Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2017-03-13 21:59:37 - 4866 Aufrufe

Ruhrtopcard lässt Burgers Zoo aus allen Nähten platzen

Großer Besucherandrang am vergangenen Sonntag zwang den Zoo sogar zur vorzeitigen Schließung der Kassen
Von Björn Baumann

Burgers Zoo gehört zu den beliebtesten Zoos in Benelux und dass sich der fast zur Hälfte überdachte Zoo auch schon in Deutschland einen festen Namen gemacht hat, dürfte nicht zuletzt an der Ruhrtopcard-Aktion liegen. Mit der Ruhrtopcard können Besucher (die meisten davon aus NRW) den Burgers Zoo noch bis zum 31. März 2017 ohne zusätzliche Kosten besuchen.

Zoo musste seine Tore schließen

Der Haken an der Sache ist, bei dem jetzigen Frühlingswetter, der überaus große Andrang, der neben einem 4km langen Stau auf der A12, auch akute Parkplatznot produzierte und neben vollen Kassen, vollen Restaurants auch natürlich die schlechte Einsehbarkeit der Gehege mit sich brachte. Am Sonntag den 12.03.17 war der Andrang tatsächlich so hoch, dass Burgers Zoo gegen 13.30 Uhr die Kassen schließen musste um die Situation im Zoo nicht aus dem Ruder laufen zu lassen. Nichts ging mehr, Parkplätze gab es nur noch Kilometer entfernt und auch im Zoo war die Stimmung wie auf dem Jahrmarkt.

Unser Tipp

Insofern sollten Besucher, die noch ihre Ruhrtopcard nutzen wollen am besten auf die Wochentage ausweichen, denn auch die nächsten beiden Wochenenden werden voraussichtlich sehr voll werden. Und falls es doch nur am Wochenende geht: Am Besten ganz früh kommen und schon zur Öffnung um 9.00 Uhr vor Ort sein. Dann bleibt man wenigstens vom Verkehrschaos und den vollen Kassen verschont.

Foto: Björn

Update: Mittlerweile hat der Zoo bekannt gegeben, dass sich Ruhrtopcard-Inhaber an den Wochenenden vorher ein Ticket reservieren müssen.

Quelle: Björn Baumann