Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Erlebnispark Tripsdrill - Tipps, Highlights und Informationen zum Besuch im Freizeitpark

Ø 4.26 / 5
158 Bewertungen
Jetzt bewerten!
Standort: Cleebronn | Baden-Württemberg | Deutschland
Kategorie: Freizeitpark
Eröffnung: 1929

Aktuell noch bis 18:00 Uhr geöffnet.

Geeignet für: Familien mit Kinder ab 6 Jahre
Hunde (an der Leine): erlaubt
Onride-Videos: Erlaubt mit GoPro und Brustgurt und ausgefülltem Formular

Internet: www.tripsdrill.de
E-Mail: info@tripsdrill.de

Volldampf
Vekoma - Family Boomerang
Eröffnung: 26.06.2020
  • Family Boomerang der mehrmals den Suspended Thrill Coaster kreuzt und mit der Neuheit 2020 interagiert
  • 22m Höhe
  • 250m Länge
  • Maximale Geschwindigkeit: 60km/h
 
Hals-über-Kopf
Vekoma - Suspended Thrill Coaster
Eröffnung: 26.06.2020
  • Prototyp des Suspended Thrill Coasters von Vekoma
  • 30m Höhe
  • 800m Länge
  • Maximale Geschwindigkeit: 80km/h
 
Karacho - 2020
Karacho und das Waschzuber Rafting im hinteren Bereich von Tripsdrill

Der Erlebnispark Tripsdrill wurde bereits 1929 geöffnet und ist damit der älteste (noch bestehende) Freizeitpark Deutschlands. Damals - wie auch heute - dreht sich alles um die Altweibermühle, die 1929 mit einer kleinen Rutschbahn und einen Mühlenturm öffnete. Um diese Mühle entwickelte sich bald ein Tierpark, sowie weitere Vergnügungsmöglichkeiten und neben einigen museumsähnlichen Ausstellungen kam 1979 der Heiratsmarkt hinzu. Dieser Bereich existiert noch heute und überrascht mit vielen kleinen Darstellungen von Bräuchen und Traditionen rund ums Heiraten.

Seit Anfang der 80er Jahre folgte die Entwicklung zu einem modernen Freizeitpark mit den ersten kleinen Rundfahrten, darunter z.B. auch der Prototyp der Kaffeetassenfahrt, 1984. Mit dem Rasenden Tausendfüßler stand den Besuchern ab 1987 die erste Achterbahn zu Verfügung, die die Besucherzahlen steigen ließ und somit die großen Erweiterungen ab Mitte der 90er Jahre ermöglichte. Unter Leitung des Themenparkplaners Emmanuel Mongon entstanden das Waschzuber Rafting, die G'sengte Sau und die Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen. Alle drei eine Klasse für sich, denn die Gestaltung sucht ihresgleichen in Deutschland und überzeugt immer wieder durch besonders liebevolle Gestaltung und überraschende Details.

Auch in den letzten Jahren war der Erlebnispark Tripsdrill nicht untätig und kreierte rund um die traditionelle Altweibermühle einen neuen Themenbereich - das "Mühlental". Hier findet man so originelle Attraktionen, wie den Donnerbalken, der um 30° nach vorn kippt und dann schnurstracks Richtung Erdboden saust, das alles übrigens ohne Schulterbügel. Pünktlich zum 75-jährigen Jubiläum des Parks (2004) entstanden in diesem Bereich auch die Spritztour und das Seifenkisten Rennen. Zwei außergewöhnliche Fahrten zum nass spritzen und Gas geben, die man so nirgendwo anders findet.

Mammut-Holzachterbahn und eine Fahrt mit Karacho

Ein ganz anderes Kaliber wurde 2008 mit dem Bau der riesigen Holzachterbahn Mammut eingeschlagen. Auf einer Länge von 860m rast man in der als Säge gestalteten Achterbahn über große Hügel und schießt im Finale sogar durch einen Tunnel. Schon der Anblick ist für Zuschauer und Fahrer ein echter Hingucker, zumal die Anlage auch in den Jahren danach noch umfangreich thematisiert worden ist.

Das Gaudi-Viertel wurde 2013 eröffnet und ist ein neuer Bereich der Dorfstraße hinter dem Eingang. Im Gaudi-Viertel verbirgt sich eine riesige Indoor-Spielanlage für Kinder. Egal ob Klettern, Softball-Spielen oder riesigen Krabbel-Abenteuern. Im Gaudi-Viertel ist auch bei Regenwetter für viel Kinderspaß gesorgt.

