Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Tierpark Hagenbeck

Ø 4.3 / 5
Jetzt bewerten!
Standort: Hamburg | HamburgZur Parkauswahl Deutschland
Kategorie: Zoo / Tierpark
Eröffnung: 1907
Internet: www.hagenbeck.de/
 - 2015

Am 7. Mai 1907 wurde der einzigartige Tierpark Hagenbeck eröffnet. Es werden im Tierpark insgesamt 210 und im Tropen-Aquarium 300 Tierarten präsentiert. Individuell formuliert kommt der Tierpark Hagenbeck auf stolze 1.852 Tiere im Tierpark und ca. 14.300 Tiere im Tropen-Aquarium. 2007 wurde das Tropen-Aquarium Hagenbeck eröffnet, welches sich wie der Tierpark im Familienbesitz befindet und ohne reguläre staatliche Subventionen geführt wird. Weil die Eintrittsgeldeinnahmen lediglich den laufenden Betrieb decken wurde 1998 zur zusätzlichen Unterstützung der Verein der Freunde des Tierparks Hagenbeck e. V. gegründet. Heutzutage führen Joachim Weinlig-Hagenbeck und Stephan Hering Hagenbeck den Park. Carl Gottfried Wilhelm Heinrich Hagenbeck erfand bereits 1896 einen Zoo ohne Gitteranlagen, was sogar patentiert wurde.

Weltweit zum aller ersten Mal wurde dieses revolutionäre Konzept dann 1907 im damals preußischen Stellingen realisiert. Tiere konnten in ihrer annähernd artgerechten Umgebung bestaunt werden. Wer das imposante Eingangstor des Tierparks Hagenbeck durchschreitet, bekommt den Eindruck, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Keine Gitter oder Käfige trennen ihn von Löwen und Eisbären, nur tiefe Gräben, so dass ein direkter Blickkontakt ermöglicht wird. Dieses Konzept begeisterte auf der ganzen Welt, so dass bis heute der Nachbau einer artgerechten Umgebung von unzähligen Zoos übernommen wurde. Auf aufwendig beheizte Tierhäuser verzichtet Carl Hagenbeck. Er hat erkannt, dass auch Tiere aus südlichen Landschaften sich mit der Zeit an das europäische Klima gewöhnen können. Zitat aus seiner Autobiografie: "Tiere, welche mit ihresgleichen zusammen oder mit anders gearteten Geschöpfen in großen Gehegen gehalten werden, bleiben munter und gewöhnen sich an unser Klima weit schneller und besser, als wenn man sie in Einzelhaft hält.“ Die Hamburger erzielten zahlreiche Zuchterfolge bei Elefanten, Leoparden und Riesenottern.

Im Jahre 2002 hatte der Tierpark sogar seinen letzten Eisbärennachwuchs. Das weltweit erste Tierpark-Themenhotel eröffnete im Frühjahr 2009 unter dem Namen Lindner Park Hotel-Hagenbeck. Auf der kompletten Parkanlage von 25 Hektar kann ein Wegenetz von über sieben Kilometern zurückgelegt werden. Für Familien mit Kindern empfehlen wir die Bollerwagen in der Nähe des Eingangs rechtzeitig zu mieten, denn bei hohem Andrang können sie an besucherstarken Tagen schnell ausverkauft sein. Neben den vielen Freigehegen präsentiert der Park auch zahlreiche Pflanzen aus aller Welt. Im Sommer 2012 eröffnete das neue Eismeer-Areal, wo Robben, Walrosse, Pinguine und Eisbären auf beeindruckende Art und Weise gezeigt werden. Die Investitionskosten beliefen sich hierfür auf ca. 20 Millionen Euro. Der Tierpark Hagenbeck zählte zu seinen Hauptattraktionen viele Jahre das berühmte Walross Antje, womit sich der NDR im Fernsehen präsentierte. Antje verstarb im Jahr 2003 im hohen Walrossalter von 27 Jahren.

Besonderes Highlight seit Jahrzehnten ist neben dem Tropen Aquarium, dem Urang Utan Haus und dem Eismeer-Areal, die hautnahe Fütterung der Elefanten durch die Besucher. Viele Gäste bringen aus diesem Grund Obst und Gemüse mit in den Park. Der Tierpark Hagenbeck überrascht mit einigen frei laufenden Tieren wie: Maras (Pampashasen), Mäusen, Enten, Schwäne, Pfaue und Muntjaks (sehr kleine Hirsche aus Asien). Ponyreiten wird auch gegen eine Extra-Gebühr angeboten.

Tropen Aquarium Hagenbeck

 - 2015

Zum 100-jährigen Jubiläum des Tierparks eröffnete im Mai 2007 das Tropen-Aquarium als eigenständige Attraktion, welche alleine oder in Kombination mit dem Tierpark besucht werden kann. Der Eingang befindet sich unmittelbar neben dem Haupteingang des Tierparks Hagenbeck. Es wurde insgesamt für ca 24 Millionen Euro ein 8.000 Quadratmeter großes Gebäude mit einem Besucherrundgang errichtet. Während des Walkthroughs entdecken die Besucher die authentisch gestalteten Themenbereiche: Tropenwelt, Höhlenwelt, Giftschlangendorf und Unterwasserwelt.

Nach Carl Hagenbecks Philosophie wurde wieder die für den Zoo typische freie Sicht auf die Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht. Anstatt abschreckenden Gitteranlagen wurden beispielsweise Wassergräben konstruiert. Die Biotop-Anlagen orientieren sich an den natürlichen Lebensräumen und beinhalten immer mehrere Tierarten. Grandioses Finale des Rundgangs ist die Unterwasserwelt, welche an die entsprechende Anlage im Burgers Zoo erinnert. Insgesamt werden 29 Süß- und Seewasseraquarien präsentiert. Das Größte ist mit 1,8 Millionen Litern Wasser gefüllt und hat eine riesige 14 Meter lange und 6 Meter hohe, konkav gebogene Acrylscheibe, welche den direkten Blick auf das imposante Haiatoll ermöglicht. Das Tropen-Aquarium zeigt über 300 zum Teil sogar gefährdete Tierarten mit insgesamt 14.300 Tieren wie: Schlangen, Krokodile, Haie, Kattas, Rochen, Fledermäuse, Spinnen, Mäuse, Eidechsen und zahlreiche Fische.

Attraktionen im Tierpark Hagenbeck

Hagenbecks Märchenfahrt

News aus Tierpark Hagenbeck & mehr

Highlights

 
 
Eismeer - Tierpark Hagenbeck
Eismeer
Das Eismeer ist einer der neueren Themenanlagen und fasziniert durch seine Natürlichkeit und Kombination verschiedenster Tiergehege.
 

Deine Meinung zum Tierpark Hagenbeck!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desZoos:

Ausflugsziele in der Nähe

5
Miniatur Wunderland (ca. 8km)