Zurück zur Startseite
2020-10-07 21:36:20 - 1186 Aufrufe

Berlin Dungeon ab sofort durch fast alle Sinne erfahren

Extra Show an Halloween: Schauriger Besuch von Jack The Ripper, Verlängerte Öffnungszeiten vom 30.10. – 31.10.: 11:00 bis 23:00 Uhr

Bedrohliches rascheln, knarrende Türen, haarsträubendes Gelächter und seltsame Gerüche, die durch die dunklen Katakomben des Berlin Dungeon ziehen. Als ob dieses Jahr nicht schon schaurig genug gewesen wäre, setzt die beliebte Attraktion am Hackeschen Markt jetzt noch eins oben drauf. Denn das Berlin Dungeon kann ab sofort mit fast allen Sinnen erlebt werden: noch dunklere Räume, noch mehr schaurige Geräusche und kleinere Gruppen lassen die Shows noch intensiver erleben. Ganz neu: ab sofort können die Besucher sogar 750 Jahre Berliner Geschichte riechen - wie hat der Wurststand von Carl Großmann wirklich gerochen? Stinkt es unter der dicken Robe des Richters? Müffelt es in der Folterkammer nach Verwesung? Und ob Pestbeulen wirklich faulig riechen, kann ab sofort „riech“nah im Berlin Dungeon erlebt werden.

„Dieses Jahr ist vieles zu kurz gekommen, Halloween werden wir aber mit allem süßen und sauren feiern. Außerdem werden wir am Halloween-Wochenende bis 23 Uhr geöffnet haben, so können sich die Besucher noch länger graueln. Der Oktober wird schaurig schön geruchsintensiv und vor allem düster.", erklärt Jörn Kotzur, General Manager des Berlin Dungeon.

Grusel-Fans werden an Halloween voll auf ihre Kosten kommen: nur am schaurigsten Wochenende des Jahres wird im Berlin Dungeon die Extra-Show „Triff Jack The Ripper in der Hölle“ den Besuchern das Grauen lehren. Wer wird das nächste Opfer? Könnte es gar Marie Nitsche sein? Doch ist der stattliche Brite Jack nicht der einzige Serienmörder, der sein Unwesen in den dunklen Räumen des Berlin Dungeon treibt…Metzgermeister und stadtbekannter Serienmörder Carl Großmann wird die schöne Marie nicht so einfach „teilen“….

Foto: Berlin Dungeon

Was klingt wie die wohl schaurigste Folge der Bachelorette, können die Besucher ab dem 30.10. bis zum 01.11. im Berlin Dungeon (üb)erleben…

Foto: Berlin Dungeon

Quelle: PM Berlin Dungeon