Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Alles was euch an Freizeitpark-Welt.de interessiert. Vorschläge, Ideen und mehr!
Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Di 29. Mai 2018, 12:44

Airtime hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 20:47
Timo hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 19:26
Gäbe es eine "relativ" kurzfristige Alternative für das Fantreffen, sofern Toverland nicht zustande kommt?
Danke der Nachfrage, alter Kult-User. ;) Leider muss ich deine Frage mit "nein" beantworten. Wir haben zwar mal kurz über Alternativen nachgedacht, aber ehrlich gesagt, habe ich persönlich keine Motivation mehr, mir wieder sehr mühselige und bittstellerische Verhandlungen anzutun. Es bleibt für uns sehr frustrierend, wenn der langjährige Wert unserer Arbeit einfach nicht anerkannt wird. Die Parks investieren teilweise in mindestens vierstellige Beträge für Anzeigen in Magazinen oder Zeitungen, die kein Mensch, erst recht keiner der Zielgruppe, liest. Bei uns wird umsonst geworben, wir spülen kostenlos tausende Besucher in die Parks, aber man behandelt uns leider immer wieder wie einen albernen, völlig unbekannten Achterbahnclub für Bekloppte. :(
Timo hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 19:26
Oder ein Alternativplan ala "dann halt ohne Programm", wenn die sich nicht bewegen?
Nö du, ich befürchte, es wird nix mehr mit FPW-Fantreffen. :(
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Jan1970
Beiträge: 55
Registriert: So 28. Jun 2015, 19:57
Name: Jan Liebricht

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Jan1970 » Mi 30. Mai 2018, 21:28

:-( naja eine Woche Vorher ist der offizielle Toverland Fanday, am 03.06 startet die Anmeldung und er wird blitzschnell ausgebucht sein... Meine Vorschläge für 2019 wären Plohn (neue Achterbahn) oder Tagesbustour nach Energylandia in Polen, wobei letztere wahrscheinlich wieder zu teuer für Freizeitparkwelt :-( :-( :-( Also nochmal: 50-60 Eur wären überhaupt nicht teuer, viele andere Fantreffen z.B. von EP-Fans oder FKF e.V. liegen in diesem oder in einem höheren Bereich und erfreuen sich allergrößter Beliebtheit.

Benutzeravatar
arpi
Beiträge: 393
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 16:24
Name: Mathias Arp
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von arpi » Do 31. Mai 2018, 08:23

Vom Preis her sehe ich das etwas anders: 50 Euro (inklusive Eintritt) finde ich persönlich als obere Grenze. Ist schließlich ein Geben und Nehmen zwischen den Parks und Freizeitparkwelt. Das der Park seine Kosten decken möchte ist klar und das sollen Sie auch, aber man muss sich an Fans, die kostenlose Werbung machen und Geld in die Parks bringen, nicht noch bereichern.
Vergessen darf man auch nicht, das neben dem Eventpreis auch noch andere Kosten wie Fahrt oder Übernachtung für weiter entfernte Teilnehmer dazu kommen, so dass der Tag dann locker über 100 Euro pro Person kostet.

Den Vorschlag mit einer Tages-Bustour ins Energylandia finde ich übrigens gut und glaube gar nicht mal, das diese bei vollem Bus so teuer wird wenn man beim Park einen vernünftigen Preis bekommt. Die Buskosten teilen sich dann ja durch rund 50 Personen und eine Übernachtung ist nicht nötig.
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.

mcgyver
Beiträge: 961
Registriert: Mo 27. Okt 2008, 15:13

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von mcgyver » Do 31. Mai 2018, 10:35

Die Übernachtung ist warascheinlich für viele leute dennoch Pflicht, auch bei einer Tagestour mit dem Bus. und wenn diese übernachtung nicht am Park gemacht wird, dann mit Sicherheit am Bustreffpunkt da ja nicht alle am selben Ort wohnen und erfahrungsgemäss auch viele mit Kindern dabei sind. und glaube mir es ist nicht schön mit einem Kind über nacht zu fahren. Wir hatten diesen Spass in den letzten 3 Wochen 2 mal.

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 919
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 17:37
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Timo » Do 31. Mai 2018, 11:02

Ein paar generelle Fragen:
Haben andere, größere oder gleichgroße Communities bessere Verhandlungsbasis und Angebote?
Wie sieht es bei den anderen 3-4 großen Fangruppen in Deutschland aus?
Und wie geht man mit "Branchengrößen" bzw. Youtube-Größen ala Theme Park Review um, wenn die sich ankündigen? Stichwort kostenloses Marketing.
Wisst ihr dazu etwas?

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Do 31. Mai 2018, 12:12

Vielen Dank für eure Posts und die damit motivierende Erkenntnis, dass dieses Forum immer noch lebt! :D

Ich schließe mich voll und ganz den Worten von Arpi an. "50,00 Euro ist die Schmerzgrenze", hat auch Björn geschrieben und damit verbunden zurecht bemerkt: "ansonsten werden wir nicht 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen bekommen". Es bleibt für uns sehr enttäuschend, dass uns das Toverland, im Gegensatz zu anderen Parks wie Heide Park, Holiday Park, Walibi Holland, Hansa Park, Belantis und Plohn, deutlich schlechter behandelt. Den anderen Parks ist genau das bewusst, was Arpi schreibt, nämlich unsere nachhaltige PR-Wirkung und dies seit nunmehr 15 Jahren. Obwohl ich persönlich dem Management unsere Zahlen genannt habe: Ca. 15 Millionen Clicks pro Jahr, ca. 1,5 Millionen unique User im Jahr, fb 11.000 follower, google-Top-Ranking und Medienpartnerschaft seit 15 Jahren, macht man uns seitens der Event-Abteilung kein gutes Angebot. Unsere guten Zahlen sind den meisten Parks leider völlig wurst. Freizeitparkwelt.de ist leider, auch in der Branche, relativ unbekannt. Die sehen in uns leider immer wieder einen nervigen Kindergarten-Achterbahn-Club. Stattdessen werden irgendwelche Medienvertreter bevorzugt, die sich deren Publikationen teuer bezahlen lassen oder die wesentlich penetranter auftreten als wir. Bei der letzten Baustellenbegehung von Avalon waren beispielsweise irgendwelche sich penetrant selbst darstellende YouTube-Witzfiguren am Start, welche peinlich selbstherrlich permanent nur die Kamera auf ihre sau blöde Fresse gehalten haben und möchte gern witzigen Dünnpfiff zeckend artikulierten. Die erreichen nur einen kleinen Bruchteil unserer Userzahlen. Aber dennoch gelingt es denen derart bestimmend aufzutreten und sich derart gut zu verkaufen, dass mit denen gerne zusammen gearbeitet wird. :evil: So bleibt es leider, einige Parks wissen unsere Arbeit zu schätzen und freuen sich über eine Zusammenarbeit, andere Parks empfinden uns als nervige Idioten, die keine Beachtung verdienen.

Ein FPW-Fantreffen erfordert leider sehr viel mehr Arbeit als man sich das vorstellen kann. Besonders heikel ist immer die Vorfinanzierung und das Risiko, nicht genügend Leute zusammen zu bekommen. Die Kernkompetenz unserer Seite bleibt die Information. Wir sind kein Achterbahn- oder Freizeitparkfanclub, der als Kernkompetenz Treffen organisiert. Wer sich für derartige Events interessiert, sucht nicht bei Freizeitparkwelt, von daher war es bemerkenswert, dass wir überhaupt bei unseren Fantreffen so viele Teilnehmer zusammen bekommen haben. Dies war allerdings kein Selbstläufer. Es gibt ein interessiertes Stammpublikum von ca. 20 Personenn, die restlichen Personen müssen wir irgendwie irgendwoher bekommen, was oft mit viel Aufwand verbunden war. Sehr nervig ist dann jeweils die individuelle Abrechnung, weil einige leider erst spät zahlen oder reservieren und dann gar nicht zahlen. Das alles nervt einfach und mit Parks zu verhandeln nervt insbesondere, wenn die wenig motiviert sind, extra für uns ein Event zu organisieren. Wir arbeiten hier auch alle ehrenamtlich aus Spaß an der Freude und da stellt man sich dann doch die Frage, ob es Sinn macht Dutzende Arbeitsstunden zu investieren, die man eigentlich privat kaum hat?
Timo hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 11:02
Haben andere, größere oder gleichgroße Communities bessere Verhandlungsbasis und Angebote?
Ja und nein. "Ja", wie z. B. die FKFler, aber die verdienen es auch, weil die in der Regel bei deren Events gleichzeitig Übernachtungen buchen wie z. B. im PHL. "Nein", weil die meisten Anfragen direkt auf das zentrale Fantreffen der Parks für alle Fanclubs verwiesen werden. Dass man für uns in der Vergangenheit ein eigenes Event raus gehauen hat, war unser Verhandlungserfolg. Meiner Kenntnis nach sind wir auch die einzige Organisation, welche im Toverland ein eigenes Angebot bekommen hat, aber dies ist eben leider viel zu teuer und in seiner derzeitigen Form nicht zu verkaufen. Theme Park Review ist natürlich eine ganz andere Hausnummer mit 1 Million User bei YouTube. Die werden selbstverständlich hofiert und sind allen in der Branche bekannt. Der Bekanntheitsgrad von Freizeitparkwelt ist leider sehr schwach.

Ich bleibe leider bei meinem Fazit, dass FPW-Fantreffen mit viel zu viel Aufwand für uns verbunden sind und wir kaum die benötigten Interessenten zusammen bekommen, egal wie gut oder schlecht das Angebot ist. Ich persönlich habe einfach nicht mehr die Zeit und die Nerven, mich für diese Aktion aufzureiben und bitte um Verständnis. Auch die anderen Redaktionsmitglieder wollen sich das nicht antun, so viel Arbeitsstunden darin zu investieren, die man eigentlich gar nicht zur Verfügung hat, so dass wichtige berufliche und private Dinge darunter leiden. Ich gehe davon aus, dass wir keine Fantreffen mehr anbieten werden.
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 919
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 17:37
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Timo » Do 31. Mai 2018, 12:26

Nimms mir nicht übel, das ist nicht persönlich gemeint oder so, sondern positiv und ausschließlich zum Wohl der Seite: Aber wir bei FZPW haben in den letzten Jahren ordentlich (Selbst-)Marketing Potenzial verschenkt, gerade aufgrund der vielen Klicks auf der Seite und der guten Anzahl FB Followern. Youtube ist da durchaus ein Stichwort. Generell Social Media Präsenz, was stark ausbaufähig ist. Auch wenn es Hobby ist, was ich natürlich nachvollziehen kann. Ein Indikator dafür ist, dass wir zwar 11.000 Follower haben, aber nur 2-3 Likes pro Beitrag. Da kann man noch investieren.

Und so sehr ich deinen Groll gegen die Youtube Hupfdullen nachvollziehen kann (ich mag die auch alle nicht), wir sollten überlegen, ob jemand von uns dieses Spiel mitzuspielen sollte. Wir könnten die gut besuchte Newsseite nutzen, um drumherum noch deutlich auszubauen.

Aber deswegen werde ich morgen mit Björn mal reden, um das vielleicht umzukehren, damit wir künftig ne bessere Ausgangslage haben und evtl bekannter werden. Der von mir angedachte Discord Server ist nur ein Teil des Ganzen. Mal sehen, was sich ergibt. :3

