Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Alles was nicht mit dem Thema Freizeitpark & Co zu tun hat gehört hier rein
Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Eulalia2002 » Fr 10. Apr 2015, 12:47

das fände ich sehr nett, ich fahre in Europa fast alles, und habe längst nicht mehr so viel Angst wie am Anfang. Aber ältere weibliche Rollercoaster Fans sind leider, leider nicht in den Fanforen unterwegs. Das hat mehrere Gründe, die nicht alle positiv sind, wie ich auch schon am eigenen Leibe erfahren habe, denn es ist immerhin eine Konfrontation mit jungen Männern, die gefühlte 99% der Communities ausmachen, das Zweite ist das eher gestörte Verhältnis der älteren, weiblichen Generation zur digitalen Welt. Dass ich einen Computer habe, danke ich eigentlich auch nur meinem ehemaligen Berufsleben. :)
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Nico13 » Fr 10. Apr 2015, 18:13

Leider konnte ich sie nicht bewegen, mit zum Fantreffen zu kommen. Im Hansapark fährt sie nämlich immerhin (wie ich) Nessie, Crazy Mine, Rasender Roland und Schlange von Midgard. Aber die Saison ist ja noch lang. Vielleicht sieht man sich ja irgendwo. ;)

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 471
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Name: Karina
Wohnort: Ostfriesland

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Fuzzy » Fr 10. Apr 2015, 22:02

looping grufti hat geschrieben:Das ist ja toll ...
Finde ich auch, so habe ich zum Glück auch wenn ich mit der Familie in einen Park fahre immer jemanden, der mit mir wo rein geht. Meine Ma fährt gar keine Achterbahnen (damit sind wir wieder beim Thema ;) ) und mein Bruder fährt zwar Achterbahnen aber ab einer gewissen Anzahl ist Schluss, da ist mein Vater dann doch härter im Nehmen :mrgreen:
looping grufti hat geschrieben:und ich wollte eigentlich mit 60 aufhören. Muss ich mir vielleicht doch nochmals überlegen. :mrgreen:
Mit 60 aufhören? Lass das mal lieber bleiben, solange es noch geht würde ich empfehlen es weiter auszukosten :D

Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Eulalia2002 » Sa 11. Apr 2015, 16:46

Ich bin über 60 und denke im Moment auch noch nicht ans Aufhören. Irgendwann sagen die Gelenke und die Knochen mal "Stopp". Auf der Kirmes ist das bereits der Fall, denn das schnelle Tempo, das die Jugendlichen verlangen und die Schausteller dann auch rauskitzeln aus ihren Karussells, das kann ich körperlich nicht mehr verkraften. Aber die Achterbahnen kann ich noch fahren, und die Kirmesfahrgeschäfte werden in den Parks ja auch familienfreundlicher betrieben als auf der Kirmes.
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Eyar El Alvadur
Beiträge: 21
Registriert: Do 4. Jun 2015, 18:10
Name: HannahS.Baader

Re: Weibliche Rollercoaster-Junkies?

Beitrag von Eyar El Alvadur » So 28. Jun 2015, 14:02

Also ich hoffe nur, dass ich das später auch noch Achterbahn fahren kann, aber ich bin ja auch erst 15...
Aber der Vater einer Arbeitskolegin von meinem Vater fährt ja auch noch jedes Jahr in den EP.
Das "Haarproblem" kenne ich auch, weil die zurzeit ziemlich lang sind, aber abschneiden will ich sie auf keinen Fall und iwie mag ich es auch, wenn sie fliegen.
Von Darkrides bin ich kein soooo großer Fan, mir ist es lieber wenn etwas richtig hoch ist und man weit sieht, aber ich mag sie schon auch. ;)

Antworten