Hals-über-Kopf - 2020
Rasend schnell geht es in Hals-über-Kopf durch Kurven und Überschläge - und das komplett ohne lästige Schulterbügel

Größere Kinder finden auf der 2013 neu eröffneten Katapultachterbahn Karacho ihre helle Freude. Von 0 auf 100km/h in rasanten 1,6 Sekunden katapultiert es die Fahrgäste auf einen waghalsigen Ritt durch vier Überschläge und eine Höhe von bis zu 30m. Die Fahrt beginnt im Dunkeln und auch der erste Überschlag wird überraschend schon im Dunkeln absolviert.

Doppelte Achterbahnpremiere in 2020

Nachdem 90-jährigen Jubiläum im Jahr 2019 und dem neuen, riesigen Spielplatz Sägewerk steht für die Saison 2020 Großes an. Nicht eine, sondern gleich zwei Achterbahnen warten auf die Besucher. Beide werden nicht weit entfernt vom Haupteingang, nahe dem "Mühlental"-Bereich errichtet, und sich sowohl an Familien als auch Thrillseeker richten. Volldampf ist die kleinere der beiden neuen Achterbahnen und hat als Besonderheit eine Vorwärts- und Rückwärtdsfahrt zu bieten. Dabei rauscht der Zug zweimal durch einen typisch schwäbisch gestalteten Bahnhof.
Noch etwas flotter geht es bei der Hängeachterbahn "Hals-über-Kopf" zur Sache. Die Anlage ist ein echter Prototyp, der hier in Tripsdrill seine Premiere feiert und auf einer Fahrstrecke von 800m gleich vier Mal über Kopf führt. Auch hier wird die Thematisierung direkt aus der Region kommen. Beide Neuheiten sind eng verwoben und kreuzen sich mehrmals, so dass auch der Besucher von außen eine Menge zu sehen bekommt und ein Stück weit Teil der Action wird.

Ein Artikel von Björn Baumann
Letzte Aktualisierung: 2020-08-07 03:20:03

Attraktionen im Erlebnispark Tripsdrill

Heißer Ofen
Oldtimerfahrt
Kaffeetassenfahrt
Wiegen-Hochbahn

Neues aus dem Freizeitpark

Mit „Volldampf“ in die Sommerferien
Zwischen Heilbronn und Stuttgart, inmitten von Wäldern, Obstwiesen und Weinbergen liegt Tripsdrill. Deutschlands erster Erlebnispark bietet grenzenlosen Spaß für die ganze Familie. Mit „Volldampf“ und „Hals-über-Kopf“ präsentiert Tripsdrill 2020 gleich zwei neue Achterbahnen im Doppelpack! Das zugehörige Wildparadies garantiert Naturerlebnis pur mit über 50 Tierarten. Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten im Baumhaus und Schäferwagen runden das Angebot ab.
Tripsdrill eröffnet zwei neue Achterbahnen im Doppelpack
Das Warten hat sich gelohnt: Nach fast genau einem Jahr Bauzeit eröffnen im Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart zwei neue Großattraktionen: Die Familienachterbahn „Volldampf“ und die Hängeachterbahn „Hals-über-Kopf“ sind Teil einer weltweit einzigartigen Doppelanlage. Ihre Streckenverläufe kreuzen sich mehrfach, so dass ein atemberaubender Wettstreit der Achterbahnen entsteht.
ZOOM Erlebniswelt | Neu in der ZOOM Erlebniswelt: Kleinfleck-Ginsterkatzen
Die Löwen in der ZOOM Erlebniswelt haben neue Nachbarn bekommen: Direkt neben ihrem Gehege in der Erlebniswelt Afrika sind Ginger und Gaffel, zwei Kleinfleck-Ginsterkatzen eingezogen
Erlebnis-Zoo Hannover | Der echt andere General Store
Neues Gehege für Stinktiere, Rothörnchen und Rote Kardinäle im Erlebnis-Zoo Hannover

Highlights

 
Karacho - Erlebnispark Tripsdrill
4.5
Karacho
Karacho bedeutet Speed von Anfang bis zum Ende. Vier Mal geht es kopfüber und ein Abschuss ist auch noch dabei. Nichts für schwache Nerven.
Hals-über-Kopf - Erlebnispark Tripsdrill
4.7
Hals-über-Kopf
Hals-über-Kopf heißt das neue Thrill-Highlight, das die erste Achterbahn ihres Typs ist und sich zusammen mit Volldampf durch den neu entstandenen Bereich wühlt.
 
Volldampf - Erlebnispark Tripsdrill
4
Volldampf
Die Achterbahn Volldampf richtet sich an die ganze Familie und bietet eine Vorwärts- und Rückwärtsfahrt mit bis zu 60km/h!
Badewannen Fahrt - Erlebnispark Tripsdrill
4.6
Badewannen Fahrt
Wunderschön integriert sich die Badewannen-Fahrt in die Burg "Rauhe Klinge". Spaß für die gesamte Familie!
 
Waschzuber Rafting - Erlebnispark Tripsdrill
4.4
Waschzuber Rafting
Mit bis zu 9 Leuten erlebt man in den großen Booten eine Fahrt durch den Fluss.
Mammut - Erlebnispark Tripsdrill
4.1
Mammut
Mammut ist die größte Achterbahn im Park. Rasen Sie über die gewaltigen Holzberge und spüren Sie das Kribbeln im Bauch!
 

Eure Meinungen zum Erlebnispark Tripsdrill

Michaela aus Göppingen, 05.08.2020 um 22:13:05
Park soweit ok was gar nicht geht Öffnung 9 Uhr die besten Fahrgeschäfte starten erst um 10 Geputzt wird da auch noch Wcs schmutzig vom Vortag und Corana wird dort nicht genügend beachtet Park viel zu voll und keine Kontrollen in warteberichen viele tragen keine Maske
Für Familien super, für Thrillseeker eher nicht geeignet.
Tim Oliver Brauer aus Leinfelden-Echterdingen, 01.09.2019 um 11:10:42
Trisdrill ist ein (gar nicht mehr so) kleiner aber feiner familienorientierter Freizeitpark. Hier gibt es Fahrgeschäfte für Alle, von ganz klein bis groß (Moggelesbahn bis Karacho). Die Preise für Essen und Getränke sind, ebenso wie die Speisenqualität Mittelfeld. Wer wirklich gut essen möchte, geht in die Altweibermühle: dort gibt es nicht Freizeitpark- sondern Restaurantqualität. Man merkt dem Park an, dass er ein Familienbetrieb ist. Mit großer Liebe zum Detail ist hier alles thematisiert.

Allen, die die "hohen Eintrittspreise" oder die "langen Wartezeiten" bemängeln, empfehle ich einen Besuch im Europapark. Der ist zwar viel größer, das ist richtig. Allerdings lassen sich pro Tag auch nicht mehr Fahrgeschäfte besuchen als in Tripsdrill, weil die Warteschlangen zu lang sind.
Keine gute Geschenkidee
Juliane , 24.04.2019 um 14:29:58
2015 haben wir eine Familienkarte geschenkt bekommen, die Freunde online kauften. Damals war unser Sohn noch zu klein für einen Parkbesuch, einige Monate später Sind wir umgezogen. Nun bat sich die Chance auf einer Urlaubsreise einen kleinen Umweg zu fahren, um einen Stop im Tripsdrill einzulegen - und endlich die online-Tickets einzulösen. Vor Buchung des Hotels klärten wir telefonisch mit Tripsdrill ab ob diese noch gültig seien. Die Dame gab uns die Auskunft, dass dies kein Problem sei - wir lediglich - sofern die Preise erhöht wurden - einen kleinen Aufpreis zahlen müssten. Völlig ok! Als wir dann an der Kasse standen um die Tickets einzulösen hieß es dann wiederum sie seien abgelaufen. Sie verwies auf einen passus in den AGB das man ein Online-Ticket 3 Tage vorab anmelden müsse, sodass verifiziert werden könnte das dies mich nicht eingelöst sei. Die mehrseitigen AGB hatten wir nicht gelesen und auch am Telefon wurde darauf ni kz hingewiesen. Wir sollten nun den Eintritt (33 Euro pP) zahlen und und bei der Verwaltung vor Ort melden, die dies verifizieren könnten. Gesagt getan ... nach Rücksprache mit dem online-Manager hiess es wir die online Tickets seien abgelaufen. An der Kasse sagte man uns noch der Herr könnte dem System entnehmen ob diese bereits eingelesen seien oder nicht. Man wünschte uns dienen schönen Tag und lies uns stehen. Werder Online-Manager noch Geschäftsleitung wollte mit uns sprechen. Wir haben für den Besuch also doppelten Eintritt gezahlt. Vielleicht sollte sich der Park im 90 Jubiläum mal Kundenfreundlichkeit und Kulanz auf die Fahne schreiben. Deswegen leider enttäuschend!


Deine Meinung!


Alle Meinungen

Deine Meinung zum Erlebnispark Tripsdrill!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: