Virtuelle Welt auf Achterbahn?

Alles was nicht mit dem Thema Freizeitpark & Co zu tun hat gehört hier rein
Antworten
Benutzeravatar
looping grufti
Beiträge: 367
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 00:24
Name: Micha Singer
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Virtuelle Welt auf Achterbahn?

Beitrag von looping grufti » Mo 6. Jul 2015, 23:01

Der Europa-Park wird noch im Sommer 2015 „VR Coaster“ für die Öffentlichkeit präsentieren und normalen Besuchern die Achterbahnfahrt durch virtuelle Welten ermöglichen - das habe ich gerade bei parkerlebnis.de gelesen

http://www.parkerlebnis.de/vr-coaster-e ... 14445.html

Muss das denn wirklich sein? :roll:
Meine alte Homepage ist nach längerer Zwangspause wieder aktiv: https://www.looping-grufti.de/

mcgyver
Beiträge: 961
Registriert: Mo 27. Okt 2008, 15:13

Re: Virtuelle Welt auf Achterbahn?

Beitrag von mcgyver » Di 7. Jul 2015, 10:54

Das erinnert mich sehr stark an den Coaster aus dem Spacepark, nur das es dort keine Brille war sondern eher eine Art Helm. und das dieses hier halt etwas weiter entwickelt ist mittlerweile.

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 436
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Name: Karina
Wohnort: Ostfriesland

Re: Virtuelle Welt auf Achterbahn?

Beitrag von Fuzzy » Di 7. Jul 2015, 18:12

Ich bin schon kein allzu großer Fan von 3D im Kino (finde diesen Effekt in vielen Filmen auch eher als störend, kann natürlich auch einfach an unserem veralteten Kino liegen ;) ). Daher weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll.

Sicherlich ist es interessant zu was man inzwischen fähig ist und die Technik dahinter ist sicher eine klasse für sich aber mir persönlich gefällt der Gedanke nicht, dass man nun selbst bei Achterbahnen in "virtuelle" Welten flüchten kann. Reichen Simulatoren oder Videospiele nicht mehr aus?

Meiner Meinung nach lebt eine Achterbahn nicht nur von Höhe / Geschwindigkeit sondern auch von der Aussicht auf die schnell an einem vorüberziehenden Landschaft. Ein schönes Theming bereichert die Bahn dann natürlich ebenfalls. Gerade das Theming fällt bei den "VR Coastern" ja komplett weg wodurch man schlicht und einfach eine "nackte" Bahn ohne jeglichen Ansatz von Theming hinstellen könnte und alles mit Hilfe der Brillen während der Fahrt "vortäuschen" könnte.

Ich denke als zusätzliche Attraktion oder freiwillige Erweiterung haben diese Brillen - wenn sie denn mit gut gemachten Filmen / Welten punkten können - durchaus ihre Daseinsberechtigung und können sicherlich spaßig sein aber als Ersatz für die klassische Achterbahn wünsche ich sie mir nicht.

Antworten