrill eröffnet neue Attraktion
Die langen Sommerabend im Gardaland: Gardaland Night is Magic
Herrliche Sommerabende erwarten die Besucher im Juni und Juli, zahlreiche Events zum Tanzen, Adrenalin auf Hochtour an Bord der Attraktionen bis spät in die Nacht, Spar- Tickets für alle Gäste, die den Park ab 18.00 Uhr besuchen

Deine Meinung zum Disneyland Anaheim!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: