Action- oder Outdoor-Cam gesucht: Kaufberatung erbeten

Alles was nicht mit dem Thema Freizeitpark & Co zu tun hat gehört hier rein
Antworten
Benutzeravatar
arpi
Beiträge: 393
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 16:24
Name: Mathias Arp
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)
Kontaktdaten:

Action- oder Outdoor-Cam gesucht: Kaufberatung erbeten

Beitrag von arpi » Mo 12. Okt 2015, 11:52

Hallo zusammen,

ich möchte mir zum ersten Mal eine Actioncam zulegen und bräuchte dafür Eure Meinung. Welche würdet Ihr empfehlen? Welche hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Für mich sind neben guter Bildqualität (Full-HD sollte sie haben, Ultra-HD muss nicht sein) ein wasserdichtes Gehäuse, ein Monitor zum Ausrichten des Aufnahmebereich sowie eine lange Akkulaufzeit und der Einsatz von großen Speicherkarten (64GB oder höher) wichtig. Der Einsatzbereich ist weniger auf Bewegung ausgelgt sondern ein stationärer Betrieb im Freien, von daher bräuchte ich eigentlich keine "Actioncam" sondern nur eine "Outdoor-Cam". Toll wäre ein zweiter Akku zum Tausch oder im Idealfall ein Betrieb direkt am Netzteil. Großartige Halterungen z.B. für Helme, Brustgurte oder ähnliches sind auch nicht wichtig. Man sollte die Kamera nur an einer Stange oder ähnlichen Formen anbringen können.

Vielen Dank für Eure Ratschläge schon einmal an dieser Stelle!

Schöne Grüße
Mathias
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.

Benutzeravatar
Wina
Beiträge: 10
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:27
Name: Anna Winter
Wohnort: Berlin

Re: Action- oder Outdoor-Cam gesucht: Kaufberatung erbeten

Beitrag von Wina » Mi 22. Jun 2016, 16:33

Auch wenn die Resonanz hier nicht gerade groß war, wollte ich mal fragen, für welche Kamera du dich letztendlich entschieden hast? Denke nämlich auch gerade darüber nach...

Benutzeravatar
arpi
Beiträge: 393
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 16:24
Name: Mathias Arp
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)
Kontaktdaten:

Re: Action- oder Outdoor-Cam gesucht: Kaufberatung erbeten

Beitrag von arpi » Do 23. Jun 2016, 09:31

Ich hatte mich, nachdem ich von einer Kollegin zweimal Ihre "Sony AS100v" mit auf die Geisterbahn nehmen durfte und ich die Bildqualität, auch bei wenig Licht am Abend, die Handhabung und die Akkulaufzeit positiv bewertet hatte, für den Nachfolger, nämlich die noch kleinere "Sony AZ1VR" (http://www.sony.de/electronics/actioncam/hdr-az1-kit) entschieden.
Mit 24,2 x 36 x 74 mm und 63 g (inklusive Akku) ist sie recht handlich. Sie besitzt einen 12 Mega-Pixel Sensor, was etwas wenig ist als der Vorgänger, aber absolut ausreichend für meine Zwecke. Sie kann Videoaufnahmen bis zu einer Auflösung von 1.920 x 1.080 bei 60p/50p machen. Als Speichermedium können sowohl Memory Stick Micro als auch Micro SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten verwendet werden. Der Akku hält ca. eine Stunde, je nachdem wie viel man rumspielt und sie An- und Ausschaltet. Man kann die Kamera auch über das Smartphone per App bedienen. Ist für mich als nur Handybesitzer nicht interessant gewesen, aber kann für andere ein Entscheidungskriterium sein. Einige Halterungen waren auch dabei, so dass man die Kamera mit einer Standardaufnahme z.B. auf Stativen befestigen kann. Die Kamera ist auch ohne Gehäuse schon spritzwassergeschützt, es ist aber noch ein wasserdichtes Gehäuse im Lieferumfang dabei.
Ich habe mir die Version mit der Live-View-Fernbedienung geholt, welche ein Armband mit Monitor und Bedienmöglichkeiten ist. Fand ich ganz praktisch die Bedienung aus der Entfernung vornehmen zu können und auch einen Monitor zum Ausrichten zu besitzen. Die Fernbedienung brauche ich bei meiner Hauptanwendung in den Geisterbahnen nur zu Beginn bei der Einrichtung. Danach kann ich sie weglegen und sie beeinträchtigt nicht die Laufzeit der Kamera durch zusätzlichen Energieverbrauch. Mit den bisherigen Ergebnissen bin ich von der Qualität sehr zufrieden.
Gekauft habe ich es mir bei Saturm über das Internet für einen Angebotspreis von 199 Euro. Normal bekommt man die Version mit der Fernbedienung für ca. 219 Euro. Zusätzlich habe ich mir bei Amazon noch zwei zusätzliche Akkus und ein Ladegerät gegönnt, so dass ich fast kontinuierlich einen vollen Akku habe und durchgehend mehrere Stunden aufnehmen kann.

Kann die Kamera bisher empfehlen und bei dem Preis macht sie mit den technischen Daten dem bisherigen Spitzenreiter GoPro definitiv Konkurrenz.
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Action- oder Outdoor-Cam gesucht: Kaufberatung erbeten

Beitrag von Andrej Woiczik » Di 31. Jan 2017, 18:22

arpi hat geschrieben:Ich hatte mich, nachdem ich von einer Kollegin zweimal Ihre "Sony AS100v" mit auf die Geisterbahn nehmen durfte und ich die Bildqualität, auch bei wenig Licht am Abend, die Handhabung und die Akkulaufzeit positiv bewertet hatte, für den Nachfolger, nämlich die noch kleinere "Sony AZ1VR" (http://www.sony.de/electronics/actioncam/hdr-az1-kit) entschieden.
Mit 24,2 x 36 x 74 mm und 63 g (inklusive Akku) ist sie recht handlich. Sie besitzt einen 12 Mega-Pixel Sensor, was etwas wenig ist als der Vorgänger, aber absolut ausreichend für meine Zwecke. Sie kann Videoaufnahmen bis zu einer Auflösung von 1.920 x 1.080 bei 60p/50p machen. Als Speichermedium können sowohl Memory Stick Micro als auch Micro SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten verwendet werden. Der Akku hält ca. eine Stunde, je nachdem wie viel man rumspielt und sie An- und Ausschaltet. Man kann die Kamera auch über das Smartphone per App bedienen. Ist für mich als nur Handybesitzer nicht interessant gewesen, aber kann für andere ein Entscheidungskriterium sein. Einige Halterungen waren auch dabei, so dass man die Kamera mit einer Standardaufnahme z.B. auf Stativen befestigen kann. Die Kamera ist auch ohne Gehäuse schon spritzwassergeschützt, es ist aber noch ein wasserdichtes Gehäuse im Lieferumfang dabei.
Ich habe mir die Version mit der Live-View-Fernbedienung geholt, welche ein Armband mit Monitor und Bedienmöglichkeiten ist. Fand ich ganz praktisch die Bedienung aus der Entfernung vornehmen zu können und auch einen Monitor zum Ausrichten zu besitzen. Die Fernbedienung brauche ich bei meiner Hauptanwendung in den Geisterbahnen nur zu Beginn bei der Einrichtung. Danach kann ich sie weglegen und sie beeinträchtigt nicht die Laufzeit der Kamera durch zusätzlichen Energieverbrauch. Mit den bisherigen Ergebnissen bin ich von der Qualität sehr zufrieden.
Gekauft habe ich es mir bei Saturm über das Internet für einen Angebotspreis von 199 Euro. Normal bekommt man die Version mit der Fernbedienung für ca. 219 Euro. Zusätzlich habe ich mir bei Amazon noch zwei zusätzliche Akkus und ein Ladegerät gegönnt, so dass ich fast kontinuierlich einen vollen Akku habe und durchgehend mehrere Stunden aufnehmen kann.

Kann die Kamera bisher empfehlen und bei dem Preis macht sie mit den technischen Daten dem bisherigen Spitzenreiter GoPro definitiv Konkurrenz.
Sehr gute Wahl, ein Redaktionsmitglied hat dieses Modell und einer das Nachfolgemodell und beide sind damit sehr zufrieden und einige Filme gibt es auch hier zu bestaunen

Antworten