Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Berichte aus den Parks mit oder ohne Fotos. Wie voll war es? Liefen alle Attraktionen? Dies und noch viel mehr interessiert uns hier!
Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Nico13 » Di 27. Okt 2015, 20:57

Nachdem Daniel jetzt schon über die Halloween-Veranstaltungen aus einigen Parks berichtet hat, möchte ich mich anschließen. Letzten Samstag waren wir zu den Halloweeks im Heide-Park. Nachdem wir am Tag zuvor schon beim Halloween-Horror-Fest in Bottrop waren, fällt mein Urteil eher mittelmäßig aus.
Zunächst einmal muss man sagen, dass der Park wieder super dekoriert war, auch wieder etwas anders als die letzten Jahre, dieses Mal gucken einen von überall Augenpaare an. Das ist zwar eher lustig als gruselig, hat aber was!
CIMG9657.JPG
CIMG9658.JPG
Sehr schön war auch der Mittelaltermarkt mit einigen netten Essensangeboten, Handwerk und Jongleur. Was mich verwundert hat, war, dass der Markt längst nicht an allen Stellen war, wo er laut Parkplan hätte sein sollen! Die Buden waren nämlich nur auf der Wiese vor Krake / Wirtshaus des Admirals aufgebaut,nicht im Lucky Land und nicht beim Big Loop, was sich in Anbetracht der langen Wartezeit bei den Zeittickets durchaus gelohnt hätte.
CIMG9668.JPG
CIMG9669.JPG
Nicht nur uns fiel allerdings auf, dass der PArk trotz des sicher zu erwartenden Andrangs auf einem Samstag mit Halloween leider wieder auf Sparflamme lief. Schon vor dem Eingang wurde angekündigt, dass Achterbahnen erst später öffnen (okay, das wissen wir ja schon), Fahrgeschäfte wegen der einbrechenden Dunkelheit bereits um 17.00 Uhr schließen (Anmerkung: es war noch Sommerzeit und nicht ansatzweise dunkel um 17.00 Uhr). Das gesamte Mayatal öffnete erst um 11.00 Uhr und alle möglichen Kioske waren geschlossen (so auch die Eisdiele beim Fährhaus, wo man sich während des Anstehens gerne mal einen Kaffee geholt hätte). Mehrere Kaffeeautomaten waren dann auch noch in den geschlossenen Imbissen eingeschlossen, so dass sich vor den verbleibenden lange Schlangen bildeten. Das muss einfach nicht sein, finde ich, zumal man als Besitzer der normalen Merlin-Jahreskarte ja auch noch einen stolzen Aufpreis von 9 Euro bezahlt.

Die Show im Madagaskar-Zelt war ganz nett - es klang in der Vorrede erst so, als sollte es ein Abschied von Madagaskar sein, aber in der Show erschienen nur andere Charaktere ehemaliger Show - sozusagen deren "Geist", der zurückbleibt, wenn der letzte Vorhang fällt. An sich eine schöne Idee, aber man hätte, glaube ich, mehr daraus machen können. So war es eine Aneinanderreihung von kurzen Szenen und Zaubertricks mit Erwafelu, dem Dämon aus dem "Zorn der Mayagötter" und Co. Mit Horror und Halloween hatte das nicht viel zu tun, auch wenn es schön war, die alten Charaktere mal wieder zu sehen. Positiv sei angemerkt, dass das Zelt sehr angenehm temperiert war, denn abends wurde es doch empfindlich kühl.

Kommen wir zu den Mazes: Die Boo-Crew hat für meinen Geschmack wieder gute Arbeit gemacht. Was ich sehr positiv und lobenswert fand, war, dass man die Mazes eine Stunde früher eröffnet hat und damit wohl auf die lange Warteschlange vor dem Zeitticketstand reagiert hat, die bereits über eine Stunde vorher anfing, sich zu bilden und um viertel vor vier vom Fährhaus bis um den Piratenimbiss bei der Krake herumging. Die ersten mussten sich dann ein wenig sputen, weil so gleichzeitig mit der Öffnung der Zeitticketausgabe auch die Mazes eröffneten.

In Asylum und Inferno wurden wieder einige Dinge verändert, vor allem bei Inferno hatte ich den Eindruck, dass die Erschrecker mehr mit den Gästen interagierten und sie an einigen Stellen auch nicht sofort weiterließen.
Auch der Sektor 23 war extrem gut. Was ich ein bisschen unglücklich finde an den Örtlichkeiten waren die kleinen Stufen auf dem Weg, die im Dunkeln gepaart mit der Hysterie einiger junger Mädels in unserer Gruppe auch dazu führte, dass diese sich heftig auf die Nase legten. Da müsste man sich vielleicht irgendwas einfallen lassen.
Auf der Flucht vor dem ein oder anderen Zombie übersieht man schonmal eine Stufe. :twisted: Zum Turm der Dunkelheit kann ich nichts sagen, weil wir den ausgelassen haben.

Ich persönlich finde die Praxis, verkleidete Besucher in den Park zu lassen ohnehin nicht besonders glücklich. Zugegebermaßen liefen einige da herum, die sich unbedingt für so ein Event hätten casten lassen sollen (Jack Sparrow, eine Vogelscheuche mit Raben auf der Schulter und andere), aber irgendwie finde ich, es verdirbt die Stimmung, wenn gruselig verkleidete Leute lachend und scherzend mit einer Gruppe zusammenstehen. Das verdirbt irgendwie die Stimmung und erinnert eher an Karneval. Natürlich spart der Park es sich auf diese Weise, Erschrecker einzustellen, aber die Atmosphäre ist im Moviepark einfach dichter durch die vielen Walking Acts.
Sehr lustig fand ich die gruselig verkleideten und zurechtgemachten Gäste, die sich dann aber im Vorraum(!) von Asylum schon in die Hose machten und umkehrten.

Gut war das Feuerwerk, was dieses Mal hinter den Achterbahnen (Limit, Big Loop) gezündet wurde. Auch die Coaster waren toll illuminiert.
CIMG9735.JPG
CIMG9736.JPG
CIMG9758.JPG
Mein Gesamturteil: Durchaus besuchenswert aber ohne die Boo Crew wäre es nichts Spektakuläres.

Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Eulalia2002 » Mi 28. Okt 2015, 16:22

Dann würde ich sagen, wenn man die Mazes auslassen würde, dass das eher ein Soft Halooween ist? Für Leute, die das "Harte" nicht so mögen?
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 904
Registriert: Mi 20. Feb 2008, 13:35
Name: Daniel
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Daniel » Do 29. Okt 2015, 07:02

Ich persönlich finde die Praxis, verkleidete Besucher in den Park zu lassen ohnehin nicht besonders glücklich. Zugegebermaßen liefen einige da herum, die sich unbedingt für so ein Event hätten casten lassen sollen (Jack Sparrow, eine Vogelscheuche mit Raben auf der Schulter und andere), aber irgendwie finde ich, es verdirbt die Stimmung, wenn gruselig verkleidete Leute lachend und scherzend mit einer Gruppe zusammenstehen. Das verdirbt irgendwie die Stimmung und erinnert eher an Karneval.
Das, finde ich, geht garnicht. Beim Kinder-Halloween können Kinder gerne verkleidet kommen. Alles andere ist Karneval und lockt auch so ein Trinkfreudiges Volk an.

Björn und ich haben Halloween im Heide Park vor - Puh - 3 oder 4 Jahren besucht. Mein Eindruck damals: Halloween wird gemacht, weil es andere Parks machen und sich nochmal Geld verdienen lässt. Deko war so lala und die Mazes nicht mehr als nett. Da scheint sich nicht viel geändert zu haben. Schade eigentlich, wen man bedenkt was mit der Merlin Gruppe im Rücken alles möglich wäre.

Das Thema mit den Öffnungs- / Schließzeiten der Attraktionen bestätigt meine These. Ist das Feuerwerk jeden Tag? Qualitativ gut?

Marty
Beiträge: 60
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 15:23
Name: Marten Musiol
Wohnort: Braunschweig

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Marty » Do 29. Okt 2015, 19:06

Björn und ich haben Halloween im Heide Park vor - Puh - 3 oder 4 Jahren besucht. Mein Eindruck damals: Halloween wird gemacht, weil es andere Parks machen und sich nochmal Geld verdienen lässt. Deko war so lala und die Mazes nicht mehr als nett. Da scheint sich nicht viel geändert zu haben.
Naja, in den letzten Jahren hat sich da schon einiges getan. Vor allem in den Bereichen Gestaltung, Beleuchtung und Show wird dieses Jahr einiges geboten. Zugegeben, die Show ist eher durchschnittlich (unterhält einen für ne halbe Stunde, aber ist nichts woran man sich noch lange erinnert) aber die Feuerwerke sind echt gut. Feuerwerk ist übrigens täglich. Es gibt 3 verschiedene. Eins wird unter der Woche gezeigt (auf dem See, dauert ca. 5 min) dann eins Freitags und eins für Samstag (das oben beschriebene).
Das, finde ich, geht garnicht. Beim Kinder-Halloween können Kinder gerne verkleidet kommen. Alles andere ist Karneval und lockt auch so ein Trinkfreudiges Volk an.

Da schließe ich mich an. Aber der Bierwagen am See spricht da wohl für sich :roll:
Dann würde ich sagen, wenn man die Mazes auslassen würde, dass das eher ein Soft Halooween ist? Für Leute, die das "Harte" nicht so mögen?
Absolut. Der Park setzt ja in letzter Zeit ziemlich stark auf Familien, aber vielleicht sollte man den Alkoholkonsum dann nicht noch ankurbeln, schließlich will doch keine Familie zwischen besoffenen Menschen durch den Park rennen (und sonst doch auch keiner) ;)

Übrigens die unter der Woche Scare-Zone "der Verbotenne Wald", der vom Park betrieben wird, ist leider ein Totalausfall. :(

Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Nico13 » Do 29. Okt 2015, 21:18

Übrigens die unter der Woche Scare-Zone "der Verbotenne Wald", der vom Park betrieben wird, ist leider ein Totalausfall. :(
Wo genau ist die denn überhaupt? Auch unterhalb der Bobbahn? Und gibt es da auch Erschrecker?

Benutzeravatar
Eulalia2002
Beiträge: 695
Registriert: So 21. Jul 2013, 18:08
Name: Elke Ohlwein
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Eulalia2002 » Fr 30. Okt 2015, 12:59

Marty hat geschrieben:
Dann würde ich sagen, wenn man die Mazes auslassen würde, dass das eher ein Soft Halooween ist? Für Leute, die das "Harte" nicht so mögen?
Absolut. Der Park setzt ja in letzter Zeit ziemlich stark auf Familien, aber vielleicht sollte man den Alkoholkonsum dann nicht noch ankurbeln, schließlich will doch keine Familie zwischen besoffenen Menschen durch den Park rennen (und sonst doch auch keiner) ;)
Mittlerwele sieht man auch im täglichen Leben öfters mal besoffene, besonders am Wochenende, wenn eine gewisse Sportart ausgeübt wird und die Fans bereits um 10:00 Morgens total zugefüllt am Bahnhof stehen. Warum man Feiern und Fröhlich sein nur noch mit Extremkonsum von Bier und Härterem kann, verstehe ich sowieso nicht. Aber Danke für die Infos zum Heidepark Halloween. Ich werde es vielleicht mal besuchen, die Beleuchtung der Attraktionen gefällt mir irgendwie.
Achterbahnfahren bringt dir die Jugend zurück

Marty
Beiträge: 60
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 15:23
Name: Marten Musiol
Wohnort: Braunschweig

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Marty » So 1. Nov 2015, 15:46

Wo genau ist die denn überhaupt? Auch unterhalb der Bobbahn? Und gibt es da auch Erschrecker?
Ja, die nutzt den Weg unter der Bobbahn, lag also genau da wo am Wochenende der Sektor war (aber das Ende ist schon etwa bei der Hälfte an der ersten Kreuzung). Ja, auch Eerschrecker gab es da auch, aber nur recht wenig.

Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Nico13 » So 1. Nov 2015, 18:00

Marty hat geschrieben:
Wo genau ist die denn überhaupt? Auch unterhalb der Bobbahn? Und gibt es da auch Erschrecker?
Ja, die nutzt den Weg unter der Bobbahn, lag also genau da wo am Wochenende der Sektor war (aber das Ende ist schon etwa bei der Hälfte an der ersten Kreuzung). Ja, auch Eerschrecker gab es da auch, aber nur recht wenig.
Okay, danke für die Info. Scheint dann ja ein wenig halbherzig zu sein.

Benutzeravatar
Andrej Woiczik
Beiträge: 4461
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Name: Andrej
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Andrej Woiczik » Mo 2. Nov 2015, 02:20

Bis auf dieses Jahr waren wir in den letzten drei jahren jedes Jahr zu Halloween im Heide Park und es hat damals gefallen.

Wie war der Park eigentlich bei Deinem Besuch besuchertechnisch gefüllt?
Wie waren die Wartezeiten an den Fahrattraktionen?

Viele Grüße wieder aus Berlin
Andrej
Einmalig in Deutschland
Reisen,Freizeitparks und Laufen.
www.woiczik.de

Nico13
Beiträge: 255
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:18
Name: Nicole
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Halloweeks im Heidepark am 24.10.

Beitrag von Nico13 » Mo 2. Nov 2015, 13:25

Andrej, wir sind erst nachmittags hingefahren und gar nichts gefahren, weil die Schlange vor dem Zeitticket-Schalter schon wuchs, deshalb habe ich nicht auf Wartezeiten geachtet, aber der Park war ziemlich voll. Wie gesagt, hat auch die Boo-Crew eine Stunde früher angefangen, und trotzdem waren die Tickets irgendwann am frühen Abend vergriffen.

Antworten