Neue Hotels in Freizeitparks

Jedes Thema das momentan in kein anderes Unterforum passt!
Antworten
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neue Hotels in Freizeitparks

Beitrag von Andrej Woiczik » Mi 12. Feb 2014, 11:48

Aktuell aus dem EAP-Magazin:
Großbritannien: Chessington World of Adventures erweitert Übernachtungsangebot
Bereits am 19. März 2014 beginnt die Parksaison im englischen Chessington World of Adventures Resort, die in diesem Jahr wieder einige Neuheiten zu bieten hat. Der neue „Scorpion Express“ wird den „Runaway Train“-Ride im mexikanischen Themenbereich des Parks ersetzen. Zudem entsteht ein neues Baumwipfel-Abenteuer, „AMAZU Treetop Adventure“, ein Kletter- und Spielbereich, in dem die Besucher in der Gegenwart echter Affen und anderer Tiere toben und spielen können. Als größte Investitions- und Erweiterungsmaßahme (insgesamt werden 14 Mio. GBP, ca. 16,8 Mio. EUR, investiert) ist in diesem Jahr jedoch der Bau des neuen „Azteca Hotels“ zu nennen. Das thematisierte Hotel mit Resort-Charakter wird mit 69 Zimmern sowie einer Wasserspielzone ausgestattet sein. Vom Hotel eigenen Themen-Restaurant aus können die Gäste Tiere wie Affen oder Fische beobachten. (eap)


Neues Tivoli Hotel entsteht bis 2016 in Kopenhagen
Das Tivoli Hotel & Congress Center in Kopenhagen, das seit seiner Eröffnung im Jahre 2010 bereits eine Mio. Gäste verzeichnen konnte und von der Arp-Hansen Hotel Group, einer der größten Hotel-Ketten Dänemarks, betrieben wird, soll durch den Bau eines zweiten Tivoli Hotels ergänzt werden. Im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft wollen die Arp-Hansen Hotel Group und das Tivoli bis 2016 ein neues Businesshotel mit 288 Zimmern, das integraler Bestandteil des bereits vorhandenen Hotels sein soll, für ein Investitionsvolumen im dreistelligen Millionenbereich (DKK), entstehen lassen. Nach Fertigstellung des neuen Hotels wird der Tivoli Hotel-Komplex im Kalvebod Brygge-Hafengebiet Kopenhagens eine Gesamtkapazität von 700 Zimmern und Konferenzeinrichtungen für bis zu 6.000 Gäste bieten. „Es macht absolut Sinn, unsere Zusammenarbeit mit der Arp-Hansen Hotel Group, die für die Schaffung von einzigartigen Hotels in Kopenhagens Zentrum verantwortlich zeichnet, fortzusetzen. Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren, um unsere Geschäftsbereiche in der touristischen Wertschöpfungskette gezielt auszubauen. Der Bau eines Tivoli Hotels, das sich sowohl für Familien als auch für Geschäftsleute anbietet, passt gut mit unserer Strategie zusammen, das Tivoli zu einem jahreszeitenunabhängigen Betrieb zu entwickeln“, so Lars Liebst, CEO des Tivoli, das im vergangenen Jahr bereits sein 170-jähriges Bestehen feierte und jährlich etwa vier Mio. Besucher begrüßen kann. (eap)


Mann oh Mann, lieber Arpi, du machst jetzt in Hotels ;) :o :mrgreen: :!:

Antworten