Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Tierpark Hamm

Jetzt bewerten!
Standort: Hamm | Nordrhein-WestfalenZur Parkauswahl Deutschland
Kategorie: Zoo / Tierpark
Eröffnung: 1951
Hunde (an der Leine): erlaubt
Internet: www.tierpark-hamm.de/
 - 2015

Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien ist der Tierpark Hamm. Hier kann man rund 600 Tiere in 100 Arten bestaunen. Besonders selten in deutschen Zoos sind z.B. die Borneo-Gibbons, die Madagaskar-Fossas und die Tyras. Auch die Vierhornziege, eine seltene Haustierrasse der Alpenregion, kann im Tierpark Hamm bestaunt werden.

Lange Geschichte

Am 30.Juni 1934 wurde der erste Tierpark in Hamm eröffnet. Etwa ein Jahr zuvor, am 06.August 1933, war bereits der Verein Tier- und Pflanzengarten gegründet worden. Die ersten Anlagen des "Tier- und Pflanzengartens" wurden in Eigenhilfe im Sündenstadtpark errichtet. Anfangs gab es dort nur Wellensittiche, Meerschweinchen und Fasane zu bewundern, später kamen Wildschweine und Rehe hinzu. Der Tierpark wurde schnell ausgebaut und der "Verein Tier- und Pflanzenarten" bekam mehr und mehr Mitglieder. Dieser erste Tierpark wurde jedoch am 22. April 1944 durch den Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs größtenteils zerstört.

Erst am 28. März 1949 wurde der Verein Tier-und Pflanzengarten neu gegründet, am 13. Mai 1951 wurde der Tierpark offiziell wiedereröffnet.

Begehbare Gehege

Im August 2008 wurden im Tierpark Hamm fünf sibirische Tigerbabys geboren. Der sibirische Tiger gehört zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Aktuell leben im Tierpark Hamm noch die Tigermutter und zwei der Jungtiere. Zu den Highlights des Tierparks gehört sicher auch das begehbare Kängurugehege, wo die Albino-Kängurus "Flocke" und "Wolke" leben. Wer nun noch nicht genug gesehen hat, der kann sich noch die Schneeeulen, die Trampeltiere oder die Elenantilopen ansehen. 12 Affenarten (unter anderem Mandrill, Katta, Rotgesichtsmakake und Pavian) können im Tierpark Hamm bestaunt werden.

Ein Highlight für die kleinen Besucher sind der Streichelzoo am Kinderbauernhof und der große moderne Spielplatz mit Elektro-Scooter und Mini-Eisenbahn. Auch eine Kleinkindschaukel bereitet schon den kleinsten Besuchern Freude. Direkt neben dem Spielplatz lädt die "Tierpark-Oase" mit großer Außenterrasse zum Verweilen und Genießen ein. Ob Kaffe und Kuchen oder warme Speisen für den großen Hunger - hier ist für jeden etwas dabei.

Die Zooschule bietet ganzjährig zum Beispiel für Kindergärten und Schulklassen oder Kindergeburtstage Führungen an, bei denen die Kinder einen Blick "hinter die Kulissen" werfen dürfen und bei denen der nahe Kontakt zu einigen Zootieren ermöglicht wird. Außerdem gibt es natürlich jede Menge Hintergrundwissen zu den Bewohnern des Tierparks. Sogar Nachtführungen und als Highlight ein Tag an der Seite eines Tierpflegers sind im Tierpark Hamm möglich.

Seit 2015 gehört der Tierpark Hamm auch zum VdZ und ebenfalls zu den Partnerzoos in NRW. Damit reiht sich der Tierpark Hamm zu den großen Zoos in Nordrhein-Westfalen ein - und das vollkommen zu Recht. Wir können einen Besuch jedenfalls wärmstens empfehlen.

Letzte Aktualisierung: 2016-11-19 03:21:08

News aus Tierpark Hamm & mehr

Rosenmontag im Zoo
Verkleidete Kinder kommen am Rosenmontag kostenlos in den Zoo
Klaus-Michael Machens einstimmig wieder zum Präsidenten gewählt
Freizeitparks setzen auf bewährte Verbandsspitze

Deine Meinung zum Tierpark Hamm!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desZoos: