Zurück zur Startseite
2020-11-01 11:51:22 - 473 Aufrufe

Zoo Osnabrück ab dem 2. November vorerst geschlossen

Die Ministerpräsidentenkonferenz vom 28. Oktober zu neuen Corona-Auflagen hat nun auch Auswirkungen auf den Zoo Osnabrück. Nach Rücksprache mit der Stadt Osnabrück muss der Zoo ab kommendem Montag seine Tore voraussichtlich für den gesamten November für Besucher schließen. Für den auf Besuchereinnahmen angewiesenen Zoo ist es der nächste schwere Schlag nach der ersten Schließung im Frühjahr.

Nachdem der Zoo Osnabrück bereits während der ersten Corona-Welle im Frühjahr für fast acht Wochen schließen musste, bedeutet der Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 28. Oktober sowie die heutige Bestätigung durch die Stadt Osnabrück eine erneute Schließung des Zoos ab dem 2. November – voraussichtlich bis Ende November. „Das ist eine extrem bittere Nachricht für uns und versetzt uns erneut in eine schwierige Lage“, sagt Andreas Busemann, Geschäftsführer des Zoo Osnabrück. „Nach der ersten Schließung haben wir eine große Welle an Solidarität erfahren und zahlreiche Spenden erhalten, wofür ich mich noch einmal explizit bedanken möchte. Ein solches Spendenaufkommen können wir innerhalb eines ohnehin für viele schwierigen Jahres nicht erneut erwarten“, so Busemann weiter. „Wir hoffen aber natürlich dennoch auf Unterstützung, wo es möglich ist.“ Eine Möglichkeit dem Zoo zu helfen ist neben Spenden der Kauf von Weihnachtsgeschenken im Online-Shop des Zoos (shop.zoo-osnabrueck.de). Aktuell seien hier Jahreskarten, Tageskarten, Wertgutscheine, ein Orang-Utan-Plüschtier oder Tierpatenschaften erhältlich. Im Zoo-Retter-Online-Shop (www.zoo-retter-os.de) warten außerdem verschiedene Retter-Produkte, wie T-Shirts, Leinenbeutel oder Brotdosen. „Wir bieten auch farbenfrohe Masken im Löwendesign an, sodass sich jeder mit einem echten Hingucker schützen und dabei den Zoo unterstützen kann“, berichtet Busemann. Ende November wird das Sortiment noch einmal erweitert und neue Produkte wie zum Beispiel Trinkflasche, Sportbeutel oder Elefanten-Plüschtier sind zugunsten des Zoos erhältlich.

Keine „Zoo-Lights“ im November

Die finanziellen Einbußen werden im November zwar nicht so hoch sein wie im Frühjahr, aber dennoch bemerkbar. Denn der Zoo Osnabrück hatte noch mit Einnahmen aus seiner Veranstaltung „Zoo-Lights – Verzauberndes Laternegehen“ vom 2. bis zum 29. November gerechnet: „Seit Mitte September leuchten bei uns bereits die tierischen Lichtfiguren und wir haben gemerkt, dass die Menschen sie dieses Jahr besonders genießen. Im November sollten die Kinder nun die Möglichkeit haben mit ihrer eigenen Laterne zu kommen und zusätzlich zu den Lichtfiguren zu leuchten. Es tut uns finanziell sehr weh und für die Kinder sehr leid, dass diese beliebte Veranstaltung nun ausfallen muss“, bedauert Busemann. Der Zoo hofft auf Unterstützung vom Land Niedersachsen. Bereits nach dem ersten Teil-Lockdown hatte das Land Hilfen in Aussicht gestellt. „Wir haben hierfür einen Antrag gestellt und gehen davon aus, dass die Gelder vom Land bewilligt werden. Damit hätten wir den ersten Lockdown ohne bleibende Schäden überstanden. Gleichzeitig hoffen wir, dass den Zoos auch nach Ende des zweiten Teil-Lockdowns geholfen wird. Insbesondere der Zoo Osnabrück ist aufgrund sehr geringer öffentlicher Bezuschussung dringend auf die Eintrittseinnahmen zur Versorgung seiner Tiere angewiesen“, erklärt Busemann. Allein die Futterkosten der Tiere belaufen sich demnach im Winter auf monatlich 400.000 Euro und damit auf einen höheren Betrag als im Frühjahr, da der Zoo nun zum Beispiel Heu zukaufen muss. Für die meisten Zoo-Mitarbeiter geht die Arbeit erstmal regulär weiter: „Die Tiere müssen weiter versorgt werden, wir arbeiten außerdem an neuen Zoo-Produkten sowie an unserer Spendenkampagne für die Elefantenanlage und hoffen, dass wir im Dezember noch einmal zu den ‚Zoo-Lights‘ einladen können. Bis dahin wünschen wir unseren Zoofreunden alles Gute und vor allem viel Gesundheit“, so der Geschäftsführer.

Foto: Björn

Quelle: PM Zoo Osnabrück

Artikel aus dem Jahr 2020

13 Hits/Week
Vor 11 Monaten
Zoo Osnabrück zählt 2019 erneut über 1 Million Besucher
Der Zoo Osnabrück ist sehr zufrieden mit dem vergangenen Jahr: Rund 1.050.000 Besucher kamen 2019 in den grünen Waldzoo. Zusätzlich verzeichnete der Zoo einen erneuten Anstieg der Jahreskartenverkäufe sowie der Besuchereintrittserlöse.
9 Hits/Week
Vor 10 Monaten
Klettern, Rutschen und Tiere beobachten
Der Winterzauber im Zoo Osnabrück lockt kleine und große Zoobesucher noch bis zum 29. März mit winterlichen Aktionen. Von einer Reifenrutsche über einen Kletterturm bis zum Kinderkarussell bietet der Zoo verschiedene Aktionen. Besucher können während ihres Spaziergangs durch den Zoo einen Abstecher zum Winterzauber machen und sogar 50 Prozent auf den Tageseintritt sparen.
13 Hits/Week
Vor 9 Monaten
Corona-Epidemie: Zoo Osnabrück schließt für Publikumsverkehr
Um die Verbreitung des derzeit grassierenden Corona-Virus einzudämmen, wird das öffentliche Leben Deutschlands derzeit eingeschränkt. Nun schließt auch der Zoo Osnabrück ab sofort für Besucher.
13 Hits/Week
Vor 7 Monaten
Oberbürgermeister setzt sich für Öffnung des Zoos ein
Wolfgang Griesert informiert sich über Baumaßnahmen und appelliert an Landesregierung
6 Hits/Week
Vor 7 Monaten
Zoo Osnabrück bereits am 6. Mai geöffnet
Bereits am 6. Mai, einen Tag früher als gedacht, kann der Zoo Osnabrück seine Tore öffnen. Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden stehen nun auch alle Auflagen fest. Besucher sollten sich auf der Homepage auf den Ausflug in den Zoo vorbereiten und hier nach Möglichkeit bereits Tickets lösen oder Jahreskartenanträge ausfüllen.
16 Hits/Week
Vor 7 Monaten
Resümee der ersten Zoo-Tage nach Corona-Schließung
Die ersten Zoo-Tage haben gezeigt: Die Osnabrücker haben die Zootiere während der coronabedingten Schließung sehr vermisst. Etwa 17.000 Besucher kamen seit dem 6. Mai in den Zoo. Die verschiedenen Maßnahmen für einen unbeschwerten Zoobesuch in Corona-Zeiten greifen gut, allerdings ist der Zoo auf Mithilfe der Besucher in Bezug auf Abstandsregeln angewiesen.
14 Hits/Week
Vor 6 Monaten
Besucherobergrenze im Zoo Osnabrück ab Christi Himmelfahrt
Besucher müssen vorab online ein Zeitfenster für den Einlass reservieren
15 Hits/Week
Vor 5 Monaten
Zoo Osnabrück öffnet Höhenpfad der Löwenanlage für Besucher
Der Umbau der Löwenanlage im Zoo Osnabrück nimmt Gestalt an: Nach nur wenigen Monaten Bauzeit wird der erste Teil der neuen Tierwelt für Besucher geöffnet. Damit entfällt ab dem 8. Juli auch die selbst auferlegte Besucherobergrenze, die durch die Online-Reservierung von Zeitfenstern reguliert worden war.
19 Hits/Week
Vor 3 Monaten
Baumstachler Ben wohlbehalten zurück
Eine Woche war Baumstachler Ben aus dem Osnabrücker Zoo auf Reise: Letzte Woche Montag war er aus der Anlage in der Nordamerika-Tierwelt „Manitoba“ entwischt. Nun wurde er wohlbehalten in einem Garten in Zoonähe entdeckt.
33 Hits/Week
Vor 3 Monaten
Zoo-Lights - Geheimnisvolle Lichterwelten ab dem 12.9. im Zoo Osnabrück
Ab dem 12. September tauchen leuchtende Tierfiguren den abendlichen Zoo Osnabrück in magisches Licht. Eine neue Route durch den Zoo, Musikinseln und ein Magic Forest erwarten die Zoobesucher freitags und samstags, in den Schulferien sogar täglich. An einigen Abenden überraschen Walking Acts die Besucher.