Kleiner Florida-Freizeitpark Guide (Tipps & Anregungen)

Alle Themen aus den restlichen Freizeitparks dieser Welt
Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1227
Registriert: So 4. Jan 2009, 19:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Florida-Freizeitpark Guide (Tipps & Anregungen)

Beitrag von minnie74 » Do 14. Sep 2017, 23:13

Orlando scheint allen Berichten nach, Irma gut überstanden zu haben, im Gegensatz zu den Keys und den Überschwemmungsgebieten im Norden, gerade die Region um Jacksonville hat es hier extremst getroffen. Nach wie vor bestehen im Suden Warnungen vor Alligatoren, die durch den Sturm aus ihren bisherigen Bereichen vertrieben wurden und nun "überall" auftauchen könnten.

In Orlando gab es am Tag nach Irma große Probleme mit dem gestrandeten Touristen, welche die Ausgangssperre bis 18 Uhr nicht verstehen wollten und schließlich von der Polizei in Ihre Hotels zurück beordert wurden, nachdem u.a. der I-Drive trotz eindringlichster Warnungen vor losen Stromleitungen und herumliegenden/ losen Trümmern von Touristen bevölkert wurde, die ja "nur mal sehen" und natürlich die Katastrophe fotografieren mussten.

Sicher hätte die Polizei auch andere Aufgaben an einem solchen Tag gehabt, als leichtsinnige Touristen vor sich selbst zu beschützen.

Auch wenn es zum Glück fast ausschließlich zu materiellen Schäden in Florida kam, so sind diese für jeden Einzelnen tragisch. Ich hoffe hier gibt es zumindest ein wenig Unterstützung seitens der Regierung, Versicherungen in Amerika sind leider nicht annähernd mit deutschen zu vergleichen :(
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
arpi
Beiträge: 423
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 15:24
Name: Mathias Arp
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Florida-Freizeitpark Guide (Tipps & Anregungen)

Beitrag von arpi » Di 19. Sep 2017, 11:49

Als ein unfreiwilliger Augenzeuge vor Ort kann ich Deine Aussage größtenteils unterschreiben. In und um Orlando haben die Freizeitparks nur wenige Schäden zu verzeichnen. Die großen Parks wie Disney und Universal hatten schon einen Tag nach dem durchgezogenen Hurricane wieder offen mit nur wenig Einschränkungen wie geschlossenen Wegen, einigen umgekippten Bäumen, Schildern und Laternen oder erst verspätet öffnenden Attraktionen wegen Schadensuntersuchungen. Das Kennedy Space Center an der Ostküste hat es schlimmer getroffen, so das dort erst am Freitag (Montag war der Sturmhöhepunkt) wieder das Besucherzentrum eröffnet wurde und die Touren über das Gelände noch später (Daher konnten wir uns das leider nicht anschauen, denn Donnerstag bestand unsere letzte Möglichkeit).
In und um Miami sowie auf den Keys hat Irma viel mehr Schaden angerichtet, wobei dort auch keine großen Freizeitparks beheimatet sind. "Uncle Bernie's Amusementpark" in nder Nähe von Miami hatte am Freitag noch komplett geschlossen und man war mit Aufräumarbeiten beschäftigt, so dass wir auch dort keinen Besuch unternehmen konnten. Eine Achterbahn hatte nach einem Sturz einer Palme auf die Schienen eine extreme Verformung und wird wahrscheinlich länger nicht betrieben werden können wenn nicht sogar entfernt werden.
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Florida-Freizeitpark Guide (Tipps & Anregungen)

Beitrag von Andrej Woiczik » Di 19. Sep 2017, 16:46

arpi hat geschrieben:Als ein unfreiwilliger Augenzeuge vor Ort kann ich Deine Aussage größtenteils unterschreiben. In und um Orlando haben die Freizeitparks nur wenige Schäden zu verzeichnen. Die großen Parks wie Disney und Universal hatten schon einen Tag nach dem durchgezogenen Hurricane wieder offen mit nur wenig Einschränkungen wie geschlossenen Wegen, einigen umgekippten Bäumen, Schildern und Laternen oder erst verspätet öffnenden Attraktionen wegen Schadensuntersuchungen. Das Kennedy Space Center an der Ostküste hat es schlimmer getroffen, so das dort erst am Freitag (Montag war der Sturmhöhepunkt) wieder das Besucherzentrum eröffnet wurde und die Touren über das Gelände noch später (Daher konnten wir uns das leider nicht anschauen, denn Donnerstag bestand unsere letzte Möglichkeit).
In und um Miami sowie auf den Keys hat Irma viel mehr Schaden angerichtet, wobei dort auch keine großen Freizeitparks beheimatet sind. "Uncle Bernie's Amusementpark" in nder Nähe von Miami hatte am Freitag noch komplett geschlossen und man war mit Aufräumarbeiten beschäftigt, so dass wir auch dort keinen Besuch unternehmen konnten. Eine Achterbahn hatte nach einem Sturz einer Palme auf die Schienen eine extreme Verformung und wird wahrscheinlich länger nicht betrieben werden können wenn nicht sogar entfernt werden.
Schön, dass du gesund & munter wieder in Deutschland angekommen bist.
Einmalig in Deutschland
Reisen,Freizeitparks und Laufen.
www.woiczik.de

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Florida-Freizeitpark Guide (Tipps & Anregungen)

Beitrag von Andrej Woiczik » Fr 1. Jul 2022, 11:08

Neue Zugverbindung von Miami nach Orlando
https://attractionsmagazine.com/walt-di ... 27c6cb8454
Walt Disney World’s proposed railway link from Disney Springs to Orlando International Airport (OIA) has been ditched after rail company Brightline announced plans for an alternate route on their proposed Orlando-Tampa high-speed service.
he surprise news was revealed by the Orlando Business Journal (OBJ) on June 27, 2022, and followed up by local media, who were shocked to see Disney effectively ruled out of what could be a high-profile new transport link in the heart of Central Florida.
Brightline is in the process of completing its high-speed rail link from OIA to West Palm Beach and Miami in early 2023, but was already planning an additional line direct to Tampa.

Disney had looked to be a key partner on this link, as it was originally proposed to run from OIA along the 407 Central Florida Greeneway direct to a station at Disney Springs before continuing to the Gulf Coast city, as Attractions Magazine reported in November 2020.

But this week’s announcement by Brightline of a revised route along the 528 Beachline Expressway that will include a station at the Orange County Convention Center on International Drive prompted an immediate response from Disney.

Quoted in the Orlando Sentinel and OBJ, Disney spokesperson Avery Maehrer said, “As many people who are involved in this project are aware, the new route configuration does not support a Disney Springs station, and as a result, we don’t anticipate being part of this project.”

However, Brightline insisted there will still be a station close to Disney Springs, both as part of the rail line to Tampa and an expansion of the SunRail commuter rail system.

Ben Porritt, the senior vice president of corporate affairs, explained, “Late last year, we were asked by several community leaders to explore alternative alignments for our planned expansion from OIA to Tampa. The original plan called for a single station at Disney Springs. Along with a broad range of stakeholders, we identified a solution now known as the Sunshine Corridor, which contemplates two new stations and integrates Brightline’s intercity service with SunRail, through an east-west expansion.

In addition to the airport, one new station will be located at the Convention Center and an alternative station will be placed near the original Disney Springs site, albeit not on land owned by Disney. Taken together, the three integrated stations [will] provide access to the largest economic and employment centers in Central Florida and offer the best opportunity for the success of Brightline and SunRail.

“This concept was recently awarded a federal grant to assist in its advancement and as an indication of its potential to drive regional impact. We look forward to working with all key stakeholders on expanding smart mobility that connects Orlando to the rest of Florida.”

Crucially, the new alternate route has the support of Universal Orlando Resort, whose Epic Universe theme park development is adjacent to the Convention Center, and a Universal spokesperson confirmed the company was fully on board with the project.

Quoted in the Orlando Sentinel, John McReynolds, Universal’s senior vice president of external affairs, stated, “Universal in the next 24 months will be adding 14,000 new employees at Epic Universe. That is going to take, when you get the indirect jobs that are going to be created, the I-Drive community to well over 100,000 jobs. When you add in the corridor out to the airport, you are now talking 130,000 to 140,000 jobs in one corridor.”

The proposed expansion of the rail system through the key hubs of OIA and International Drive, as well as along highway I-4 to Tampa, would address Orlando’s urgent traffic issues along I-4, I-Drive and around the theme parks, but it would be 2024 at the earliest before any construction could be under way.

Brightline estimates that the link from OIA to I-Drive could start by the first quarter of 2024, with the remaining section of the 85-mile route to Tampa beginning work in the second quarter of 2025.
Einmalig in Deutschland
Reisen,Freizeitparks und Laufen.
www.woiczik.de

Antworten