Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2016-10-25 21:21:29 - 555 Aufrufe

Grundsteinlegung für das Majaland im Ferienpark Kownaty in Polen

Im Ferienpark Kownaty in Polen fand heute die Grundsteinlegung für das Majaland statt. Das Majaland ist der erste Themenpark in Polen und basiert auf den berühmten Studio 100-Figuren Biene Maja, Wickie dem Wikinger und Heidi.

Polens Majaland ist eine Initiative des niederländischen Investors Momentum Capital in Partnerschaft mit der Plopsa-Gruppe, der Themenpark-Abteilung von Studio 100. Das Majaland ist der erste Themenpark im Ferienpark Kownaty, einem Erholungsgebiet von insgesamt 205 Hektar für alle Altersgruppen. Dieses Gebiet liegt strategisch günstig zwischen Berlin und Posen an einer Abfahrt der Autobahn A2 zwischen Berlin und Warschau. Auch das Erholungsgebiet geht auf eine Initiative von Momentum Capital zurück und wird aus miteinander zusammenhängenden Themenparks und Einrichtungen bestehen, darunter Hotels und einem Bungalowpark. Für den Themenpark Majaland ist eine Fläche von 10 Hektar vorgesehen. Er wird ganzjährig geöffnet sein und es wird mit ca. 300.000 Besuchern im Jahr gerechnet.

Mit dem Majaland macht die Plopsa-Gruppe ihre ersten Schritte in Polen. Plopsa besitzt bereits sechs erfolgreichen Themenparks in Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Sie heißen jährlich durchschnittlich 3 Millionen Besucher willkommen. Typisch für die Parks ist, dass sie um beliebte Studio 100-Figuren herum aufgebaut sind. Die Konzipierung des Majalands in Polen ist unmittelbar auf den Erfolg der Studio 100-Figuren in Polen zurückzuführen. So wurde der Film „Maja: der erste Flug“ im Jahr 2015 landesweit in polnischen Kinos gezeigt und die TV-Serie über die Abenteuer der Biene Maja und von Wickie dem Wikinger waren besonders beliebt. Steve Van den Kerkhof, CEO der Plopsa-Gruppe, meint hierzu: „Der Beginn der Errichtung des Majalands hier im Holiday Park Kownaty passt perfekt zu unserer Wachstumsambitionen. Das Majaland wird als Teil der gesamten Entertainment-Formel von Studio 100 und Plopsa entstehen und mit Bereichen vergleichbar sein, wie sie in den aktuellen Plopsa Themenparks zu finden sind. Im neuen Themenpark werden die Kinder und ihre Eltern unvergessliche Abenteuer erleben können.“

Der Grundstein, mit dem die Errichtung des Majalands in Polen offiziell begonnen hat, wurde von Bürgermeister Ryszard Stanulewicz von Torzym, der Gemeinde, in der der Ferienpark Kownaty liegt, dem CEO der Plopsa-Gruppe Steve Van den Kerkhof, dem CEO von Momentum Capital Martijn van Rheenen und der örtlichen Jugend gemeinsam gelegt. Die Eröffnung des Majalands ist für den Dezember 2017 geplant. „2018 kommen wieder zwei neue Studio 100-Filme heraus, nämlich der zweite Maja-Film und ein Film über Wickie den Wikinger. Außerdem wird in Kürze „Heidi“ die polnischen Wohnzimmer erobern. Die Serie wird in Polen dann zum ersten Mal im Fernsehen ausgestrahlt. Es ist also toll, dass die polnischen Kinder und ihre Eltern die Welt dieser Figuren im Majaland selbst erleben können!“, freut sich Daniel Heinst, Direktor des Majalands Polen.

Auch Martijn van Rheenen, CEO von Momentum Capital, zeigt sich sehr zufrieden: „Nach jahrelanger Vorbereitung beginnt für den Ferienpark Kownaty eine neue Phase. Die Errichtung des Majalands ist eine Teamleistung, zu der die lokalen Behörden und die Gemeinschaft, das Team in Polen, die umfangreichen Kenntnisse von Plopsa und Studio 100 sowie Momentum Capital und seine Co-Investoren beigetragen haben. Darüber hinaus werden wir dem Markt den ersten echten Themenpark in Polen bieten. Dass uns diese Ehre zusammen mit Studio 100 und Plopsa zufällt, macht uns sehr stolz.“Polens Majaland ist eine Initiative des niederländischen Investors Momentum Capital in Partnerschaft mit der Plopsa-Gruppe, der Themenpark-Abteilung von Studio 100. Das Majaland ist der erste Themenpark im Ferienpark Kownaty, einem Erholungsgebiet von insgesamt 205 Hektar für alle Altersgruppen. Dieses Gebiet liegt strategisch günstig zwischen Berlin und Posen an einer Abfahrt der Autobahn A2 zwischen Berlin und Warschau. Auch das Erholungsgebiet geht auf eine Initiative von Momentum Capital zurück und wird aus miteinander zusammenhängenden Themenparks und Einrichtungen bestehen, darunter Hotels und einem Bungalowpark. Für den Themenpark Majaland ist eine Fläche von 10 Hektar vorgesehen. Er wird ganzjährig geöffnet sein und es wird mit ca. 300.000 Besuchern im Jahr gerechnet.

Quelle: PM Plopsa Group