Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2020-07-30 15:39:11 - 512 Aufrufe

Hellabrunn freut sich über Rettungspaket der Landeshauptstadt München

Am vergangen Mittwoch, den 22.07.2020 wurde in nicht-öffentlicher Sitzung des Stadtrats der Landeshauptstadt München ein umfassendes Rettungspaket für den Tierpark Hellabrunn mit großer Mehrheit beschlossen.

Die Sonderzuwendung der Stadt als Hauptanteilseignerin des Zoos ist eine wichtige Voraussetzung für das wirtschaftliche Überleben des traditionsreichen Zoos, der infolge der pandemiebedingten zweimonatigen Schließung und der derzeit immer noch geltenden Betriebsbeschränkungen in finanzielle Schieflage geraten ist.

„Uns allen hier in Hellabrunn fällt mit dieser hervorragenden Nachricht ein Stein vom Herzen!“ gibt sich Vorstand und Tierparkdirektor Rasem Baban erleichtert. „Das sind nach den schwierigen und unwägbaren Wochen und Monaten seit Beginn der Corona-Krise die grundlegenden Voraussetzungen, dass wir die aufgelaufenen Umsatzverluste ausgleichen und damit die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit von Hellabrunn erst einmal sichern können. Auch der Bau der geplanten, neuen Löwenanlage und damit der langfristige Verbleib unserer Löwen – immerhin das Wappentier der Stadt München – ist damit gesichert! Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Münchener Tierpark Hellabrunn AG sprechen wir den Mitgliedern des Münchner Stadtrats sowie Verena Dietl als 3. Bürgermeisterin und Hellabrunner Aufsichtsratsvorsitzenden unseren herzlichen und aufrichtigen Dank für diese enorm wichtige Entscheidung aus!“ so Baban weiter.

Verena Dietl freut sich ebenfalls für Hellabrunn: „Als frischgewählte 3. Bürgermeisterin und natürlich auch in meiner Funktion als neue Aufsichtsratsvorsitzende der Münchener Tierpark Hellabrunn AG war es mir eine große Herzensangelegenheit und Verpflichtung, diesem traditionsreichen Ort des Tierwohls, des Artenschutzes und der Umweltbildung im Rahmen der Möglichkeiten zu helfen. Das gilt natürlich auch für die Stadtratsmitglieder, die sich Hellabrunn ebenso verbunden fühlen. So konnten wir gemeinsam ein bedeutendes Rettungspaket beschließen, mit denen wir die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit Hellabrunns erst einmal sichern“, so Dietl weiter.

Foto: Björn

„Um die Existenz Hellabrunns allerdings dauerhaft auf eine stabile Grundlage zu stellen, sind weitere Betriebserleichterungen ganz zeitnah unabdingbar,“ mahnt Rasem Baban wiederholt „Wir brauchen dringend noch mehr Besucher und bitten die zuständigen Behörden um Freigabe der Regelung „5 m² pro Besucher“ – bisher müssen wir 10 m² pro Besucher vorhalten, was für einen „Open Air Betrieb“ wie Hellabrunn aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar ist.“, so der Tierparkchef.

Für einen Tierparkbesuch in Hellabrunn gelten derzeit noch immer umfassende Besucherbeschränkungen und Sonderregeln. Der Tierpark kann momentan nur mit einem auf München Ticket vorausgebuchten Online-Ticket besucht werden. Alle Besucher werden gebeten, sich vorab eingehend auf www.hellabrunn.de/corona zu informieren.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn