Orlando 2018

Berichte aus den Parks mit oder ohne Fotos. Wie voll war es? Liefen alle Attraktionen? Dies und noch viel mehr interessiert uns hier!
Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Orlando 2018

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 00:06

Endlich auch wieder einmal ein Bericht von uns - zur Forums-Belebung (, und bevor ich noch Ärger mit einem bekannten Berliner bekomme ;) )

Mitte Oktober hat es 4 NRWler in die Mitte Floridas verschlagen; nach dem heißen und tropischen Sommer in Europa, mitten hinein in einen wunderschönen, heißen und humiden floridianischen Herbst.
Bei Temperaturen zwischen 29 und 37 Grad und - für Oktober noch extrem hohe Luftfeuchtigkeit, - haben wir nahezu alles an Themenparks mitgenommen, was die Region zwischen Golfküste und Cape Canaveral bietet.
Da bei uns nun irgendwie alles mit Komplikationen beginnt, musste natürlich die Anreise trotz langer Planung erst einmal sehr holperig beginnen.

Alles fing mit einem Zugbrand bei Montabaur an, wodurch die A3 am 12.Oktober gesperrt wurde und die Anfahrt nach Frankfurt am Nachmittag vor dem Abflug auf die doppelte Zeit streckte. Glücklicherweise hatten wir und für die Anreise per Auto entschieden - mit dem Zug wäre an diesem Tag nicht wirklich möglich gewesen.
Nach diversen Problemen beim Check-In per Lufthansa-App und einem 60 min. Telefonat mit der Hotline, ging es also los - quer durch NRW und RP bis nach Hessen, zum Vorabend Check-In/ Gepäckabgabe bei der Lufthansa und immerhin noch 20 min bevor die Schalter dicht machten :lol: .

Darauf dann entspannt mit zwei aufgedrehten Kids und zwei Klassen-Maskottchen (-die mussten uns auch auf der ganzen Reise begleiten-) auf zum goldenen M und gemütlich Abendessen ... um mittlerweile halb 10 Uhr abends.

Bis zu unserem ersten Ziel, unserer Zwischenübernachtung in der Nähe des Flughafens, wo unser Auto auch auf unsere Rückkehr aus dem Sunshinestate warten durfte, war es nun nicht mehr weit und ein herzlicher Empfang, ein gemütliches 4-Bett-Zimmer und am nächsten Morgen ein tolles Frühstück mit amerikanischen Pancakes zur Einstimmung, sorgten nun endlich für Urlaubsfeeling. Ebenso auch der Ur-hessische Taxifahrer, der uns zurück zum Flughafen brachte.
Nun könnte der Urlaub eigentlich beginnen, wenn da nicht wieder die Lufthansa gewesen wäre, die uns für 3 Gepäckstücke einen elektronischen Beleg per Mail zukommen ließ, für das 4. leider nicht. Und somit begann eine Odyssee von Schalter zu Schalter, um am Gate zu erfahren, dass die IT-Technik nicht die Stärke von LH ist und das des öfteren nicht ganz mit den Belegen klappt, das Gepäck aber zusammen mit uns fliegen wird.
Zum Flug nur soviel: Bordprogramm gut, Essen überlebt, Service ???, gut angekommen.
LH wird definitiv nicht mein Favorit.
Die Ankunft in Orlando hat sehr gut geklappt; wir wurden bei der Einreise mit den Kindern an der großen internationalen Schlange vorbei in die Residents Schalter gelotst, da die Aufregung uns zunächst aus dem Strom und zu den ersten amerikanischen Restrooms gebracht hat :mrgreen:
Zoll war auch gar kein Problem, aber was soll man auch an Lebenmitteln einführen, wenn es doch dort viel leckeres Essen gibt? :D
Auf die Frage nach Food und unsere (Standard-) Antwort "Cracker for the kids", lächelte der Einreisebeamte und murmelte verschmitzt "That's no FOOD" und wir durften nach Foto und Fingerabdrücken nun endlich ins Land der unbegrenzten Themenparks äh Möglichkeiten 8-).
Alamo war schließlich auch zeitnah gefunden und, nachdem wir die ganze Crew mit dem Eintrag des 2. Fahrers unterhalten hatten - einen graugrüner Führerschein kannte man nur aus der Theorie - durften wir unseren Wagen aussuchen: einen bordeaux-roten, nagelneuen Grand Family :o
2018-10-14 09.26.02.jpg
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

14.10.2018

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 00:27

Nachdem wir dann im Hotel angekommen waren und noch einen kurzen Besuch dem Walmart nebenan abgestattet hatten, erwartete uns am nächsten Morgen nicht nur ein tolles Frühstück - für amerikanische Verhältnisse reichhaltig mit Bagel, Eier, Pancakes, Waffeln, Oats, Obst,... - sondern auch ein ganz besonderer Tag:
Der 15. Geburtstag unseres Großen.

Zur Feier des Tages ging es nach Magic Kingdom, wo wir ein privates Date mit Micky Mouse für den ersten Fastpass gebucht hatten.
Zuvor ging es erst einmal in die Warteschlange an der Town Hall, um uns für das DAS (Disability Access Service) einzuschreiben.
Das DAS ermöglicht Behinderten und bis zu 3 Begleitpersonen die Wartezeit abseits der Warteschlangen zu verbringen und zu einer zuvor erhaltenen Zeit über den Fastpass-Eingang Zutritt zu erhalten.
Somit ist es kein "Vordränglerpass", da die Wartezeit identisch mit der Anstellzeit ist. Gerade aber mit einer geistigen Einschränkung oder autistischen Störung ist ein Warten in der Masse nicht immer möglich.
14_MK03.JPG
PhotoPass_Visiting_MK_414376257805.JPG
Am Nachmittag ging dann der größte Wunsch unseres Geburtstagskindes in Erfüllung:
Nach der ersten kurzen Fahrt mit der Monorail vom TTC zum Park Eingang, durfte er noch den kompletten Loop bis Epcot und zurück fahren.
14_MK04.JPG
14_MK05.JPG
... es wird gebaut neben Epcot...
Da in Magic Kingdom ab 18 Uhr "Mickeys not so scary Halloween" gefeiert wurde, ging der erste Tag für uns relativ früh zu Ende und bot noch die Möglichkeit, meine Erinnerungen wieder zurückzuholen und Crossroads und die "Commons" anzufahren - nach 18 Jahren ein eigenartiges Gefühl.
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

15. und 16.10. Universal Studios und Island of Adventure

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 01:37

Die folgenden Tage haben wir jeweils bei Universal verbracht.

16_USO01.jpg
Dank App haben wir auch Abends unser Auto wieder gefunden
Es ist utopisch zu glauben, an zwei Tagen in beiden Parks alles zu schaffen. Wir hätten mindestens noch einen Tag benötigt, somit mussten wir eine Auswahl treffen, die auch von den relativ langen Wartezeiten an einigen Attraktionen abhängig war.
Auch bei Universal gibt es die Möglichkeit, sich in ein Programm für Behinderte aufnehmen zu lassen und somit die Wartezeit abseits der Menge zu überbrücken. Vorteil hier: bei Wartezeiten unter 30 min kann direkt der Express Pass Eingang genutzt werden. Leider gabs an den beiden Tagen kaum Wartezeiten unter 30 min :o

Die Harry-Potter Welt ist unglaublich realistisch, die beiden Rides (Schloß Hogwarts und Gringotts) ungewöhnlich und sehr beeindruckend. Liebvolle und detailtreue Thematisierung der Winkelgasse mit jedem einzelnen Laden, der auch im Buch erwähnt wird; besonders der kleine Potter-Fan unserer Familie konnte hier nicht genug bekommen, auch wenn wir uns nicht an Butterbier getraut haben. Die Fahrt im Hogwarts-Express zwischen der Winkelgasse und Hogsmeade ist auch mit wenig englisch Kenntnissen zu meistern- besonders, wenn man Bücher und Filme bereits gut kennt.
Die Bauarbeiten für die neue Achterbahn, welche dieses Jahr eröffnet wird, waren im Hintergrund auch schon in vollem Gange.

Uns hat daneben Jurassic Park und Seuss Landing ebenso sehr gut gefallen, mein persönlicher Favorit ist auch das (gute alte) alte E.T. -Erlebnis und die Mummie.
Hier zeigt sich übrigens, wie wichtig die subjektive Einstellung zum jeweiligen Thema ist. Während mein Kleiner bei der Mummie den meisten Teil die Augen zugekniffen hat- er kannt den Film noch nicht-, fehlen mir ein paar Teile in Gringotts, die meinen Kleinen als Potter-Spezialist überhaupt nicht verängstigen konnten :lol:

Viel zu schnell sind die beiden Tage vergangen, die ebenfalls aufgrund der Halloween-Party am Abend bereits vor 19 Uhr beendet waren.

Fazit Universal:
- es fehlt die Disney-Freundlichkeit leider an vielen Stellen
- klasse Rides
- einmalige Thematisierung
- kein Park für die ganze Familie, da die Action- und Simulationsrides überwiegen
- mein Großer hatte relativ schnell "zu Viel" und konnte dann zu aufregenden Fahrten nicht mehr bewegt werden
Dateianhänge
15_USO48.jpg
15_USO47.jpg
15_USO45.jpg
15_USO43.jpg
15_USO42.jpg
15_USO41.JPG
15_USO40.JPG
15_USO39.JPG
15_USO38.JPG
15_USO37.JPG
15_USO36.JPG
15_USO35.JPG
15_USO34.JPG
15_USO33.JPG
15_USO32.JPG
15_USO31.JPG
15_USO30.JPG
15_USO29.JPG
15_USO28.JPG
15_USO27.JPG
15_USO26.JPG
15_USO25.JPG
15_USO24.JPG
15_IOA23.JPG
15_IOA22.JPG
15_IOA21.JPG
15_IOA20.JPG
15_IOA19.JPG
15_IOA18.JPG
15_IOA17.JPG
15_IOA16.JPG
15_IOA15.JPG
15_IOA14.JPG
15_IOA13.JPG
15_IOA12a.JPG
15_IOA12.JPG
15_IOA11.JPG
15_IOA10.JPG
15_IOA09.JPG
15_IOA08.JPG
15_IOA07.JPG
15_IOA06.JPG
15_IOA05.JPG
15_IOA04.JPG
15_IOA03.JPG
15_IOA02.JPG
15_IOA01.JPG
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Orlando 2018

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 01:46

Weiter gehts mit Fotos.

Auch die Katze mit Hut, sowie all die anderen phantastischen Wesen von Dr. Seuss zählen zu meinen absoluten Favoriten.
Nicht zu vergessen das durchfahrene Seuss A-B-C oder one fish, two fish, red fish, blue fish ... (one fish red fish up-up-up, two fish blu fish down-down-down ... :mrgreen: )
Dateianhänge
16_IOA15.JPG
16_IOA14.jpg
16_IOA13.JPG
16_IOA12.JPG
16_IOA11.JPG
16_IOA10.JPG
16_IOA09.JPG
16_IOA08.JPG
16_IOA07.JPG
16_IOA06.JPG
16_IOA05.JPG
16_IOA04.jpg
16_IOA03.JPG
15_USO54.jpg
15_USO53.jpg
15_USO52.jpg
15_USO51.jpg
15_USO50.jpg
15_USO49.jpg
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

16.10. ICON Orlando

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 01:53

Da die Zeit in Orlando eh viel zu kurz ist und die Abende um 18 / 19 Uhr noch jung sind, waren wir am 2. Universal Abend noch im vermeintlich nah gelegenen Riesenrad ehem. Orlando Eye, seit vergangenem Jahr zu ICON Orlando umbenannt.

Die kurzen Wege sind in und um Orlando dann doch relativ lang, und so sind wir dann in den Sonnenuntergang gefahren - was uns einen herrlichen Blick über das nächtliche Touristengebiet beschert hat.
Dateianhänge
16_ICON23.jpg
16_ICON22.JPG
16_ICON21.JPG
16_ICON20.JPG
16_ICON19.JPG
16_ICON18.JPG
16_ICON17.JPG
16_ICON16.JPG
Zuletzt geändert von minnie74 am So 27. Jan 2019, 02:49, insgesamt 1-mal geändert.
LG Tanja


earned my ears

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

17.10. Disneys Animal Kingdom

Beitrag von minnie74 » Mi 23. Jan 2019, 02:15

Der nächste Tag führte wieder zu Disney, dieses Mal ins Animal Kingdom,
Mit der Expedition Everest bietet Disney eine tolle Achterbahn, die auch thematisch sich gut in die Kulisse einfügt.

Wer Camerons "Avatar-Aufbruch nach Pandora" kennt, hat hier die Möglichkeit, das Leben der Na'vi selbst kennen zulernen.
Hier hat Disney wieder einmal sich selbst übertroffen, und eine Kulisse auf die Beine gestellt, die Ihresgleichen sucht. Die Welt des Mo'ara-Tals hat eine imaginäre Tiefe, beeindruckende Farben, und man wäre wohl nicht einmal überrascht, wenn plötzlich ein leibhaftiger Na'vi um die Ecke käme.
Die beiden Attraktionen sind begehrt, daher auch nur mit langen Wartezeiten zu erleben, die sich jedoch lohnen.
Der Flug durch Pandora, verbunden mit dem eigenen Na'vi auf einem Mountain Banshee ist so realistisch, dass es schwer fällt, nicht laut aufzujubeln, wenn es hoch und runter quer durch die Vegetation geht und plötzlich eine Herdevon Mountain Banshees unter einem auftaucht oder sogar ein Wal-ähnliches Tier aus dem Wasser springt.
Dateianhänge
AK_PANDORABIOWALL_20181017_413846293398.jpg
AK_EXPEDITIONEVERESTRIDE_20181017_8276894206.jpeg
AK_AFRICABRIDGE_20181017_413842737415.jpg
17_DAK21.JPG
17_DAK20.jpg
17_DAK19.JPG
17_DAK18.JPG
17_DAK17.JPG
17_DAK16.JPG
17_DAK15.JPG
17_DAK14.JPG
17_DAK13.JPG
17_DAK12.JPG
17_DAK11.JPG
17_DAK10.jpg
17_DAK09.JPG
17_DAK08.JPG
17_DAK07.JPG
17_DAK06.JPG
17_DAK05.JPG
17_DAK04.JPG
17_DAK03.JPG
17_DAK02.JPG
17_DAK01.JPG
Zuletzt geändert von minnie74 am So 27. Jan 2019, 02:50, insgesamt 1-mal geändert.
LG Tanja


earned my ears

Hannilein
Beiträge: 2973
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 12:11
Name: Lutz
Wohnort: Hilden

Re: Orlando 2018

Beitrag von Hannilein » Mi 23. Jan 2019, 08:53

Tanja, was hast du denn hier für eine Nacht-Session eingelegt? :D
Sooo viele tolle Bilder hochgeladen... Und so ein toller Bericht, dass man fast glaubt, dabei zu sein :) So ein ausführlicher Fotobericht tut dem Forum ausgesprochen gut. 8-)
Hier is wieder euer Hannilein...

Ursula
Beiträge: 1
Registriert: So 17. Aug 2014, 14:56
Name: Schlegel Ursula

Re: Orlando 2018

Beitrag von Ursula » Mi 23. Jan 2019, 19:47

Toll Tanja dein Bericht, da erlebt man das ganze gleich nochmal. War ein super toller Urlaub

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Orlando 2018

Beitrag von Airtime » Fr 25. Jan 2019, 20:47

Vielen, vielen Dank für diesen wunderschönen Bericht der Erfüllung eines Traumes für jeden Freizeitparkfan! Toll, dass wir durch diese beeindruckende Reportage mit dabei sein durften. :D Für Minnie war es dann wohl so eine Art "Wiedersehen mit alten Freunden". ;)
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
minnie74
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Name: Tanja
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Orlando 2018

Beitrag von minnie74 » So 27. Jan 2019, 02:46

Airtime hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 20:47
Vielen, vielen Dank für diesen wunderschönen Bericht der Erfüllung eines Traumes für jeden Freizeitparkfan! Toll, dass wir durch diese beeindruckende Reportage mit dabei sein durften. :D Für Minnie war es dann wohl so eine Art "Wiedersehen mit alten Freunden". ;)
Dankeschön, aber das Wiedersehen ist ja dann erst noch mit "meinem" EPCOT :lol:
LG Tanja


earned my ears

Antworten