Zurück zur Startseite

Meinung bewerten

Nächste Meinung »
War früher besser
Kerstin Fleischer aus Berlin, 26.10.2020 um 10:52:56
Die generelle Annahme das früher alles besser war, trifft auf den Filmpark leider mehr als zu.
Mein erster Besuch in den 90er Jahren war großartig: Führung durch Studios mit detaillierten Ausführungen zu Filmprojekten, die Babelsberg groß gemacht haben: Metropolis, Nosferatu, Siegfried, Golem, Münchhausen, Fritz Lang und Co.
Das fehlt inzwischen komplett. Wer GZSZ nicht kennt, kann sich den Park sparen, denn mehr Bezug zum "Film" gibt es nicht. Einige Kulissen hinzustellen macht noch keine Spannung.
Coronabedingt war vieles nicht möglich, dennoch der volle Eintritt! 21,50€ für EW, das ist schon happig für verstaubte Kulissen. Die Führung war gut, hätte aber mehr zeigen dürfen. Die Stuntshow war prima und hat viel Spaß gemacht. Das war es dann aber auch schon.
Das Ambiente berühmter Filme wie Der Kleine Muck, Expressionistische Kulissen fehlte. Vom kleinen Muck war lediglich ein Bassin und ein Pavillion zu sehen, direkt neben der Mittelalterstadt (leere Kulissen mit schlecht gemachten Puppen locken heute niemanden mehr!) , die nahtlos in die Westernstadt überging. Wer ein Konzept suchte, hatte beim Betreten schon verloren.
Thema Gastronomie. Die Preise waren wie erwartet hoch. Aber die Organisation war der Hammer: erstmal ca. 30 Minuten anstehen um das Essen zu bestellen. Getränke (auch Heißgetränke) gab es sofort. Dann erneut anstellen um das Essen zu bekommen. Inzwischen ist das Heißgetränk kalt - es sei denn man hat sich damit die Wartezeit zur Essensausgabe versüßt). Das Personal zwar sehr nett, aber an den Abläufen kann man noch arbeiten, da geht noch was!!!
Vorschlag: Der Filmpark sollte sich seiner Wurzeln erinnern und dies zum Thema machen. Eine Halle, die nach Metropolis benannt, aber für das Publikum nicht zugänglich ist, ist zu wenig. Eine Halle mit expressionistischer Fassade a la Caligari, die dem Publikum aber ebenfalls verschlossen ist, ist zu wenig. Was machte Babelsberg denn weltberühmt?! Wie wurden diese berühmten Klassiker gedreht, noch so ganz ohne Computer? Welche Probleme gab es? Wie nahm die Politik Einfluß auf den Film? All dies könnte der Park thematisieren. Dazu funktionierende Gastronomie und Kindervergnügen (Fahrten mit Emma wären nur eine Idee...) und fertig ist der Spaß für die ganze Familie.
Auch der Shop könnte sich mehr auf die Wurzeln von Babelsberg ausrichten, Filmplakate der Klassiker zum Beispiel, statt gluppschäugiger Einhornplüschis, die es in jedem Laden gibt.
Kerstin Fleischer bewertet den Park so:

Gesamtbewertung:
  • Currently 1/5
Service & Gastronomie:
  • Currently 2/5
Preis-/Leistung:
  • Currently 1/5

Deine Meinung zum Filmpark Babelsberg!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: