Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2020-01-18 23:23:58 - 943 Aufrufe

Ein Tag im Magic Kingdom

Von Andrej Woiczik

Andrej berichtet aus dem Hauptpark der Walt Disney World, nämlich Magic Kingdom.

Wer zum ersten Mal zu Gast im Reich der Maus ist, dem muss kundgetan werden, dass die Walt Disney World mehr als zweimal so groß wie Manhattan (New York) oder auch größer als San Francisco ist, über 60.000 Mitarbeiter arbeiten dort und über 20 Disney- sowie einige Fremdhotels befinden sich auf dem Disney-Areal. Neben mehreren Golfplätzen (auch mit zwei unglaublichen Minigolfplätzen), einem großen Sportkomplex, romantischen Seen und Lagunen, zwei hervorragenden Wasserparks (Blizzard Beach und Typhoon Lagoon), mehreren Entertainment und Shopping Distrikten, bietet die WDW aber vor allen Dingen vier tolle Freizeitparks (Magic Kingdom, EPCOT, Hollywood Studios und Animal Kingdom). Diese haben wir bereits in der Vergangenheit näher beleuchtet. Diesmal solles aber um das Magic Kingdom gehen, sozusagen das Herz jedes Disney-Resorts.

Mit knapp 20,86 Millionen Besuchern war der Park im Jahr 2018 der meistbesuchte Vergnügungspark weltweit. Über 50.000 Besucher täglich strömen in das Reich der Maus und erleben magische Stunden. Ein Tag reicht in der Regel nicht aus, um alles Magische zu erleben. Der Magic Kingdom Park wurde am 1. Oktober 1971, nach sechs Jahren Bauzeit, als erstes Teilprojekt des Florida-Projektes "Walt Disney World Resort" eröffnet. Der Park öffnete gleichzeitig mit den beiden Hotels Disney’s Contemporary Resort und Disney’s Polynesian Resort. Bei der Eröffnung hatte der Park 23 Attraktionen inklusive drei damals einzigartige Attraktionen für diesen Park und zwanzig Kopien aus dem Disneyland in Anaheim. Die Walt Disney Company versprach, die Anzahl der Attraktionen fortlaufend zu erhöhen. Und das geschah auch bis zum heutigen Tag. Die Vielzahl der Attraktionen ist schon atemberaubend. Die Parkkarte listet heute 48 Attraktionen in sieben unterschiedlichen thematischen Bereichen auf. Eine Parkeisenbahn, die Walt Disney World Railroad, fährt mit historischen Dampflokomotiven kreisförmig um den Park und hält an den Haltestellen Main Street, U.S.A., Frontierland und Fantasyland. Während unseres Aufenthaltes fuhr diese Attraktion aufgrund der Bauarbeiten zur neuen Tron-Achterbahn nicht.

Bereits eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung werden die Kassen und Sicherheitskontrollen zum Magischen Königreich geöffnet. Bevor einem Einlass zu Mickey & Co. gewährt wird, eröffnen diese mit einem kleinen Feuerwerk und einer 5-minütigen Show vor Einlass zu den Themenwelten den magischen Tag. Zu den unzähligen Höhepunkten im größten Freizeitpark der Welt gehören der legendäre Splash Mountain (die wohl vergnüglichste Log Flume/Darkride-Fahrt der Welt) und die Minenbahn "Big Thunder Mountain". Weiter geht es mit dem "Haunted Mansion" oder den "Pirates of the Carribbean", einer der beliebtesten Darkrides der Welt zu dem Klassiker schlechthin, nämlich "It's a small World". Space Mountain ruckelt leider schon sehr gewaltig und Peter Pan begeistert immer noch Millionen von Besuchern. Auch im Magic Kingdom wurde immer wieder mächtig, wie bereits zuvor aufgeführt, investiert. Bis 2014 wurde hier am "New Fantasyland" gebaut. Nun steht da unter anderem der "Seven Dwarfs Mine Train Coaster" (einer der Highlights für uns) und der "Journey of the Little Mermaid" Dark Ride. Und auch hier wieder alles in typischer Disney-Manier, nahezu perfekt!

Foto: Andrej Woiczik
Big Thunder Mountain ist auch in Florida ein echter Disney-Klassiker

Wer mehr als einen Tag in diesem tollen und unglaublichen Freizeitpark übrig hat, der sollte sich genüsslich die vielen Shows und Paraden anschauen. Wenn wir schon bei genüsslich sind, so sollte der Hinweis auf die Gastronomie nicht fehlen – denn die Walt Disney World bietet mehr als 250 Restaurants auf ihrem Gelände, davon ein paar auch im Magic Kingdom.

Einige dieser Restaurants stellen wir demnächst noch ausführlicher vor. Zum 50. Jubiläum des Magic Kingdoms im Jahre 2021 wird der Park um eine neue Achterbahn erweitert. „TRON“ ein Motorbike Coaster vom niederländischen Hersteller Vekoma wird das bereits hervorragende Portfolio bereichern und weiter aufwerten.

Foto: Andrej Woiczik
Die Bauarbeiten zum neuen Tron-Coaster, der im Jahr 2021 ffnet. (Stand Juni 2019)

Quelle: Andrej Woiczik

Artikel aus dem Jahr