Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Alles was euch an Freizeitpark-Welt.de interessiert. Vorschläge, Ideen und mehr!
Jan1970
Beiträge: 54
Registriert: So 28. Jun 2015, 19:57
Name: Jan Liebricht

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Jan1970 » Fr 1. Jun 2018, 21:39

mcgyver hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 10:35
Die Übernachtung ist warascheinlich für viele leute dennoch Pflicht, auch bei einer Tagestour mit dem Bus. und wenn diese übernachtung nicht am Park gemacht wird, dann mit Sicherheit am Bustreffpunkt da ja nicht alle am selben Ort wohnen und erfahrungsgemäss auch viele mit Kindern dabei sind. und glaube mir es ist nicht schön mit einem Kind über nacht zu fahren. Wir hatten diesen Spass in den letzten 3 Wochen 2 mal.
Ja mit Kindern ist das sicherlich schwierig das verstehe ich. Andererseits ist Bustour mit Übernachtung so etwas wie eine Pauschalreise mit allen Pflichten und Versicherungen seitens des Veranstalters/Organisators.. zu diesem Thema gab es beim FKF eine endlose Diskussion mit dem Ergebnis einer abgesagten Bustour inkl. Übernachtung.

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Andrej Woiczik » Sa 2. Jun 2018, 10:07

Unser Torsten hat erstklassige Arbeit im Bezug auf die Organisation des diesjährigen Fantreffens geleistet.
Ein großer Dank an dieser Stelle aus Berlin. :!: :!:

Wir sind weder ein Reisebüro samt angeschlossenem Freizeitpark-Forum, wie es andere Anbieter sind, sondern organisieren in unserer Freizeit Fantreffen, schreiben Artikel usw. und dafür bekommen wir auch kein Geld oder eine Erstattung unserer Aufwendungen.

Es wird immer schwerer in Zeiten von You Tube Bloggern usw. sich trotz 1,5 Millionen Lesern und 15 Millionen Klicks ins rechte Licht zu rücken.
Obwohl wir das größte deutschsprachige, unanbhängige Freizeitpark-Magazin "im Netz" sind, werden wir bei einigen Parks als "Achterbahn verrückte jugendliche Bande" , obwohl ich selbst schon über 50 Jahre bin und als andere als "Verrückt" bin. :lol:

Mit Freizeitpark-Welt.de bringen wir zehntausende Besucher in die jeweiligen Freizeitparks in Europa und sogar einige Freizeitpark in den USA und Asien sehen uns als Supporter und behandeln uns bei Parkbesuchen dort erstklassig.
--leider gibt es halt auch einige Freizeitparks, welche uns nicht als Dienstleister für die Parks sehen, sondern halt als "verrückte Bande" und denen sind halt You Tube Blogger wichtiger.
Das muss man akzeptieren und für die Zukunft entsprechend bei der Organisation von zukünftigen Fantreffen beachten.

Persönlich habe ich zu zahlreichen Freizeitparks sehr gute Kontakte zu den Pressesprechern oder zu den Parkchefs, zahlreiche dieser Personen verfolgen uns ständig und fragen schon bei mir an, warum wir nicht dort mal ein Fantreffen abhalten?
Bei einigen meiner Bekannten waren wir in den letzten Jahren schon zu Gast und einige würden sich in Zukunft über unseren Besuch freuen.

Nur, wollt Ihr tatsächlich aus NRW oder einem Umkreis von 200 km heraus (90-95% unser User kommen aus NRW)?

Übernachtung, längere Anreise, über 50 Euro Eventpreis usw., da wird es schwer 50 Teilnehmer aus diesem Forum zu aktivieren.
Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass wir an einem Wochenende z.B. ein Event mit dem Majaland nahe der deutschen Grenze (1 Stunde 15 Minuten vom Berliner Stadtzentrum) und Karls Erlebnisdorf hinbekommen. Die Resonanz zu Pfingsten 2017 war schon recht mau, da braucht man nicht über ein tolles Programm mit Übernachtung in Berlin nach zudenken.
Ähnlich verhält sich die Situation mit Schwaben Park und Tripsdrill.

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 919
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 17:37
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Timo » So 3. Jun 2018, 11:57

Andrej Woiczik hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 10:07
Sehr viel Text
Genau deswegen habe ich mit Björn gesprochen und dass wir in Sachen Marketing uns mal überlegen, aus der Komfortzone herauszukommen. Ich bin gerne bereit einen Teil dazu beizutragen, wie er mit euch evtl. schon diskutiert hat.
Wie ihr schon richtig erkannt habt, interessiert es einige Parks heutzutage anscheinend nicht mehr, dass wir im deutschsprachigen Raum in den Top5 der Park-Webseiten sind. Viel wichtiger ist denen, auch zu PR-Zwecken, dass man gut auf Youtube und anderen Social Media Plattformen unterwegs ist.

Diesen Trend habt ihr, mit Verlaub, vollkommen verpennt und es ist schwer, das jetzt im Jahre 2018 noch aufzuholen. Auch wenn das hier Hobby ist und jeder von euch Familie hat, ich verstehe das voll und ganz. Aber dann hätte man 1-2 junge Leute einbinden können, die die Social Media Plattformen übernehmen und großziehen, sodass wir auch dort und für die junge Generation so groß sind wie die Klicks auf der Seite.

Ich muss euch da aber auch mal direkt kritisieren: Ihr seid z.B. ALLE nicht auf Facebook aktiv. Und wenn es nur das wäre.
Der eine mag kein Facebook, der andere ist nicht angemeldet, wieder andere hat keine Zeit. Na und ihr wundert euch?
Es gibt u.a. zahlreiche Freizeitpark oder Achterbahngruppen auf Facebook.

Auch die Chance über Youtube eine beachtliche Community für deutsche Verhältnisse aufzubauen hat man verpasst.
Denn keiner klickt auf die viel zu kleinen Symbole oben rechts auf der Seite. (Aber das habe ich mit Björn besprochen, alles gut)

Eine Eigenheit unserer Community ist: Viele Mitglieder sind schon älter, demnach (wie gesagt, verständlicherweise) nicht in den neuen, sozialen Medien aktiv. Das ist okay, aber das ist letztenendes auch Grund für den schleichenden Verfall dieses Forums und die im Cryo-Schlaf befindlichen 11.000 Follower auf Facebook.

Vergleicht doch mal die Aktivität auf der FZPW Facebookseite mit folgendem:
https://www.facebook.com/themeparkguide.de/

Da ist 10x so viel los bei ebenso vielen Followern. Warum wohl?

Wenn ihr die Community abseits der 4 Admins und der 5 Stamm-Nutzer nochmal durchstarten, neu beleben und für alle Parks nochmal attraktiver machen wollt, dann müsst ihr euch alle einen Ruck geben und die Zeit investieren - und wenn die Zeit nicht da ist jemanden engagieren, der das für euch übernimmt und euch nochmal nen Boost in den wichtigen Sozialen Medien und Co. gibt. Damit auch wieder mehr junge Leute auf euch aufmerksam werden. Bei Theme Park Guide klappts doch auch.

Das ist keine Kritik, sondern ein "Ihr habt so viel Potenzial - nutzt es!" Beitrag. Bitte nicht falsch verstehen. :3

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Andrej Woiczik » So 3. Jun 2018, 17:25

Lieber Timo, dann bleibt ja nur eine Möglichkeit nach deinen Ausführungen: "Mach es" :!:
Setze deine Vorstellungen um. Tobe dich aus und akqueriere 100.000 Follower
Viele Grüße aus Berlin
Andrej

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Mo 4. Jun 2018, 08:11

Timo hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:57
aus der Komfortzone herauszukommen.
Diesen Trend habt ihr, mit Verlaub, vollkommen verpennt
Ich muss euch da aber auch mal direkt kritisieren: Ihr seid z.B. ALLE nicht auf Facebook aktiv. Und wenn es nur das wäre.
Der eine mag kein Facebook, der andere ist nicht angemeldet, wieder andere hat keine Zeit. Na und ihr wundert euch?
Bei allem Respekt und allem Verständnis für konstruktive und inspirierende Kritik, aber "großes Maul" bremst. ;)
Timo hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:57
Es gibt u.a. zahlreiche Freizeitpark oder Achterbahngruppen auf Facebook.
Diese Kritik ist berechtigt, dass wir zu wenig auf Achterbahngruppen o. ä. in fb präsent sind. Hätte auch ehrlich gesagt kein Interesse und keine Zeit dort alles mühselig zu teilen und meinen Senf zu jedem Krams abzugeben.
Timo hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:57
Auch die Chance über Youtube eine beachtliche Community für deutsche Verhältnisse aufzubauen hat man verpasst.
Gut, aber da arbeiten wir mit ME-Pictures sehr kooperativ zusammen und YouTube bleibt nicht unsere Kernkompetenz. Wie andere aus der Redaktion auch, haben wir wenig Interesse an dem Stil, sich überwiegend nur selbst dar zu stellen.
Timo hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:57
Eine Eigenheit unserer Community ist: Viele Mitglieder sind schon älter, demnach (wie gesagt, verständlicherweise) nicht in den neuen, sozialen Medien aktiv....Wenn ihr die Community abseits der 4 Admins und der 5 Stamm-Nutzer nochmal durchstarten, neu beleben und für alle Parks nochmal attraktiver machen wollt, dann müsst ihr euch alle einen Ruck geben und die Zeit investieren - und wenn die Zeit nicht da ist jemanden engagieren, der das für euch übernimmt und euch nochmal nen Boost in den wichtigen Sozialen Medien und Co. gibt. Damit auch wieder mehr junge Leute auf euch aufmerksam werden. Bei Theme Park Guide klappts doch auch.
Das ist keine Kritik, sondern ein "Ihr habt so viel Potenzial - nutzt es!" Beitrag. Bitte nicht falsch verstehen. :3
Na ja, erst teils plump, dann teils brauchbar konstruktiv drauf hauen und später mit "bitte nicht falsch verstehen" entschärfen, wirkt ein wenig "unausgeglichen", um es höflich zu formulieren. Das Forum ist tot, dies ist nichts neues, Foren sind generell tot und wurden durch soziale Medien ersetzt, wo wir auch regelmäßig über fb am Start sind. Allerdings könnte dies optimiert werden, dies ist sicherlich richtig. Unser Bekanntheitsgrad bei Parks ist teilweise sehr gut, sogar international. Wir werden im Gegensatz zu anderen Seiten zu PR-Events o. ä. regelmäßig eingeladen und sogar teilweise auf den Web-Sites der Parks zitiert. Nur leider ist dies nicht bei allen Parks der Fall, was zugegebenermaßen besser sein könnte. Am wirksamsten sind immer persönliche Kontakte, welche wir teilweise haben und pflegen, aber dies benötigt Präsenz auf Messen oder PR-Veranstaltungen, was wir nicht immer leisten können. Fazit: FPW steht gut da, aber besser geht immer. ;)
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Mo 4. Jun 2018, 09:36

Nun mal wieder ONTOPIC, wie man in der guten alten Forenwelt früher zu sagen pflegte. ;)
Das Toverland hat nochmals reagiert und einen endgültigen Preis von ca. 54,00 Euro pro Teilnehmer raus gehauen. Wir müssten dann noch einen Euro drauf hauen für kranken Krams wie Wasserpistolen, Bändchen und Konfettikanonen. Somit würde der Preis 55,00 Euro pro Person betragen. Rabatt für Jahreskarteninhaber 10,00 Euro, Rabatt für Kinder, keiner. :evil: Nö du, Toverland, da sind wir raus, dies haben wir dem Park freundlich, aber auch höflich kritisch mit geteilt. Das Fantreffen wäre im Vergleich zu bisherigen Events mit gleichartigem Programm 10,00 bis 20,00 Euro teurer geworden. 50,00 Euro war die absolute Schmerzgrenze, welche seitens des Toverlandes nicht unterschritten wird und damit bleibt das persönliche Risiko für uns zu groß, am Ende aus privaten finanziellen Mitteln drauf zahlen zu müssen, wenn wir es nicht schaffen sollten, 50 Teilnehmer zusammen zu bekommen.

Das Projekt FPW-Fantreffen wird wohl leider durch sein. Danke an Andrej, dass er sehr gute persönliche Kontakte zu einigen Parks aufgebaut hat, aber aus den auch schon von ihm aufgeführten Gründen, wird es zu schwer werden, dafür viele Interessenten zusammen zu bekommen. Der komplette Aufwand inkl. finanziellem Risiko ist einfach zu hoch und steht nicht mehr im angemessenen Verhältnis zum Spaß am Treffen. Wir bitten um Verständnis und bedanken uns für das Interesse, hier an dieser Stelle rein zu schauen und an vergangenen Treffen mit gemacht zu haben. :)

Künftig konzentrieren wir uns wieder mehr auf Angebote auf der Seite wie neue Parks, Gewinnspiele, Berichte etc. sowie exklusive Informationen und Insidertipps, welche nirgends sonst zu finden sind. :D
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
Coasterfreak
Beiträge: 1995
Registriert: Do 20. Mär 2008, 09:40
Name: Tobi
Wohnort: Gronau (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Coasterfreak » Mo 4. Jun 2018, 17:35

Airtime hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 09:36
Nun mal wieder ONTOPIC, wie man in der guten alten Forenwelt früher zu sagen pflegte. ;)
Das Toverland hat nochmals reagiert und einen endgültigen Preis von ca. 54,00 Euro pro Teilnehmer raus gehauen. Wir müssten dann noch einen Euro drauf hauen für kranken Krams wie Wasserpistolen, Bändchen und Konfettikanonen. Somit würde der Preis 55,00 Euro pro Person betragen. Rabatt für Jahreskarteninhaber 10,00 Euro, Rabatt für Kinder, keiner. :evil: Nö du, Toverland, da sind wir raus, dies haben wir dem Park freundlich, aber auch höflich kritisch mit geteilt. Das Fantreffen wäre im Vergleich zu bisherigen Events mit gleichartigem Programm 10,00 bis 20,00 Euro teurer geworden. 50,00 Euro war die absolute Schmerzgrenze, welche seitens des Toverlandes nicht unterschritten wird und damit bleibt das persönliche Risiko für uns zu groß, am Ende aus privaten finanziellen Mitteln drauf zahlen zu müssen, wenn wir es nicht schaffen sollten, 50 Teilnehmer zusammen zu bekommen
Bei allem Respekt, aber 55,00€ für Eintritt, Mittagessen, Backstage Führung bei Troy, ERT auf Fenix und Gesprächsrunde u.v.m (Wenn ich was vergessen hab, Sorry) verstehe ich es beim besten willen nicht... :( :evil: :(

Keine Ahnung wie ihr das sieht, aber Toverland möchte genau so wenig an den Kosten hängen bleiben, wie Freizeitpark-welt.de ... Strom, Gas, Wasser, Mitarbeiter das alles muss auch irgendwo auch bezahlt werden, aber wem mach ich was vor, das muss eigentlich jedem bewusst sein, das sowas nicht gerade Geschenkt ist.

Freizeitpark-Welt.de hat über 11.000 Follower, noch mal ELF TAUSEND Follower auf Facebook, die vielen Menschen die schon immer dabei gewesen waren, WISSEN das Freizeitpark-Welt Fantreffen eine Mega Spaßige Angelegenheit ist, und bei den 11.000 Menschen die bei Facebook Freizeitpark-Welt.de folgen kriegen wir auch die lächerlichen 50 (Gegen 11.000) Leute zusammen.

Und jeder weiß, heut zu Tage bekommt man nichts mehr geschenkt ... Aber das was Toverland macht, ist in meinen Augen sogar ein sehr Großes Geschenk.

Nehmen wir den Eintritt von 55€ Mal ab, (Sommersaison 7.Juni 32€) bleiben noch 23€ übrig. Davon kaufen wir uns ein Mittagessen (Plus ein Nachtisch) und schon sind die 23€ weg.

Nehmen wir Mal an eine 3 - 4 Köpfige Familie mit einem Budget von 55€ nicht weit kommt, zwar weiter wie auf einer Kirmes, aber das man so ein Angebot Incl. Backstage Führung, ERT und und und bekommt denke ich nicht ...

Wie gesagt, ich bekomme das nicht in meinem Kopf rein das ihr dieses Riesen Angebot ablehnt, es erschüttert mich zu Tiefs, und es macht mich verdammt traurig, sowas hätte ich niemals von Freizeitpark-Welt.de gedacht.

Wirklich bei alle, Respekt und Leistung die du da rein gesteckt hast, ich verneige mich vor Torsten, aber das zu lesen tut mir wirklich im Herzen weh.

Sollte ich jemanden Persönlich angegriffen haben, nicht ernst nehmen, ich will niemanden damit auf die Glocke hauen, sondern es sind meine Gedanken und meine Worte die mir durch den Kopf schießen, auch wenn es teilweise heftig ist, aber genau so sehe ich diese Angelegenheit.
Bild
I Love Bolliger & Mabillard - Airtime!

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Mo 4. Jun 2018, 19:22

Coasterfreak hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 17:35
Aber das was Toverland macht, ist in meinen Augen sogar ein sehr Großes Geschenk....
Wie gesagt, ich bekomme das nicht in meinem Kopf rein das ihr dieses Riesen Angebot ablehnt, es erschüttert mich zu Tiefs, und es macht mich verdammt traurig, sowas hätte ich niemals von Freizeitpark-Welt.de gedacht.
Hallo Tobi,
vielen Dank für Deine offenen Worte. Es tut uns leid, dass wir Dich enttäuscht haben. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei einem Preis, welcher 10,00 bis 20,00 Euro höher ist als bei unseren bisherigen Fantreffen in anderen Parks mit gleichartigem, respektive besserem Programm als beim Toverland, große Bedenken haben, nicht die angestrebten fünfzig Teilnehmer zusammen zu bekommen. Für uns ist das finanzielle Risiko einfach zu hoch, weil wir keine kommerzielle Seite sind, jedoch die daraus resultierende journalistische Unabhängigkeit unbedingt auch weiterhin aufrecht erhalten wollen. Es könnte also nicht ausgeschlossen werden, dass wir im Endeffekt aus privaten Mitteln drauf zahlen müssten.
Das Toverland-Management hat uns alle mit dem Angebot sehr enttäuscht. Seit 15 Jahren spülen wir tausende Besucher ins Toverland und erreichen deren direkte Zielgruppe bei deren PMs und Parkvorstellung, wofür wie NIE auch nur einen Cent verlangt haben. Ferner habe ich mich persönlich über die Jahre mit zahlreichen Medienaktionen engagiert, wofür ich ebenfalls NIE auch nur einen Cent genommen habe. Mit 1,5 Millionen Unique Usern und 15 Millionen Seitenaufrufen sowie 11.000 fb Followern haben wir mehr Clicks als alle deutschen Medienvertreter zusammen, die bei der letzten Avalon Baustellenführung dabei waren. Wir sind u. a. Medienpartner vom Phantasialand, Europa Park, Efteling und Walibi, werden zu deren Presseevents eingeladen und sogar über deren Web-Sites zitiert, die anderen Medienvertreter bei deren Baustellenführung nicht. Selbstverständlich hätten wir vor und nach unserem Fantreffen kostenlos jede Menge Berichte produziert und zwei YouTube-Channel dabei gehabt:
ME Pichutes: https://www.youtube.com/user/MEpictures79
Fun time arena: https://www.youtube.com/channel/UCUymct ... yshOb6H3FA
Dennoch respektiert das Toverland nichts davon, ganz im Gegenteil, wir sollen abkassiert werden. Wir bekommen ein Angebot, welches wesentlich schlechter als deren offizielles Fantreffen ist, weil bei deren Treffen auch noch die Parkplatzgebühr enthalten ist. Kostenlos werben dürfen wir, aber für uns wird nichts gemacht. Aber, wie auch immer, man muss eben mal eine Enttäuschung akzeptieren können, auch wenn es schwer fällt. Gebe einfach mal „Toverland“ bei google.de ein und Du wirst FPW immer in unmittelbarer Nähe zur Toverland-Web-Site finden. Selbst dies ist denen völlig gleichgültig.
Es freut mich zu lesen, dass Du die 55,00 Euro bezahlt hättest, allerdings kann ich Dir mehrere Personen nennen, die bei so einem Preis ausgestiegen wären, obwohl sie ebenfalls Interesse am Fantreffen hatten. Alleine ich hätte für unser eigenes Treffen für meine Familie über 200,00 Euro bezahlen müssen und möchte mich nicht danach verschulden müssen, wenn mehrere hundert bis tausend Euro offen bleiben; weil die meisten verständlicherweise eben nicht bereit sind, über 50,00 Euro für ein Programm zu zahlen, welches deutlich teurer als die bisherigen mindestens gleichwertigen Programme waren. Keinen Rabatt für Kinder zu geben, ist auch rotzfrech. :evil: Im Holiday Park hatten wir 90 Minuten ERT auf der GeForce, Backstageführung, Interview und Menu, alles für schlappe 35,00 Euro, genau wie im Hansa Park mit 30 Min. ERT Kärnan. In Walibi haben wir 44,00 Euro pro Person bezahlt. Was bitteschön erlaubt sich das Toverland? Zumal die uns ein „Menu“ angeboten haben, was mit keinem bisherigen mithalten kann. Wir hätten Pommes, Hamburger und Frikandel bekommen, was im Park pro Nase ca. 7 Euro kostet. Außerdem „durften“ wir mal eben flott 2.500,00 Euro SOFORT als Vorleistung auf die Theke legen, welche wir aus privaten Mitteln hätten vorstrecken müssen. Sorry, aber so geht man nicht mit einem Medienpartner um, wovon der Park seit 15 Jahren mächtig kostenlos profitiert. Die 11.000 Follower auf fb haben nix zu sagen. Letztes Jahr bei Belantis und Plohn gab es auch viel zu wenig Interesse am Fantreffen, obwohl wir versucht haben, mächtig dafür zu werben.
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4108
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Andrej Woiczik » Mo 4. Jun 2018, 20:01

Timo hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 11:57
Andrej Woiczik hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 10:07
Sehr viel Text
Genau deswegen habe ich mit Björn gesprochen und dass wir in Sachen Marketing uns mal überlegen, aus der Komfortzone herauszukommen. Ich bin gerne bereit einen Teil dazu beizutragen, wie er mit euch evtl. schon diskutiert hat.
Wie ihr schon richtig erkannt habt, interessiert es einige Parks heutzutage anscheinend nicht mehr, dass wir im deutschsprachigen Raum in den Top5 der Park-Webseiten sind. Viel wichtiger ist denen, auch zu PR-Zwecken, dass man gut auf Youtube und anderen Social Media Plattformen unterwegs ist.

Diesen Trend habt ihr, mit Verlaub, vollkommen verpennt und es ist schwer, das jetzt im Jahre 2018 noch aufzuholen. Auch wenn das hier Hobby ist und jeder von euch Familie hat, ich verstehe das voll und ganz. Aber dann hätte man 1-2 junge Leute einbinden können, die die Social Media Plattformen übernehmen und großziehen, sodass wir auch dort und für die junge Generation so groß sind wie die Klicks auf der Seite.

Ich muss euch da aber auch mal direkt kritisieren: Ihr seid z.B. ALLE nicht auf Facebook aktiv. Und wenn es nur das wäre.
Der eine mag kein Facebook, der andere ist nicht angemeldet, wieder andere hat keine Zeit. Na und ihr wundert euch?
Es gibt u.a. zahlreiche Freizeitpark oder Achterbahngruppen auf Facebook.

Auch die Chance über Youtube eine beachtliche Community für deutsche Verhältnisse aufzubauen hat man verpasst.
Denn keiner klickt auf die viel zu kleinen Symbole oben rechts auf der Seite. (Aber das habe ich mit Björn besprochen, alles gut)

Eine Eigenheit unserer Community ist: Viele Mitglieder sind schon älter, demnach (wie gesagt, verständlicherweise) nicht in den neuen, sozialen Medien aktiv. Das ist okay, aber das ist letztenendes auch Grund für den schleichenden Verfall dieses Forums und die im Cryo-Schlaf befindlichen 11.000 Follower auf Facebook.

Vergleicht doch mal die Aktivität auf der FZPW Facebookseite mit folgendem:
https://www.facebook.com/themeparkguide.de/

Da ist 10x so viel los bei ebenso vielen Followern. Warum wohl?

Wenn ihr die Community abseits der 4 Admins und der 5 Stamm-Nutzer nochmal durchstarten, neu beleben und für alle Parks nochmal attraktiver machen wollt, dann müsst ihr euch alle einen Ruck geben und die Zeit investieren - und wenn die Zeit nicht da ist jemanden engagieren, der das für euch übernimmt und euch nochmal nen Boost in den wichtigen Sozialen Medien und Co. gibt. Damit auch wieder mehr junge Leute auf euch aufmerksam werden. Bei Theme Park Guide klappts doch auch.

Das ist keine Kritik, sondern ein "Ihr habt so viel Potenzial - nutzt es!" Beitrag. Bitte nicht falsch verstehen. :3
Lieber Timo,
unser Torsten hatte dir bereits sehr viele Zeilen gewidmet.
... auch ich hatte dir bereits mitgeteilt, dass du gerne mit anpacken kannst, um Freizeitpark-Welt.de noch bekannter zu machen.
Bevor es wieder ontopic wird, noch die paar Worte:
Timo und Andere in diesem Forum, es liegt an Euch unsere "Seite" noch bekannter zu machen und mit zu helfen.

Viele Grüße aus Berlin
Andrej

Benutzeravatar
Bad_Emser
Beiträge: 54
Registriert: So 5. Apr 2015, 20:24
Name: Alexander Steller

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Bad_Emser » Di 5. Jun 2018, 16:32

Also, ich trage bei Besuchen im Freizeitpark immer das orangene Shirt von FPW und mein Neffe guckt auch immer interessiert nach neuen Berichten von mir hier. Hoffe, dass es sich so weiterverebreitet, aber das kann man eben nicht erzwingen.
Es gibt so viele Angebote zu dem Nischen-Produkt Freizeitpark (die meisten Besucher gehen zu Park x und y, weil ihnen jemand erzählt hat, dass der gut ist; aber sich vorher durch Berichte und Fotos selbst ein Bild machen und dazu z.B. FPW zu nutzen, machen leider die wenigsten).
Ich hätte an dem Termin sowieso nicht am Fantreffen teilnehmen können, aber 55 Euro x 3 hätte ich auch nicht auf den Tisch gelegt. Plus Anfahrt aus Nähe Koblenz + Übernachtung... nein, danke. Von daher kann ich den Entschluss schon nachvollziehen.

Wie wäre es denn, nächstes Jahr dann mal in einen der Parks zu gehen, in dem ihr schon mit einem Fantreffen wart? Weil z.B. 35 Euro Hansa-Park sich doch ganz gut anhören.

Die Freizeitpark-Insider-Cracks bleiben halt ein Nischenprodukt und klar gibt es größere Foren, aber da sind dann eben viele aktiv und denen reicht es (verständlicherweise) in einem Forum angemeldet zu sein. Ich bin Wrestling-Fan (auch so ein Nischenprodukt) und das größte Board ist nunmal moonsault.de Klar gibt es auch andere Wrestling-Foren, aber bei Moonsault ist halt am meisten los und klar geht man dann dorthin für seine Infos.

Da kann man denke ich kaum etwas gegen machen. Und das bekannte Youtuber, z.B. ME Pictures und Ride Review keine direkte Werbung für uns machen werden, ist auch verständlich, weil sonst übermorgen das nächste Forum bei denen anklopft und sagt, dass sie besser sind und auch mal auf YT genannt werden wollen.

Aso ich wüsste nicht, wie man das Ganze realistisch und effektiv größer machen könnte, bin aber für meinen Teil mit dem zufrieden, was FPW ist: eine große Database an der ich seit Jahren mit vielen Berichten mitwirke. Das macht mir Spaß, Usern Parks und Zoos vorzustellen, die es noch nicht auf FPW gibt und die es dann auch NUR hier gibt. Macht mir immer wieder Spaß, Fotos für FPW und Videos für meinen YT-Kanal von Parks und Zoos zu machen. So hat eines meiner Hobbies auch noch eine kleine Außenwirkung.

Antworten