Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Tiergarten Schönbrunn

Jetzt bewerten!
Kategorie: Zoo / Tierpark
Eröffnung: 1752
Internet: www.zoovienna.at/
E-Mail: office@zoovienna.at
 - 2013

Der Tiergarten Schönbrunn liegt inmitten des riesigen Schlossgeländes rund um das Schloss Schönbrunn in Österreichs Hauptstadt Wien. Der Tiergarten gilt als der älteste Zoo der Welt. Schon 1752 eröffnete der damals noch Menagerie genannte Teil des Schönbrunner Schlossparks und konnte schon 1770 den ersten afrikanischen Elefanten präsentieren. Vom Schloss aus sind es lediglich 5-10 Minuten Fussweg bis man, vorbei am Palmengarten, den Tiergarten erreicht. Alternativ kann man den Zoo aber auch mit der Schönbrunner Panoramabahn erreichen. Eine Haltestelle befindet sich direkt vor dem Eingang. Ganz wie der Schlossgarten, ist auch der Zoo in herrlicher Natur eingebettet. Der größte Teil ist relativ flach, im hinteren Teil steigt das Gelände leicht an und ist stark bewaldet.

Einzigartig: Die großen Pandas

Vom Eingang aus ziehen sich sternförmig die Wege in Richtung Terrasse im Zentrum. Doch eines der großen Highlights im Zoo befindet sich gleich am Eingang: Die Pandabären. Der Große Pandabär gehört zu den gefährdetsten Tierarten der Welt und ist wegen der schwierigen Haltungsbedingungen in nur sehr wenigen Zoos weltweit zu finden. Nur vier Zoos in Europa halten zur Zeit Pandabären (Stand: 2013). Neben Schönbrunn sind dies die Zoos in Madrid, Beauval und Edinburgh.

Doch nicht nur die Pandas können sich im Tiergarten sehen lassen. Viele moderne Tieranlagen warten in Schönbrunn auf die Besucher. Im Polarium, das sich gleich neben dem bald eröffnenden Franz-Josef-Land befindet, finden zur Zeit die vielen Pinguinarten des Schönbrunner Zoos ihr zu Hause. Etwas weiter können Besucher im Südamerika-Haus Präriehunde und Flachlandtapire erleben. Ein besonders Highlight ist ein einsehbarer, nachgebauter Termitenhügel, aus dem die Ameisenbären mit ihren langen Zungen vor den Augen der Besucher ihren Futterbrei lecken.

Ein ganz besonderer Anziehungspunkt ist auch das Regenwaldhaus, das auf mehreren Etagen die Tiere hautnah erleben lässt. So zum Beispiel in der Fledermausgrotte, wo man den Windzug der vorbeifliegenden Fledermäuse spürt. Neben Bachläufe und einem Tropendschungel erlebt man aber auch viele Vögel und das Leben in den Kronen der Baumriesen. Der Clou: Das Regenwaldhaus verbindet auch den oberen und unteren Bereich des Tiergartens.

 - 2013

Auch für die kleinen Besucher gibt es im Zoo viele Spielmöglichkeiten. Ein großer Abenteuerspielplatz lädt zum toben ein, darüberhinaus gibt es aber auch an den Gehegen immer wieder kleine Interaktionsmöglichkeiten für Kinder. So zum Beispiel im 2010 erbauten Südamerika-Areal, wo Kinder durch Schaulöcher in die Welt der Präriehunde eintauchen können.

Insgesamt ist der Tiergarten Schönbrunn einer der modernsten Zoos mit riesigem Artenreichtum und tollen Tiergehegen.

Letzte Aktualisierung: 2016-02-06 20:21:10

Meinungen zum Tiergarten Schönbrunn

Ein schöner Tag im Tierpark
Martina Zygowski aus 99085 Erfurt, 02.07.2015 um 12:31:32
Mein Mann und ich haben im Jahr 2014 Urlaub in Wien gemacht. Wir haben uns auch einen Besuch im Tierpark gegönnt, der war sehr schön.
Wir haben uns auch noch andere Sehenswürdigkeiten in Wien angesehen.
Wien und Umgebung ist eine Reis wert.


Schöne Grüße von Familie M.


Deine Meinung!


Alle Meinungen

Deine Meinung zum Tiergarten Schönbrunn!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desZoos: