Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Mer de Sable

Jetzt bewerten!
Kategorie: Freizeitpark
Eröffnung: 1963
Geeignet für: Familien mit Kindern bis 12 Jahre
Internet: www.merdesable.fr/
 - 2016
Das Tor zur Wüste in Mer de Sable

Der Freizeitpark La Mer de Sable befindet sich nur 45 Autominuten nordöstlich von Paris, im Wald von Ermenonville und wurde an dieser Stelle bereits 1963 eröffnet, was La Mer de Sable zum ältesten Freizeitpark Frankreich macht. Der Freizeitpark liegt inmitten eines natürlich entstandenen Dünengebiets und nutzt diese Kuriosität bereits seit seiner Eröffnung als Schauplatz für actionreiche Pferde- und Banditenshows. Eröffnet wurde der Park von Jean Richard, einem französischen Schauspieler, weshalb der Fokus auf Shows auch kaum verwunderlich ist.

Trotz seiner Größe von fast 45ha, konnte der Freizeitpark in seinen besten Jahren gerade mal 450.00 Besucher pro Jahr begrüßen. Nach einigen Besitzerwechseln (zwischen 2005-2015 gehörte der Park zur Compagnie des Alpes/CdA), sind es aktuell ca. 330.000 Besucher pro Jahr (Stand: 2016). Aktuell gehört La Mer de Sable zur Looping Group, die noch mehrere, regional ausgerichtete Freizeitparks in Frankreich und dem euroäischen Ausland betreiben (darunter auch Parc Bagatelle und Avonturenpark Hellendoorn).

Aux portes du desert

Doch neben den Shows und der ungewöhnlichen Wüstenlandschaft bietet der Park auch viele klassische Attraktionen, die sich in drei verschiedenen Themengebieten auf dem leicht ansteigendem Gelände verteilen. Vom Haupteingang gelangt man als erstes in den Themenbereich "Aux portes du desert" (zu deutsch: "Vor den Toren der Wüste") wo auch direkt ein großes Tor den Blick zur Wüste freigibt. Der Wüstenbereich selbst ist der großen Westernshow "L'attaque du train" vorbehalten, wobei der überfallene Zug auch als Transportmittel zu einer kleinen Tierfarm / Streichelzoo dient. Daneben befinden sich hier kleinere Fahrgeschäfte wie z.B. der Family Tower Babouing oder die 2016er Neuheiten La Simoun, ein Disc'O Fahrgeschäft, das interaktive Wasserfahrgeschäft Aquasouk und der kleine Spinning Coaster Bandidos.

Aux temps du pioniers

Folgt man dem aufsteigenden Hauptweg gelangt man automatisch in den Wild West - Themenbereich mit dem Namen "Aux temps du pioniers". In diesem Bereich gibt es neben einer Reitbahn von Soquet ganz am Ende, sowie einem Rundfahrgeschäft aus dem ehemaligen Panorama-Park vor allem etwas für Freunde des nassen Elements. Zum einen wäre dort der Log Flume Cheyenne River, der wunderschön in die Landschaft integriert wurde und besonders auch für Zuschauer ein Highlight ist. Die Baumstamm-Boote scheinen hier förmlich von der natürlich entstandenen Klippe zu stürzen. Des Weiteren wartet hier ein Wildwasser-Rafting aus ebenfalls französischer Produktion auf die Besucher. Zwar ist die relativ übersichtliche Fahrstrecke nicht gerade reich an Highlights, dafür ist La Riviere Sauvage schon allein wegen der ungewöhnlichen Einbettung und eigenwilligen Konstruktion ein Hingucker. Einige Souvenir-Shops sowie eine große Wildwest-Show Arena schließen den Western-Bereich ab und führen die Besucher rechter Hand direkt in den asiatisch angehauchten Bereich mit dem Namen "Aventures dans la Jungle".

Aventures dans la Jungle

La Rivi�re Sauvage - 2016

Und hier wartet auch direkt ein Achterbahnhighlight auf die Besucher. Die Wilde Maus Tiger Express dürfte vielen deutschen Besuchern bereits aus dem niederländischen Walibi Holland bekannt sein, denn dort ist diese MACK Rides-Anlage lange als The Flying Dutchman unterwegs gewesen. Im Mer de Sable wurde die Optik entsprechend angepasst und präsentiert sich ganz in rot. Dabei kann sogar die Thematisierung im Bereich der Station überzeugen und auch der Fahrkomfort ist auf den knapp 500km zwischen Biddinghuizen und Ermenonville nicht verloren gegangen. Neben der Achterbahn befinden sich im Abenteuerdschungel vor allem eine große Anzahl an Rundfahrgeschäften für die ganze Familie. Dazu gehört z.B. ein Rockin' Tug mit dem Namen Carni Devoré oder auch das Karussell L'Aeropostale. Ideal für Familien und auch thematisch eines der Highlights im Park ist hingegen der Dark Water Ride La Jungle des Chikapas, der das Leben einer Affen-Kolonie in allen Facetten darstellt und dabei eine besonders interessante Technik vorzuweisen hat.

Insgesamt ist Mer de Sable ein Freizeitpark, der sich besonders an Familien richtet. Neben der landschaftlich schönen Umgebung sind es vor allem die Western Shows und Wasserfahrten, die den Park zu etwas besonderen machen. Daneben gibt es viele Rund- und Hochfahrgeschäfte, die Kinder sicher auch 3/4 des Tages bei Laune halten können.

Letzte Aktualisierung: 2017-06-30 13:10:14

Attraktionen im Mer de Sable

Péroké
Fotos hochladen
Le Raid du Dèsert
Tiger Express
Le Simoun

News aus Mer de Sable & mehr

Marvel-Themenhotel in Disneyland Paris
Das bisherige Hotel New York wird ab dem kommenden Jahr zum Marvel-Hotel umgestaltet
Weltpremiere der neuen Sommershow im Berlin Dungeon
Neue Show "Kopflos – Berlins wahnwitziges Fehlurteil" im Berlin Dungeon gestartet

Highlights

 
 
La Jungle des Chikapas - Mer de Sable
La Jungle des Chikapas
La Jungle des Chikapas ist eine Bootsfahrt durch den Dschungel der Affen, also etwas für die ganze Familie.
 

Deine Meinung zum Mer de Sable!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: