Saisonstart im Safariland

Berichte aus den Parks mit oder ohne Fotos. Wie voll war es? Liefen alle Attraktionen? Dies und noch viel mehr interessiert uns hier!
Antworten
Nico13
Beiträge: 248
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Saisonstart im Safariland

Beitrag von Nico13 » Do 21. Mai 2020, 22:40

Hallo zusammen,
ich möchte euch teilhaben lassen an meinem ersten Freizeitparkbesuch nach Saisonbeginn im Safariland-Stukenbrock Man könnte es auch Desinfektionsmarathon nennen :lol: , aber dazu später.
Im Internet fand ich die aufgezählten Hygienemaßnahmen erstmal ganz überzeugend und war gespannt darauf, wie der Besuch dann tatsächlich wird.
Im Laufe des Tages war der Park ganz gut gefüllt, aber wohl noch nicht an der Kapazitätsgrenze. Die Wartezeiten hielten sich aber – außer bei der Wasserbahn – in Grenzen. Und natürlich konnte es sein, dass gerade wieder das komplette Fahrgeschäft desinfiziert werden musste, dann dauert es natürlich länger.
Die Autosafari bleibt wie gewohnt, hier ist nichts von Corona zu spüren. Im Moment gibt es viele süße Jungtiere. Auch im hinteren Parkbereich bei den Tieren konnte man Corona fast vergessen, wenig los, keine besonderen Maßnahmen – außer beim Affenzug. Hier muss man sich jetzt anstellen und wird erst eingelassen, wenn die Gäste, die gerade im Zug saßen, komplett verschwunden sind.
DSC07645a.JPG
Der mittlere Teil jedes Wagons bleibt frei, jeweils am Ende eines Wagons wurde zu den Gittern jetzt noch eine Plexiglasscheibe angebracht, so dass auch im folgenden Wagon die Sitze entsprechend verteilt werden können. Affen füttern ist weiterhin möglich. Allerdings muss man sich vorher und hinterher – wie auch an jedem anderen Fahrgeschäft, Shop etc. die Hände desinfizieren (Ich bin heute auf ca. 30mal gekommen, und - doch, meinen Händen geht es noch gut.) Ebenso sind in allen Warteschlangen die schon aus den Supermärkten bekannten Striche auf dem Boden. Und es herrscht Maskenpflicht, sowohl im Wartebereich als auch im Fahrgeschäft.
Und da liegt der Knackpunkt, denn ein Großteil der Besucher ist entweder zu dumm oder zu ignorant, sich daran zu halten und das Personal greift je nach Fahrgeschäft nur halbherzig oder auch gar nicht durch. Woran das liegt, vermag ich nicht zu sagen, vielleicht scheut man die Konfrontation. Manche Besucher sind auch so clever, die Maske am Handgelenk zu tragen oder mit Maske einzusteigen und sie dann runterzuziehen. :evil: Den Bediener am Kettenkarussell habe ich freundlich gefragt, ob man sich aussuchen kann, ob man eine Maske trägt oder nicht und der meinte, sobald das Karussell fahre, könne man die Maske runternehmen, da sei doch Luft. – Finde den Fehler! – Jedenfalls sah das der mit der Überwachung der Hygienemaßnahmen beauftragte Mitarbeiter, den ich zufällig beim Coaster antraf, als ich in der Warteschlange stand, etwas anders und er wollte sich nach meiner Schilderung mal gleich auf den Weg machen zu den besagten Kollegen. Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass er sehr freundlich war und sich für den Hinweis bedankte.
Ganz vorbildlich lief es im Restaurant. Beim Betreten bekommt man sofort die Hände desinfiziert, dann muss sich jeder auf einem Zettel eintragen mit Adresse und Telefonnummer und muss unterschreiben Die Zeit wann man da war und vermutlich mit essen fertig sein wird, wird eingetragen. Jetzt darf man mit dem Zettel losmarschieren und sich was zu essen holen (natürlich alles auch mit Maske) und wird dann von der Kassiererin zu einem Tisch geleitet. Die trägt dann auf dem Zettel die Tischnummer ein und nimmt den Zettel mit. Wenn man sein Tablett zurückbringen will, wird das gleich an der Tür entgegengenommen. Das Personal dort war superfreundlich. Fast kam man sich vor wie ein VIP-Gast.
DSC07667b.JPG
Die Fahrgeschäfte waren soweit alle in Betrieb, es waren halt immer Reihe oder Sitze gesperrt (in der Marienkäferbahn jede zweite Reihe, beim Flying-Tiger jeder zweiten Wagen, beim Freefall-Tower jeweils der mittlere Sitz usw.). Die im Freien stattfindende Wild West Show fand ebenfalls statt, jedoch war sie sowohl von der Länge als auch von den Darstellern her etwas abgespeckt. Es ist jetzt eher eine 2-Mann Show + Pferd, Esel und Bisons, aber ganz nett.
Und ja, man kann mit Mundschutz Achterbahn fahren, sogar gut. Aber es ist echt anstrengend, so viel Zeit mit Mundschutz rumzulaufen, vor allem, wenn es so warm ist, und noch ist kein Sommer!
Mein Fazit ist: Freizeitparkbesuche in diesem Jahr werden anders.
Ich bin sehr gespannt, wie andere Parks ihre Konzepte umsetzen. Nächste Woche werde ich mal schauen ob die niedersächsischen Parks das besser hinbekommen. Und ich hoffe, dass auch im Safariland noch etwas nachgebessert wird. Ich glaube, wenn mal unangemeldet und zur richtigen Zeit kontrolliert wird, hagelt es Verwarnungen und Bußgelder und ich hoffe, der Park wird dann nicht ganz wieder dichtgemacht. Aber so weit denkt ein Teil der Besucher ja leider nicht und ein Teil der Mitarbeiter scheinbar auch nicht.

Hier kommen jetzt aber noch ein paar Fotos von dem ansonsten sehr schönen Tag.
DSC07627b.JPG
DSC07630b.JPG
DSC07636b.JPG
DSC07634b.JPG
DSC07642b.JPG
DSC07653b.JPG
DSC07656b.JPG
DSC07676b.JPG
DSC07683b.JPG
DSC07693b.JPG

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4349
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Andrej Woiczik » Fr 22. Mai 2020, 13:59

Allerdings muss man sich vorher und hinterher – wie auch an jedem anderen Fahrgeschäft, Shop etc. die Hände desinfizieren (Ich bin heute auf ca. 30mal gekommen, und - doch, meinen Händen geht es noch gut.) Ebenso sind in allen Warteschlangen die schon aus den Supermärkten bekannten Striche auf dem Boden. Und es herrscht Maskenpflicht, sowohl im Wartebereich als auch im Fahrgeschäft.
Und da liegt der Knackpunkt, denn ein Großteil der Besucher ist entweder zu dumm oder zu ignorant, sich daran zu halten und das Personal greift je nach Fahrgeschäft nur halbherzig oder auch gar nicht durch. Woran das liegt, vermag ich nicht zu sagen, vielleicht scheut man die Konfrontation. Manche Besucher sind auch so clever, die Maske am Handgelenk zu tragen oder mit Maske einzusteigen und sie dann runterzuziehen. Den Bediener am Kettenkarussell habe ich freundlich gefragt, ob man sich aussuchen kann, ob man eine Maske trägt oder nicht und der meinte, sobald das Karussell fahre, könne man die Maske runternehmen, da sei doch Luft. – Finde den Fehler!
Dankeschön für deinen tollen Bericht. Schön, dass derzeit einige neue Tagesberichte im Forum sind und dieses sehr beleben.
Das oben aufgeführte Problem hört man auch aus anderen derzeit geöffneten Parks.
Einmalig in Deutschland
Reisen,Freizeitparks und Laufen.
www.woiczik.de

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 471
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:08
Name: Karina
Wohnort: Ostfriesland

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Fuzzy » So 24. Mai 2020, 19:09

Ein sehr interessanter Bericht 8-)

Hannilein
Beiträge: 3010
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 12:11
Name: Lutz
Wohnort: Hilden

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Hannilein » Mo 25. Mai 2020, 08:28

Vielen Dank für deine Schilderungen und die schönen Fotos :)
Hier is wieder euer Hannilein...

Nico13
Beiträge: 248
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Nico13 » Mi 10. Jun 2020, 22:46

Kleines Update: Wir waren gestern nochmal im Park und die Regeln wurden deutlich besser umgesetzt als beim ersten Besuch.

Björn
Beiträge: 2825
Registriert: Mi 20. Feb 2008, 15:18
Name: Björn Baumann
Wohnort: Wetter
Kontaktdaten:

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Björn » Fr 12. Jun 2020, 08:48

Danke für den Corona-Bericht aus dem Safariland. Das mit der Maskenpflicht ist wirklich so eine Sache und ich könnte mir vorstellen, dass das über die Sommerferien irgendwann obsolet wird. Finde es auch komisch, dass es in den Niederlanden anders gehandhabt wird als hier.

Wir waren am letzten Wochenende im Irrland und dort hat sich an manchen Stellen (beim Rutschenturm) auch niemand dran gehalten, an den Imbissen sah es hingegen etwas besser aus. Dort ist die Akzeptanz für die Maßnahmen wohl größer.

Nico13
Beiträge: 248
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Nico13 » So 26. Jul 2020, 18:00

Da es im Safariland bzgl. Hygiene so gut läuft, waren wir schon wieder da, und ich habe noch ein paar Fotos, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
02 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
13 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
22 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
24 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
27 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
28 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
32 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
35 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
37 Safariland Stukenbrock Juli 2020.JPG
Das Nashorn, das zu alt ist, um es mit anderen Nashörnern zusammen zu halten, ist jetzt mit zwei Ziegen vergesellschaftet. Die scheinen sich auch zu mögen, jedenfalls waren sie immer beisammen.

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4349
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Saisonstart im Safariland

Beitrag von Andrej Woiczik » Di 28. Jul 2020, 11:39

Toller Tagesbericht und tolle Fotos.
Dankeschön für das Teilen deiner Erlebnisse :D :mrgreen: :!:
Einmalig in Deutschland
Reisen,Freizeitparks und Laufen.
www.woiczik.de

Antworten