Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Wildpark Lüneburger Heide - Tipps, Highlights und Informationen zum Besuch im Wildpark

Jetzt bewerten!
Standort: Nindorf-Hanstedt | Niedersachsen | Deutschland
Kategorie: Wildpark
Eröffnung: 1970

Hunde (an der Leine): erlaubt
Internet: wild-park.de/

 - 2020
Der schöne Eingangsbereich vom Wildpark Lüneburger Heide

Der Wildpark Lüneburger Heide ist ein Wildpark nahe Hanstedt-Nindorf im nordöstlichen Teil der Lüneburger Heide. Der 1970 vor allem als Wildpark eröffnete Tierpark beherbergt ca. 1200 Tiere aus über 130 Arten auf einer Fläche von 61 Hektar. Vom Heide Park ist der beliebte Wildpark in einer guten halben Stunde mit dem Auto zu erreichen.

Geschichtliches zum Wildpark Lüneburger Heide

Bis 1989 wurde der Wildpark Lüneburger Heide von der Familie um Georg-Friedrich von Krogh geführt, der den Wildpark gegründet hat. Damals gab es im Wildpark Lüneburger Heide schon Kodiakbären und europäische Braunbären, wobei die meisten Tiere eher dem typischen Wildpark-Repertoire entsprachen. Später wurde aus dem Wildpark ein Tierpark mit dem offiziellen Namen „Wildpark Lüneburger Heide Hanstedt-Nindorf“. Ab 1989 hat die Familie Tietz den Betrieb des Wildparks übernommen.

Im Wildpark Lüneburger Heide gibt es vor allem große Freilandgehege, die die Wildtierarten in ihrem natürlichen Lebensraum zeigen sollen. Auch mittels der Lage in der Lüneburger Heide sollen Tierwelt und Natur den Besuchern nähergebracht werden. In vielen Gehegen, wie z.B. auch dem Streichelzoo ist ein direkter Kontakt mit den Tieren möglich. Zu dem Konzept des Wildparks gehört auch die Natur- und Umweltpädagogik. Dieses Konzept soll in Seminaren, Workshops und Unterricht in der Zooschule, in naturkundlichen Ausstellungen sowie mittels Führungen und Greifvogelshows und in den täglichen Tierpräsentationen umgesetzt werden. In der Coronazeit fanden allerdings keine Tiershows und auch keine Seminare statt.

Bei unserem Besuch war der Wildpark sehr gut besucht, obwohl gegen Mittag ein sintflutartiger Regen den Waldboden derart aufweichte, dass kleine Bäche einem „entgegen“ kamen.

 - 2020
Ein Highlight direkt am WIldpark ist auch der Baumwipfelpfad "Heide Himmel", der allerdings separat bezahlt werden muss.

Das Schäferdorf Lüneburger Heide direkt am Wildpark besteht aus 6 urgemütlichen Schäferwagen und 8 komfortablen Appartements und lädt die Mehrtagesgäste zu einem längeren Aufenthalt ein.

Uns hat der Besuch im Wildpark sehr gut gefallen. Einer der schönsten Wildparks in Deutschland. Wer diesen Wildpark besucht muss aber gut zu Fuß sein und Kondition haben, da man zahlreiche Anstiege „erklimmen“ muss.

Ein Artikel von Andrej Woiczik
Letzte Aktualisierung: 2020-08-19 03:20:12.344

Neues aus dem Wildpark

ZOOM Erlebniswelt | ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen erneut geschlossen
Vor dem Hintergrund der schnell steigenden Zahl von Corona-Infektionen muss die ZOOM Erlebniswelt aufgrund behördlicher Auflagen ab Montag, 2. November 2020, erneut schließen.
Erlebnis-Zoo Hannover | Erlebnis-Zoo Hannover muss erneut schließen
Erlass der niedersächsischen Landesregierung verfügt die Schließung des Zoos vom 02. bis voraussichtlich 30. November

Deine Meinung zum Wildpark Lüneburger Heide!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: