Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2017-03-14 20:58:30 - 780 Aufrufe

ITB 2017 - Besucherzahlen und was uns sonst noch auffiel

Über "Projekt V" und Neues in Berlin.
Von Andrej Woiczik

Laut Veranstaltern lief die 51. ITB-Messe ähnlich erfolgreich wie im letzten Jahr. "Es sind sonnige Aussichten für 2017", sagte Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbands. "Die Deutschen sind weiter reisefreudig." Allerdings ging die Zahl der Fachbesucher zurück, von 120.000 auf 109.000. An den beiden Privatbesuchertagen strömten hingegen 60.000 Besucher in die Messehallen.

Einige Aussteller bekamen offenbar Ängste vor Terror und Populismus zu spüren: in Ländern wie Türkei, USA und dem arabischem Raum. "Mit einer wirtschaftlich prosperierenden Tourismusindustrie ist das nicht kompatibel", sagte Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe.

Erstmalig waren weder die Universal Studios Orlando noch aus Hollywood auf der ITB vertreten. Auch der "Platzhirsch" Disney machte einen großen Bogen um die Berliner Messehallen. Wie bereits seit drei Jahren sind auch weder der Heide- noch der Hansa Park und auch nicht mehr der Erlebnispark Tripsdrill auf der größten Reisemesse der Welt mit einem Messestand zu gegen.

Foto: Andrej Woiczik

Zum Glück beglückte aber der Europa Park mit der Präsentation seiner Neuheit: "Projekt V" Die entsprechenden geänderten Daten & Fakten wurden am Europa Park-Messestand nun auch offiziell wie folgt präsentiert:

  • 2 Theater mit jeweils 7 Gondeln
  • 70 Sitze pro Theater
  • Kapazität: 1400 Personen/h
  • 15 Pre-Shows
  • Höhe: 16 m
  • Bildschirmdurchmesser: 21 m
  • Dauer des Films: 4 1/2 min
  • Eröffnung im Juni 2017

Aus den VAE (Vereinigten Arabischen Emiraten) gab es an den Messeständen von IMG Worlds of Adventure und Dubai Parks and Resorts leider nichts Neues zu vermelden, was nicht schon zuvor bekannt war.

Im Gegensatz zum Vorjahr, wo sich beide genannten Parks von Mittwoch bis Sonntag groß präsentierten, reisten die beiden Parkbetreiber bereits am Freitag (Fachbesuchertag) um 15.45 Uhr gen Dubai und hinterließen nur ein paar Werbeflyer.

Efteling & Slagharen waren auch in Berlin an Messeständen zu Gast und bewarben vor allen ihre neuen Übernachtungsmöglichkeiten.

Foto: Andrej Woiczik

Kommen wir noch mal nach "Good Old Germany" zurück, näher geschrieben nach Günzburg, wo das Legoland Deutschland die Millionen Besucher erfreut. Der LEGOLAND® Themenbereich LEGO® NINJAGO® WORLD mit der interaktiven 4D-Fahrattraktion LEGO NINJAGO The Ride wurde von zwei netten Sales Managerinnen beworben. Der Bau ist aktuell in vollem Gange und sowohl im Außen- als auch im Innenbereich wird fleißig gearbeitet, so dass zum 1. April alles fertig ist, damit die Ninjas pünktlich zum Saisonstart einziehen können. Das Legoland feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag und präsentiert dazu viele Events wie am 20./21.05. eine große Geburtstagsfeier.

In Berlin liegen derzeit, im Gegensatz zum BER, die Arbeiten zur neuen Attraktion Little BIG City Berlin voll im Zeitplan. Am Messestand, dieser im Sommer 2017 eröffnen wollenden Attraktion, erfuhr man folgendes.

Little BIG City ist eine brandneue Attraktion, die im Sommer 2017 in Berlin, am Fuße des Berliner Fernsehturms, ihre Tore öffnet. Mit fesselnden Spezialeffekten und Projektionen werden die kleinen und großen Geschichten aus verschiedenen Epochen durch interaktive 3D Modelle zum Leben erweckt. Viele Menschen haben Berlin geprägt. Auf dem Weg durch Little BIG City trifft man auf über 5.000 Little BIG City Bewohner, die teilweise mit Hilfe von modernster Technologie zum Leben erweckt werden und somit ihre Geschichte erzählen. Hierbei kann man folgende Epochen beleuchten: Die Anfänge Berlins, die Industrialisierung, die Weimarer Republik und die Goldenen Zwanziger, Berlin 1933, die zerstörte Stadt, die geteilte Stadt und die moderne Metropole Berlin. Dazu lädt bei der Präsentation dieser Berliner Merlin Neuheit folgende Werbebotschaft ein: " Dit is Berlin – in einer aufregenden Multimedia-Installation vereinen sich die Geräusche der Stadt zu einer einzigartigen Sinfonie. Kennst du sie? Genieße am Ende deiner Zeitreise mithilfe eines beeindruckenden Projektionsmappings einen einmaligen Blick von oben über die faszinierende Skyline des modernen Berlins von heute...eine wahrlich dufte Stadt! "

Quelle: Andrej Woiczik

Verwandte Attraktionen