Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2019-08-20 09:21:27 - 576 Aufrufe

Berlin Dungeon: Freier Eintritt für alle reumütigen Besucher am 21. August!

Vor fast 100 Jahren wurde Carl Großmann, der Schlächter von Berlin, gefasst und für seine schändlichen Taten vor Gericht gestellt. Auf den Tag genau öffnet das Berlin Dungeon deshalb seine Pforten für alle Sünder der Stadt, um die Besucher von ihren Fehltritten zu befreien.

Es war einer der schlimmsten Tage der Berliner Geschichte. Blut, menschliche Überreste, die Leiche der Marie Nitsche und aus dem Ofen hing noch eine halb verweste Hand. Es zeichnete sich ein Ort des Grauens ab, als die Polizisten am 21. August 1921 in die Kammer von Carl Großmann stürmten.

An diesem Tag wurde der Schlächter von Berlin auf frischer Tat ertappt, gefasst und für seine abscheulichen Gräueltaten vor Gericht gestellt. „Doch wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“ (Joh 8,7 LUT) - Es muss ja nicht gleich die Leiche im Keller sein.

Am 21. August öffnen die Schauspieler des Berlin Dungeon ihre Pforte kostenlos für alle Sündiger der Stadt, die bereit sind zu beichten und Besserung zu geloben. Du wurdest beim Schwarzfahren erwischt, hast den Hundehaufen mal wieder nicht weggeräumt oder glänzt auf dem neuesten Blitzerfoto? Dann hast du ja einiges zu beichten.

Foto: Berlin Dungeon

Auf Sünde folgt Strafe, doch nicht bei uns: Zum Jahrestag ihres Todes kehrt Marie Nitsche, das letzte Opfer der Bestie von Berlin zurück, um die Sünden der Besucher, der etwas besonderen Freizeitattraktion am Hackeschen Markt zu erfahren. Wer ehrenhaft beichtet und Reue zeigt, dem wird vergeben. Freier Eintritt wartet auf alle Schuldbewussten, die sich trauen ihre Beichte abzulegen und ihre Tat mittels Fotos oder Dokumenten beweisen können.

Quelle: PM bluesparrow

Warning: mysql_num_rows() expects parameter 1 to be resource, null given in /www/htdocs/v035752/lib/park_source.inc.php on line 5357