Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Berichte aus den Parks mit oder ohne Fotos. Wie voll war es? Liefen alle Attraktionen? Dies und noch viel mehr interessiert uns hier!

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Fuzzy » Fr 9. Sep 2016, 16:51

Klasse Bericht, der Park scheint echt toll zu sein aber mich als Hitzefeind haben schon die ersten Zeilen abgeschreckt. Bei 35 Grad bin ich zu nichts anderen zu motivieren als irgendwo im Kühlen ein Eis zu futtern oder zu schwimmen ;)
Benutzeravatar
Fuzzy
 
Beiträge: 401
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Wohnort: Ostfriesland

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon stefanf » Fr 9. Sep 2016, 22:06

Hey Andrej,

vielen Dank für die Eindrücke und natürlich den Bericht!


Gruß,
Stefan
stefanf
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 29. Jan 2009, 13:56

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » Mi 14. Sep 2016, 15:53

Es freut mich, dass euch diese Forumszeilen und die Berichte auf der Hauptseite gefallen.

Hier nun wieder etwas Neues: http://www.freizeitpark-welt.de/index_n ... 2&nid=2642
Viel Spaß beim Lesen.

Andrej
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » Mo 23. Jan 2017, 11:36

Hier noch etwas aus Singapore:
http://www.freizeitpark-welt.de/indoor/ ... 2&nid=2755

2017-01-21 00:28:07
Ein Tag bei Madame Tussauds Singapore
Drei Attraktionen in einem in Madame Tussauds Singapore

Am 25.10.2014 eröffnete in Singapur, besser geschrieben auf der Insel Sentosa, eine außergewöhnliche Madame Tussauds Attraktion. Neben den weltweit bekannten Madame Tussauds Attraktionen umfasst diese in Singapur gleich drei Attraktionen in einer. Neben dem Wachsfiguren-Kabinett werden den bislang über 1,5 Millionen Besuchern auch noch die Show "Images of Singapore" und der Dark Water Ride – "Spirit of Singapore" geboten.
Images of Singapore

Die 200-jährige Geschichte von Singapur wird auf 14 Stationen durch Live Erschrecker und –Erzähler präsentiert. Diese sind zum Teil sehr durchgedreht und daher sehr gewöhnungsbedürftig. Multimedia Einspieler und sehr gute Thematisierung, sowie einige Audioeffekte runden das einstündige Erlebnis ab.
Boat ride – Spirit of Singapore

Auf gerade einmal 150 Metern kommt die Intamin Bootsfahrt "Spirit of Singapore". Tolle Thematisierung und einige Sehenswürdigkeiten in Klein runden diese sehr kurze Bootsfahrt ab, an deren Ende Sebastian Vettel (als Wachsfigur) die Besucher verabschiedet.
Foto: Andrej Woiczik

Madame Tussauds Singapore

Über 300 Wachsfiguren kann man auf 8 Stationen von „Leaders“ (Politiker & Staatsmänner) bis A-List Party (aktuelle Filmstars wie Leonardo di Caprio) in erstklassiger Thematisierung bewundern. Im Sportbereich kann man virtuell aktiv gegen einheimische Basketballer und Tischtennisspieler antreten und Tiger Woods zu einer Golfpartie herausfordern.

Auch wenn man zahlreiche ausgestellte Stars in unseren heimischen Gefilden nicht kennt, trifft man aber auch die weltweit bekannten Film- und Musik und Sportstars wie David Beckham, Arnold Schwarzenegger, Taylor Swift & Co.

Insgesamt kann man gut 3 Stunden bei Madame Tussauds Singapore verbringen. Nur wenige Meter von Madame Tussauds Singapore befindet sich die Sentosa Express Station Imbiah. Von dort kommt man in einer Fahrtzeit von 2 Minuten zu den Universal Studios und zu zum Vergnügungsviertel von Sentosa. An der Sentosa Express Station Imbiah kann man für derzeit umgerechnet 20 Euro pro Person auch mit dem 131 Meter hohen Huss Tiger Sky Tower in luftige Höhen steigen. Wenige Meter entfernt lädt das Sentosa 4D Adventure Land und der 3 Hektar große Indoor Freizeitpark Palawan Kidz City jüngere Besucher an.

Quelle: Andrej Woiczik



Viel Spaß beim Lesen.
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » Mo 23. Jan 2017, 11:38

Ein Tag in den Universal Studios Singapore
Ein Rundgang durch den jüngsten aller Universal Studios-Parks in Singapore.

Lights! Camera! Action! - Die feuchtschwüle Luft brennt bei 35 Grad, seltsame Tierlaute durchdringen die Ohren der wagemutigen Abenteurer, plötzlich laute Schreie und der 12 Meter Höhe Tyrannosaurus Rex rennt auf seine menschliche Beute zu und ... Cut!
Dieses und weitere aufregende Filmabenteuer erleben jährlich 4 Millionen Besucher, seit dem Soft Opening am 18.03.2010, in den Universal Studios Singapore (USS). Die große offizielle Eröffnung wurde erst über ein Jahr später am 28.05.2011 durchgeführt. Der derzeit weltweit jüngste Universal Studios-Freizeitpark ist mit einer Fläche von 20 Hektar der mit Abstand Kleinste und bietet mit 23 teils grandiosen Themenfahrten, davon 17 speziell für die Universal Studios Singapore konzeptiert, ein für die Größe des Parks erstklassiges Fahrgeschäfts-Portfolio. Begeben wir uns nun gemeinsam auf eine kleine Reise durch die augenblicklich sieben Themenwelten.

Nach dem Durchschreiten des Eingangsbereiches erliegt man dem Flair von Hollywood und trifft Frankenstein's Monster, Woody Woodpecker, Winnie Woodpecker, Marilyn Monroe, Charlie Chaplin, Beetlejuice, Betty Boop und die Minions. Auf dem Hollywood Boulevard laden zahlreiche Shops und Restaurants zum Verweilen und Geld ausgeben ein und im "Pantages Hollywood Theatre" mit seinen 1500 Sitzplätzen läuft die Sesamstraßen-Show „When I Grow Up“ seit September 2014 mit viel Erfolg. Verlassen wir nun den Themenbereich „Hollywood“ und begeben uns in rechter Richtung direkt ins New York während der Ära der Postmoderne. Mit Sesame Street Spaghetti Space Chase (World’s first Sesame Street Immersive Theme Park Ride) bietet dieser Themenbereich, seinen Kleinen und Großen Besuchern, einen erstklassigen Steel Suspended Dark Ride der Firma Intamin. Außerdem kann man die beliebten Charaktere der Kinderserie dort auch für Fotos und Autogramme treffen. Bei „Lights! Camera! Action! Hosted by Steven Spielberg“ erlebt man in einem Bootshaus in New York City einen Hurrikan. Zahlreiche Spezialeffekte und eine kleine Pre-Show sorgen für spannende 10 Minuten. Während unseres Aufenthalts in Singapur trat der irische Erfolgssänger Ronan Keating vor dem Replikat der New York Public Library ,mit seinen zwei Löwenstatuen, vor tausenden begeisterten Besuchern für ein Musikkonzert auf.
Action in Sci-Fi City

Den „thrilligsten“ Themenbereich in den Universal Studios Singapore findet man in „Sci-Fi City“. Werbewirksam werden im „Studio Guide“ zwei Attraktionen wie folgt beschrieben. Battlestar Galactica Human vs. Cylon – World’s tallest Dueling Roller Coasters und Transformers The Ride mit World’s first Transformers Ride. Aus Kostengründen entschieden sich die Universal Studios-Betreiber in Singapur im Gegensatz zu ähnlichen Achterbahntypen in Orlando, Osaka und in den ehemaligen Universal Studios Port Aventura anstatt für die „Edelschmiede“ Bolliger & Mabillard für die niederländische Firma Vekoma und erlebten mit dieser Entscheidung eine Bruchlandung. Jahrelang hatten die duellierenden Achterbahnen mit technischen Problemen zu kämpfen, so dass die USS-Geschäftsführung sich im Jahr 2013 entschied bei beiden Achterbahnen den Betrieb einzustellen. Nach einer Grundüberholung wurde 2 Jahre später wieder der Betrieb aufgenommen und seither präsentieren sich beide Achterbahnen (Inverted und Sit down mit jeweiligem Launched zum First Drop) "in guter Verfassung". Zwar können das Fahrgefühl und die Laufruhe der beiden Vekoma LSM-Coaster nicht mit denen von B&M Achterbahnen mithalten, bieten aber dennoch einen gutklassigen Fahrspaß und Warteschlangen bis zu 110 Minuten.
Foto: Andrej Woiczik

Der 4-D Dark Ride Motion Simulator namens Transformers: The Ride feierte seine Weltpremiere im Dezember 2011 in Singapur und hat seither seinen Siegeszug durch alle Universal Studios der Welt angetreten. Für 100 Millionen US-Dollar entwickelten die Firmen Universal Creative, Oceaneering International und Industrial Light & Magic ein 270 Sekunden andauerndes Spektakel für die Sinne. Die 610 Meter lange und bis zu 18 Meter hohe Fahrt bietet unglaubliche Spezialeffekten und Fahrkombinationen.

Abgerundet wird das Fahrgeschäfts-Portfolio in diesem Bereich mit der „Teetassenfahrt“ namens Accelerator.
Großartiger Revenge of the Mummy-Ride!

Was nun folgt zählt für den Schreiber dieser Zeilen zu den weltbesten Fahrattraktionen. Begeben wir uns ins Jahr 1930, begleiten eine Ausgrabung in Ägypten und landen schließlich in der riesigen Pharaonen-Pyramide im Themenbereich Ancient Egypt. Wie auch einige andere Fahrattraktionen in den USS (Universal Studios Singapore) war ursprünglich auch Revenge of the Mummy für die Universal Studios Dubailand als Fahrattraktion geplant. Doch auf Grund der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2008 wurden die Universal Studios Dubailand nie eröffnet und zahlreiche Fahrgeschäfte wurden dann für die USS genutzt. Neben der unglaublich detailverliebten Thematisierung entwickelten die Firmen Premier Rides, Dynamic Structures, Universal Creative, ITEC Entertainment Corporation und Adirondack Studios ein Fahrerlebnis für Auge, Geist und Seele. Revenge of the Mummy unterscheidet sich im Streckenlayout kaum von dem in den Universal Studios Florida, aber in Thematisierung, Spezialeffekten und Kosten. Was man auf dieser 670 Meter langen Strecke in den knapp 3 Minuten, genau 2:57 Minuten Fahrzeit, an Eindrücken und Fahrgefühl erlebt ist unglaublich und "zieht einem die Schuhe aus". Die mit Abstand beste „Revenge of the Mummy“ Fahrt erlebt man in Singapur.

Auch erstklassig thematisiert ist die zweite Fahrattraktion namens “Treasure Hunters“ in diesem ägyptischen Themenbereich. Dieser Mini Car Ride ist eine Fahrt für die ganze Familie und wie alle Fahrten in den USS behindertengerecht ausgelegt. Zahlreiche Animatronics bieten eine unterhaltsame Fahrt in Vintage Cars. Kommen wir nun in den flächenmäßig größten Themenbereich in den USS nämlich nach The Lost World. Hier treffen Jurassic Park und Waterworld aufeinander und sorgen für die größte Besucheransammlung in den USS.

Waterworld: A Live Sea War Spectacular ist eine Attraktion basierend auf dem Kevin Kostner Film von 1995 namens Waterworld und ist weltweit in den Universal Studios Hollywood (seit 1995), Universal Studios Japan (2001) und Universal Studios Singapore (2010) zu sehen. Die 20 Minuten andauernde Show überzeugt mit erstklassigen Action-Einlagen der Schauspieler, außergewöhnlichen Spezial-Effekten und „Soak- Erlebnissen“ für die Zuschauer. Die Arena in Singapur bietet 3500 „Showfans“ Platz und wird 2 Mal am Tag für das Waterworld: A Live Sea War Spectacular genutzt. Neben zwei Restaurants und Shops bietet „ The Lost World“ 4 Attraktionen seinen Gästen. Seine Kletterkünste kann man am „Amber Rock Climb“ und bei Dino-Soarin' seine Flugkünste beweisen. Der Mini Steel Suspended Roller Coaster der Firma Setpoint ermöglicht einen flotten und interessanten Ausblick in den Jurassic Park- Themenbereich. Die beliebteste Fahrattraktion in den USS scheint Jurassic Park Rapids Adventure zu sein. Wie sonst lassen sich Wartezeiten von mehr als 120 Minuten erklären? Die Rafting Anlage wurde von der deutschen Firma Hafema und der Amerikanischen Universal Creative erbaut und war ursprünglich auch für die Universal Studios Dubailand vorgesehen. Die 7 Minuten andauernde Fahrt endet in einem meist nassen 13 Meter hohen langen Final Drop. Zuvor erleben die wagemutigen Jurassic Park Fans eine gutklassige Rafting Tour, welche aber vom Spaßfaktor und von der Thematisierung nicht mit den Fahrten in den anderen Universal Studios mithalten kann. Langweilig ist besonders der fast eine Minute andauernde Indoorteil, welcher außer vier Dinos inkl. T-Rex, bis zur „Fahrstuhlfahrt“ kaum interessantes zu bieten hat. Da kann auch der außergewöhnliche Fahrstuhlpart zum Final Drop nicht über die Indoor-Enttäuschung hinweg trösten.
Foto: Andrej Woiczik

Far Far Away

Da bislang noch keine neuen Freiflächen für „The Wizarding World of Harry Potter™“ erschlossen werden konnten (seit dem 26.06. 2016 steht die Freifläche der ehemaligen Underwater World, Singapore mit 28 Hektar zum Verkauf) müssen sich die USS-Besucher mit dem toll thematisierten Themenbereich Far Far Away begnügen. Das Far Far Away Castle (Schloß) ist schon ein Eyecatcher und beherbergt (noch) das Shrek 4-D Adventure, welches ja bereits erfolgreich auch im deutschen Movie Park einige Jahre lief. Außerdem erfreut das Kiddy Ferris Wheel namens Magic Potion Spin die vor allem jüngeren Besucher. Die Show „Donkey Live“ gehört nicht gerade zu den Highlights in den USS, dafür aber Puss In Boots‘ Giant Journey. Wenige Meter vom Far Far Away Castle entfernt eröffnete am 08.04.2015 die letzte Neuheit in den USS mit dem Zamperla Suspended Inverted Family Coaster. Wie schon bei Battlestar Galactica Human vs. Cylon entschieden sich die USS-Betreiber zwar für eine erstklassige Thematisierung, aber nicht für einen besseren Achterbahnfabrikanten, welcher mit Mack Rides in diesem Fall und seinem Suspended Powered Coaster zur Verfügung gestanden hätte. Ein größerer Bericht über diese Achterbahn folgt demnächst noch. Wie schon im Themenbereich The Lost World trifft man auch im Themenbereich Far Far Away seine „Lieblinge“ für Fotos.

Mit dem Vekoma Junior Coaster namens Enchanted Airways bieten die USS eine weitere Achterbahn den Freunden dieses Achterbahntyps. Während der Fahrt und in der Station trifft man viele Bekannte aus den Shrek-Filmen und sieht auch hier eine sehr große Detailverliebtheit. Auf den 350 Metern und 1:06 Minuten Fahrzeit bietet die eigentliche Fahrt nichts Besonderes, aber dafür entschädigt halt die erstklassige Ausstattung der Kulissen für das Standard Layout. Was fehlt nun noch an den außergewöhnlichen Themenbereichen? Richtig, Madagascar.

Wie man sich schon denken kann trifft man auch in diesem Themenbereich die zahlreichen DreamWorks-Stars für Fotos sowie Meet & Greets. Neben der Karussellfahrt namens King Julien's Beach Party-Go-Round steht hier in Madagascar zusammen mit Revenge of the Mummy wohl das optische Highlight in den USS mit Madagascar: A Crate Adventure (World’s first Madagascar Ride). Ein über 30 Meter hohes Schiff mit zahlreichen wilden Tieren ist in den USS auf Grund gelaufen und erneut stand die deutsche Firma Hafema bereit um ein wildes Bootsabenteuer zu erleben. 7:30 Minuten dauert die auf den ersten Madagascar-Film basierende Wasserfahrt und erzählt eine toll thematisierte Geschichte mit zahlreichen Effekten und Spaß für die gesamte Familie, eingerahmt von dutzenden Animatronics. Um in den Darkride-Olymp aufzusteigen fehlt dieser unglaublichen Dunkelthemenfahrt aber eine wichtige Komponente, nämlich eine Abfahrt. Zwar gibt es zwei Andeutungen während der Fahrt auf eine Abfahrt, aber in den außergewöhnlichen 7:30 Minuten wartet man vergeblich auf ein solch wichtiges Element bei einer Wasserfahrt. Nach dem man diesen 20 Hektar großen oder kleinen Freizeitpark nunmehr komplett durchschritten und viel Schönes erlebt hat, heißt es nunmehr ein kleines Fazit zu ziehen.
Fazit

Selten zuvor hat der Schreiber dieser Zeilen auf solch einer relativ kleinen Fläche für einen internationalen operierenden Freizeitpark, so viele erstklassige und außergewöhnliche Fahrgeschäfte, in einer solch detailverliebten Thematisierung wie in den USS erlebt. Das Preis- und Leistungsverhältnis, selbst in den gutklassigen Restaurants, ist überraschenderweise gut gewesen. Mit derzeit 4,2 Millionen Besuchern sind die USS natürlich Schlusslicht im Ranking der weltweit operierenden Universal Studios, aber wenn man betrachtet, dass derzeit nur 20 Hektar Fläche zur Verfügung stehen ist dieses ein außergewöhnlich gutes Ergebnis. Während des Aufenthalts in Singapur und Sentosa besuchte unser Redakteur 6 Mal die USS und teste sehr ausgiebig alle Fahrattraktionen, für eine demnächst erscheinende Parkvorstellung, dabei registrierte er innerhalb der Woche und außerhalb der Sommerferienzeit in Singapur, Wartezeiten von durchschnittlich 40 Minuten mit Spitzen bis zu über 120 Minuten. An dieser Stelle möchte sich unser Redakteur Andrej Woiczik ganz herzlich bei Felicia Boey (Assistant Manager/Communications) von Resorts World Sentosa Singapore für die große Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Aufenthalts im Resorts World Sentosa Singapore bedanken.

Quelle: Andrej Woiczik


Eine Parkvorstellung dürfte bald auf der Hauptseite auftauchen :o :lol: :!:
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » Mo 30. Jan 2017, 15:43

Hier noch einige Topnews:

http://www.freizeitpark-welt.de/freizei ... 2&nid=2761

Am Dienstag, den 24. Januar durchschritt der 25 Millionste Besucher seit der Eröffnung im Jahr 2010 die Pforten der Universal Studios Singapore.

Auf Grund dieses Anlasses informierte RWS’ senior vice president of attractions, Jason Horkin die Presse über die zukünftige Ausrichtung des beliebten Freizeitparks in Asien.

Nach diesem Meilenstein für die Resorts World Sentosa (RWS) will man Mitte 2018 bereits den 30 Millionsten Gast begrüßen. Zahlreiche neue Mitbewerber im benachbarten Malaysia mit "Hello Kitty Town" und dem "Legoland Malaysia" (ca. 50 km entfernt von den Universal Studios Singapore) traten in den letzten Jahren in Konkurrenz zu den Freizeitpark auf der Insel Sentosa und aus diesem Grund wird das Fahrattraktionsportfolio auch in den nächsten 2-3 Jahren, trotz beengter Platzverhältnisse, erweitert.
Bereits beim Besuch von Redakteur Andrej Woiczik Ende August gab Pressesprecherin Felicia Boey bei einem gemeinsamen Rundgang durch die USS bekannt, dass es Überlegungen gibt im Themenbereich Far Far Away die Attraktion „Shrek 4-D Adventure“ durch einen Dark Ride mit Shrek und seinen Freunden zu ersetzen und im New York Themenbereich ein Flying Theater zu errichten.

Einen vollständigen Bericht über die Universal Studios Singapore gibt es in Kürze auf Freizeitpark-Welt.de!

Quelle: Andrej Woiczik
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » Fr 10. Feb 2017, 11:15





Bevor demnächst auf der Hauptseite der Bereich Asien mit einigen neuen Parkvorstellungen für Euch auftauchen wird und es auch einige Onrider-Videos zu sehen geben wird, hier ein kurzer You Tube Film von den Betreibern des Parks und ein längerer Walkthrough. So ist es aber auch in Wirklichkeit.
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Universal Studios Singapore- ein kleiner Tourbericht

Beitragvon Andrej Woiczik » So 2. Apr 2017, 11:24

Nun ist auch eine weitere Parkvorstellung online.
Viel Spaß beim Lesen.
http://www.freizeitpark-welt.de/freizei ... _start.php

Der weltweit jüngste Universal Studios-Freizeitpark ist mit einer Fläche von 20 Hektar der mit Abstand Kleinste und bietet mit 23 teils grandiosen Themenfahrten, davon 17 speziell für die Universal Studios Singapore konzipiert, ein für die Größe des Parks erstklassiges Fahrgeschäfts-Portfolio.
Hollywood und New York

Begeben wir uns nun gemeinsam auf eine kleine Reise durch die augenblicklich sieben Themenwelten. Nach dem Durchschreiten des Eingangsbereiches erliegt man dem Flair von Hollywood und trifft Frankenstein's Monster, Woody Woodpecker, Winnie Woodpecker, Marilyn Monroe, Charlie Chaplin, Beetlejuice, Betty Boop und die Minions. Auf dem Hollywood Boulevard laden zahlreiche Shops und Restaurants zum Verweilen und Geld ausgeben ein und im Pantages Hollywood Theatre mit seinen 1500 Sitzplätzen läuft die Sesamstraßen-Show „When I Grow Up“ seit September 2014 mit viel Erfolg.
Verlassen wir nun den Themenbereich „Hollywood“ und begeben uns in rechter Richtung direkt ins New York während der Ära der Postmoderne. Mit „Sesame Street Spaghetti Space Chase“ bietet dieser Themenbereich einen erstklassigen Dark Ride der Firma Intamin und außerdem kann man die beliebten Charaktere der Kinderserie dort auch für Fotos und Autogramme treffen. Bei „Lights! Camera! Action! Hosted by Steven Spielberg“ erlebt man in einem Bootshaus in New York City einen Hurrikan.

Sci-Fi City mit Battlestar Galactica

Den „thrilligsten“ Themenbereich in den Universal Studios Singapore findet man in „Sci-Fi City“. Werbewirksam werden im „Studio Guide“ zwei Attraktionen wie folgt beschrieben. Battlestar Galactica Human vs. Cylon –World’s tallest Dueling Roller Coasters und Transformers The Ride mit World’s first Transformers Ride. Aus Kostengründen entschieden sich die Universal Studios-Betreiber in Singapur im Gegensatz zu ähnlichen Achterbahntypen in Orlando, Osaka und in den ehemaligen Universal Studios Port Aventura anstatt für die „Edelschmiede“ Bolliger & Mabillard für die niederländische Firma Vekoma und erlebten mit dieser Entscheidung eine Bruchlandung. Jahrelang hatten die duellierenden Achterbahnen mit technischen Problemen zu kämpfen, so dass die USS-Geschäftsführung sich im Jahr 2013 entschied bei beiden Achterbahnen den Betrieb einzustellen. Nach einer Grundüberholung wurde 2 Jahre später wieder der Betrieb aufgenommen und seither präsentieren sich beide Achterbahnen (Inverted und Sit down mit jeweiligem Launched zum First Drop) „in guter Verfassung“. Zwar können das Fahrgefühl und die Laufruhe der beiden Vekoma LSM-Coaster nicht mit denen von B&M Achterbahnen mithalten, bieten aber dennoch einen gutklassigen Fahrspaß und Warteschlangen bis zu 110 Minuten.

Der 4-D Dark Ride Motion Simulator namens Transformers: The Ride feierte seine Weltpremiere im Dezember 2011 in Singapur und hat seither seinen Siegeszug durch alle Universal Studios der Welt angetreten. Für 100 Millionen US-Dollar entwickelten die Firmen Universal Creative, Oceaneering International und Industrial Light & Magic ein 270 Sekunden andauerndes Spektakel für die Sinne. Die 610 Meter lange und bis zu 18 Meter hohe Fahrt bietet unglaubliche Spezialeffekten und „Fahrkombinationen“. Abgerundet wird das Fahrgeschäfts-Portfolio in diesem Bereich mit der „Teetassenfahrt“ namens Accelerator.
Revenge of the Mummy

Was nun folgt zählt für den Schreiber dieser Zeilen zu den weltbesten Fahrattraktionen. Begeben wir uns ins Jahr 1930, begleiten eine Ausgrabung in Ägypten und landen schließlich in der riesigen Pharaonen-Pyramide im Themenbereich Ancient Egypt. Wie auch einige andere Fahrattraktionen in den USS (Universal Studios Singapore) war ursprünglich auch „Revenge of the Mummy“ für die Universal Studios Dubailand als Fahrattraktion geplant. Doch auf Grund der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2008 wurden die Universal Studios Dubailand nie eröffnet und zahlreiche Fahrgeschäfte wurden dann für die USS genutzt. Neben der unglaublich detailverliebten Thematisierung entwickelten die Firmen Premier Rides, Dynamic Structures, Universal Creative, ITEC Entertainment Corporation und Adirondack Studios ein Fahrerlebnis für Auge, Geist und Seele. „Revenge of the Mummy“ unterscheidet sich im Streckenlayout kaum von dem in den Universal Studios Florida, aber in Thematisierung, Spezialeffekten und Kosten. Was man auf dieser 670 Meter langen Strecke in den knapp 3 Minuten, genau 2:57 Minuten Fahrzeit, an Eindrücken und Fahrgefühl erlebt ist unglaublich und „zieht einem die Schuhe aus“. Die mit Abstand beste „Revenge of the Mummy“ Fahrt erlebt man in Singapur.

Auch erstklassig thematisiert ist die zweite Fahrattraktion namens “Treasure Hunters“, die eine beschauliche Fahrt durch den ägyptischen Themenbereich liefert.
Lost World

Kommen wir nun in den flächenmäßig größten Themenbereich in den USS nämlich nach The Lost World. Hier treffen Jurassic Park und Waterworld aufeinander und sorgen für die größte Besucheransammlung in den USS. Waterworld: A Live Sea War Spectacular ist eine Attraktion basierend auf den Kevin Kostner Film von 1995 namens Waterworld und ist weltweit in den Universal Studios Hollywood (seit 1995), Universal Studios Japan (2001) und Universal Studios Singapore (2010) zu sehen. Die Arena in Singapur bietet 3500 „Showfans“ Platz und wird 2 Mal am Tag für das Waterworld: A Live Sea War Spectacular genutzt. Neben zwei Restaurants und Shops bietet „ The Lost World“ 4 Attraktionen seinen Gästen.
Seine Kletterkünste kann man am „Amber Rock Climb“ und bei „Dino-Soarin'“ seine Flugkünste beweisen. Der Mini Steel Suspended Roller Coaster der Firma Setpoint ermöglicht einen flotten und interessanten Ausblick in den Jurassic Park- Themenbereich.

Die beliebteste Fahrattraktion in den USS scheint „Jurassic Park Rapids Adventure“ zu sein. Wie sonst lassen sich Wartezeiten von mehr als 120 Minuten erklären? Die Rafting Anlage wurde von der deutschen Firma Hafema und der Amerikanischen Universal Creative erbaut und war ursprünglich auch für die Universal Studios Dubailand vorgesehen.
Shrek im Themenbereich "Far Far Away"

Da bislang noch keine neuen Freiflächen für „The Wizarding World of Harry Potter™“ erschlossen werden konnten (seit dem 26.06. 2016 steht die Freifläche der ehemaligen Underwater World, Singapore mit 28 Hektar zum Verkauf, grenzt an das Resorts World Sentosa™ mit u.a. Wasserpark und USS direkt an) müssen sich die USS-Besucher mit dem toll thematisierten Themenbereich Far Far Away begnügen. Das Far Far Away Castle (Schloß) ist schon eine Augenweide (Eyecatcher) und beherbergt (noch) das Shrek 4-D Adventure, welches ja bereits erfolgreich auch im deutschen Movie Park einige Jahre lief. Die Show "Donkey Live" gehört nicht gerade zu den Highlights in den USS, dafür aber "Puss In Boots‘ Giant Journey". Wenige Meter vom Far Far Away Castle entfernt eröffnete am 08.04.2015 die letzte Neuheit in den USS mit dem Zamperla Suspended Inverted Family Coaster.

Mit dem Vekoma Junior Coaster namens Enchanted Airways bieten die USS eine weitere Achterbahn den Freunden dieses Genre. Während der Fahrt und in der Station trifft man viele Bekannte aus den Shrek-Filmen und sieht auch hier eine sehr große Detailverliebtheit. Auf den 350 Metern und 1:06 Minuten Fahrzeit bietet die eigentliche Fahrt nichts besonders, aber dafür entschädigt halt die erstklassige Ausstattung der Kulissen für diese „normale Fahrt“. Was fehlt nun noch an den außergewöhnlichen Themenbereichen? Richtig, Madagascar.
Madagascar

Battlestar Galactica - Cylon - 2016
In Battlestar Galactica geht es einmal als Sitdown Coaster und einmal als Inverted Coaster durch waghalsige Flugmanöver

Wie man sich schon denken kann trifft man auch in diesem Themenbereich die zahlreichen DreamWorks-Stars für Fotos & more. Neben der Karussellfahrt namens King Julien's Beach Party-Go-Round steht hier in Madagascar zusammen mit „Revenge of the Mummy“ wohl das optische Highlight in den USS mit Madagascar: A Crate Adventure (World’s first Madagascar Ride). Ein über 30 Meter hohes Schiff mit zahlreichen wilden Tieren ist in den USS auf Grund gelaufen und erneut stand die deutsche Firma Hafema bereit um ein wildes Bootsabenteuer zu erleben. 7:30 Minuten dauert die auf den ersten Madagascar-Film basierende Wasserfahrt und erzählt eine toll thematisierte Geschichte mit zahlreichen Effekten und Spaß für die gesamte Familie, eingerahmt von dutzenden Animatronics. Um in den Darkride-Olymp aufzusteigen fehlt dieser unglaublichen „Dunkelthemenfahrt“ aber eine wichtige Komponente, nämlich eine Abfahrt. Zwar gibt es zwei Andeutungen während der Fahrt auf eine Abfahrt, aber in den außergewöhnlichen 7:30 Minuten wartet man vergeblich auf ein solch wichtiges Element bei einer Wasserfahrt wie eine Abfahrt.
Das Preis-und Leistungsverhältnis, selbst in den Restaurants, ist überraschenderweise gut gewesen. Mit derzeit 4,2 Millionen Besuchern sind die USS natürlich Schlusslicht im Ranking der weltweit operierenden Universal Studios, aber wenn man betrachtet, dass derzeit nur 20 Hektar „Ausdehnfläche“ zur Verfügung stehen ist dieses ein außergewöhnlich gutes Ergebnis. Während des Aufenthalts in Singapur und Sentosa besuchte unser Redakteur 6 Mal die USS und teste sehr ausgiebig alle Fahrattraktionen. Dabei registrierte er innerhalb der Woche und außerhalb der Sommerferienzeit in Singapur, Wartezeiten von durchschnittlich 40 Minuten mit Spitzen bis zu über 120 Minuten.

Ein Artikel von Andrej Woiczik

Letzte Aktualisierung: 2017-04-02 11:11:31
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Tages- und Foto-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast