Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Alles was nicht mit dem Thema Freizeitpark & Co zu tun hat gehört hier rein
Benutzeravatar
Gizmo1988
Beiträge: 101
Registriert: So 7. Apr 2013, 15:14
Name: Jenni
Wohnort: Gladbeck

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Gizmo1988 » Mo 6. Apr 2015, 15:15

ich ich ich xd desso schneller höhrer desto besser

oh ja das mit den haaren kenn ich nur zu gut. Aber noch schlimmer find ich wenn man brillenträgerin is bin froh das es Contaktlinsen gibt

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 471
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Name: Karina
Wohnort: Ostfriesland

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Fuzzy » Mo 6. Apr 2015, 16:47

Gizmo1988 hat geschrieben:oh ja das mit den haaren kenn ich nur zu gut.
Yeah, eine Leidensgenossin ;)
Gizmo1988 hat geschrieben:Aber noch schlimmer find ich wenn man brillenträgerin is bin froh das es Contaktlinsen gibt
Dann kann ich ja froh sein, dass ich bis dato nur beim Autofahren auf eine Brille angewiesen bin 8-)

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1208
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von minnie74 » Mo 6. Apr 2015, 22:18

Unterschreibe ich...ein Hoch auf Linsen und für die Haare gibt's ja auch genug andere Lösungen, bevor daraus ein Mob wird 8-)
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
Coasterfreak
Beiträge: 1995
Registriert: Do 20. Mär 2008, 09:40
Name: Tobi
Wohnort: Gronau (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Coasterfreak » Di 7. Apr 2015, 11:36

Screamrider hat geschrieben:Hätte mir dann auch die Haare lang wachsen lassen, damit Coasterfreak auf seine kosten kommt. :D ;)
:lol: :lol: Sehr schön Ausgedrückt, brauchst du aber nicht... :lol: ;) :D
Bild
I Love Bolliger & Mabillard - Airtime!

Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Eulalia2002 » Mi 8. Apr 2015, 16:04

Man kann ja auch einen Zopf flechten, wenn man in einen Park geht. Ich bin auch ein Coasterfan, weiblich und noch dazu über 60. Und in dieser Männerdomäne Achterbahnfahren bin ich der absolute Exot wegen meines Alters. Natürlich habe auch ich keine Freundinnen oder Freunde, die das Hobby mit mir teilen würden, denn mein Freundeskreis ist ja nun mal auch so alt wie ich. Aber hin und wieder sieht man schon mal einen in den Parks, der Achterbahn fährt, weiblich ist und älter. Ist aber sehr, sehr selten. Und dass das so eine Männerdomäne ist kann ich vielleicht auch erklären. Die meisten Parkforen haben Achterbahnen als zentralen Schwerpunkt. Achterbahnen sind technische Geräte und fordern zum Risiko heraus, das ist eher was für Männer als für Frauen. Frauen erbauen sich eher an den Darkrides, den Shows und den BImmelbähnchen. Und an den Thematisierungen, nicht zu vergessen. Die Weiblichkeit fährt auch eher Wasserbahn als Achterbahn.
Zuletzt geändert von Eulalia2002 am Do 9. Apr 2015, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 471
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Name: Karina
Wohnort: Ostfriesland

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Fuzzy » Mi 8. Apr 2015, 16:59

Eulalia2002 hat geschrieben:Man kann ja auch einen Zopf flechten, wenn man in einen Park geht.
Das geht natürlich auch alternativen gibts ja immer 8-)
Eulalia2002 hat geschrieben: Aber hin und wieder sieht man schon mal einen in den Parks, der Achterbahn fährt, weiblich ist und älter. Ist aber sehr, sehr selten.
Ich hatte am Sonntag in Slagharen eine ältere Dame hinter mir in der Warteschlange beim Freefall stehen, ich find es echt toll wenn auch ältere Menschen Spaß an solchen Sachen haben. Mein Vater (62) geht auch noch überall rein und ich hoffe, dass ich in dem Alter auch noch so drauf bin :mrgreen:

Benutzeravatar
looping grufti
Beiträge: 389
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 00:24
Name: Micha Singer
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von looping grufti » Mi 8. Apr 2015, 23:00

Fuzzy hat geschrieben:Mein Vater (62) geht auch noch überall rein und ich hoffe, dass ich in dem Alter auch noch so drauf bin :mrgreen:
Das ist ja toll ... und ich wollte eigentlich mit 60 aufhören. Muss ich mir vielleicht doch nochmals überlegen. :mrgreen:
Meine alte Homepage ist nach längerer Zwangspause wieder aktiv: https://www.looping-grufti.de/

Hannilein
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 12:11
Name: Lutz
Wohnort: Hilden

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Hannilein » Do 9. Apr 2015, 12:28

Wie schonmal erwähnt... Meine Mom fährt mit ihren 72 Jahren auch gerne Black Mamba, Blue Fire, Silver Star, Van Helsing & Co. :mrgreen:
Der blöde Spruch zieht hier immernoch: Man ist so jung, wie man sich fühlt :P
Hier is wieder euer Hannilein...

Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Eulalia2002 » Do 9. Apr 2015, 14:25

Ja, genau. Das erste Mal Blue Fire nach einem halben Jahr Abstinenz hat mich auch direkt wieder 20 Jahre jünger gemacht. Langsam kann ich auch eure "Sucht" verstehen nach immer Höher/Schneller/Weiter.
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Nico13 » Do 9. Apr 2015, 16:24

Eulalia, ich kann dir zum Trost sagen, dass meine Mutter (67) auch noch in so einige Coaster reingeht, zwar nicht in alle, aber doch so manche. Also, wenn wir dich mal irgendwo treffen, schick ich sie gern mit dir mal in die Achterbahn, damit du dich nicht so exotisch fühlst ;-).

Antworten