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Do 31. Mai 2018, 14:29

Timo hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 12:26
Nimms mir nicht übel, das ist nicht persönlich gemeint oder so, sondern positiv und ausschließlich zum Wohl der Seite: Aber wir bei FZPW haben in den letzten Jahren ordentlich (Selbst-)Marketing Potenzial verschenkt, gerade aufgrund der vielen Klicks auf der Seite und der guten Anzahl FB Followern.
Stimmt, wir haben ein PR-Problem, das räume ich selbstkritisch ein. Aber mehr Einsatz, ich welche Richtung auch immer, bedeutet mehr Zeitaufwand und niemand von uns hat mehr Kapazitäten.
Timo hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 12:26
Youtube ist da durchaus ein Stichwort. Generell Social Media Präsenz, was stark ausbaufähig ist. Auch wenn es Hobby ist, was ich natürlich nachvollziehen kann. Ein Indikator dafür ist, dass wir zwar 11.000 Follower haben, aber nur 2-3 Likes pro Beitrag. Da kann man noch investieren.
Stimmt auch, aber wie geschrieben, mehr Zeit ist einfach nicht da. Außerdem macht diese Arbeit, also um Likes oder Klicks zu fighten, nicht unbedingt immer Spaß, im Gegenteil.
Timo hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 12:26
Und so sehr ich deinen Groll gegen die Youtube Hupfdullen nachvollziehen kann (ich mag die auch alle nicht), wir sollten überlegen, ob jemand von uns dieses Spiel mitzuspielen sollte. Wir könnten die gut besuchte Newsseite nutzen, um drumherum noch deutlich auszubauen.
Stimmt schon wieder, aber unser lieber Freund Markus macht diesbezüglich mit seinen sehr bewundernswerten ME-Pictures schon einiges für uns, indem er immer wieder auf uns hinweist und uns hervorragend unterstützt. Danke an dieser Stelle. Für mich wäre dieses selbstdarstellerische Dummgesülze nix. Die Zuschauer wollen den Park sehen und nicht überwiegend das Gesicht von fragwürdigen möchte-gern-Experten, die vor lauter ekliger Selbstherrlichkeit nur so ankotzen. Aber, ich gebe dir vollkommen Recht, offensichtlich ist dies ein nicht zu unterschätzender Trend im Netz, den man respektieren lernen muss. :roll:
Timo hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 12:26
Aber deswegen werde ich morgen mit Björn mal reden, um das vielleicht umzukehren, damit wir künftig ne bessere Ausgangslage haben und evtl bekannter werden. Der von mir angedachte Discord Server ist nur ein Teil des Ganzen. Mal sehen, was sich ergibt. :3
Danke für deinen Einsatz! :)
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Benutzeravatar
funtime_arena
Beiträge: 27
Registriert: Di 24. Nov 2015, 11:07
Name: Ben

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von funtime_arena » Do 31. Mai 2018, 16:17

Airtime hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 12:12
Bei der letzten Baustellenbegehung von Avalon waren beispielsweise irgendwelche sich penetrant selbst darstellende YouTube-Witzfiguren am Start, welche peinlich selbstherrlich permanent nur die Kamera auf ihre sau blöde Fresse gehalten haben und möchte gern witzigen Dünnpfiff zeckend artikulierten. Die erreichen nur einen kleinen Bruchteil unserer Userzahlen. Aber dennoch gelingt es denen derart bestimmend aufzutreten und sich derart gut zu verkaufen, dass mit denen gerne zusammen gearbeitet wird. :evil:
Ich hoffe wir sind da jetzt nicht mit gemeint. Wir haben uns bei der Baustellentour ja ganz nett unterhalten und haben auch extra persönlich nachgefragt wie es mit eurem Forentreffen aussieht, da wir auch in diesem Jahr wieder gerne teilnehmen würden. Ich verstehe natürlich das man hier sauer ist weil man viel Zeit und Mühe in so ein Treffen investiert. Wir waren 2016 das letzte Mal bei eurem Treffen dabei und da sah man das sich die Arbeit auch wirklich auszahlt. Wir wäre es denn wenn auf den ein oder anderen Programmpunkt verzichtet wird um den Preis etwas günstiger zu gestalten. Die Kollegen von Phantafriends veranstalten ein ähnliches Treffen im Park. Hier ist man mit mit 22,22 Euro dabei zuzüglich der Eintrittskarte.

Liebe Grüße
Ben

Benutzeravatar
Airtime
Beiträge: 2293
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Fantreffen 2018 - 15 Jahre Freizeitpark-Welt.de

Beitrag von Airtime » Do 31. Mai 2018, 18:34

funtime_arena hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 16:17
Ich hoffe wir sind da jetzt nicht mit gemeint.
Selbsterständlich NICHT! In eurem Vlog hat man im Gegensatz zu so manch anderem Youtube-Channel immer das Gefühl, als Gast mit dabei zu sein. Bei euch stehen die Attraktionen und die Parks im Mittelpunkt. Außerdem verdient es Respekt, wie ihr kontinuierlich eine wachsende Fangemeinde aufgebaut habt. Andere, welche bei der Baustellenführung dabei waren, inszenierten sich überwiegend selbst und waren so was von widerlich dumm schwätzend. Deren Kanäle werden bestimmt nur von deren Eltern besucht und haben bei weitem nicht euer Spaßniveau. ;) Die könnten sich auch in ihrem Wohnzimmer selber filmen und behaupten, sie wären in einem Park. Genau wie diese Schamhaar losen Minecraft-Zocker, die sich immer selbst beim Spielen filmen und damit erschreckenderweise Millionen ansprechen. :?
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!

Antworten