Freizeitpark-Welt.de Icon sehr klein
Zurück zur Startseite
News Kategorie Event
2023-01-09 20:39:37 - 853 Aufrufe

Walt Disney World Marathon am 08.01.2023

Von Andrej Woiczik

Vom 4.-8. Januar 2023 fand in Orlando, Florida das Walt Disney World Marathon Weekend statt. Redakteur Andrej Woiczik war vor Ort und lief sogar beim Marathon mit. Der Walt Disney World Marathon zählte, vor der Corona-Pandemie, mit bis zu 25.000 Teilnehmer*Innen zu den größten 10 Marathonläufen der Welt. Insgesamt waren in diesem Jahr über 60.000 sportliche Aktive aus über 60 Ländern in unterschiedlichen Laufwettbewerben am Start.

Das Event richtet sich an die ganze Familie, findet doch der Großteil der Veranstaltung im Walt Disney Resort Orlando statt. Es werden sowohl Kinderläufe, als auch ein 5 und 10 KM Lauf, ein Halbmarathon und ein Marathon angeboten. Und wer komplett goofy ist („to be goofy“ bedeutet in den USA „verrückt“), für den gibt es die sogenannte Goofy Challenge – ein HM und ein Marathon in zwei Tagen. Zum 30-jährigen Geburtstag des Walt Disney World Marathon in diesem Jahr waren zum Anmeldestartschuss am 18.04.2022 innerhalb einer Stunde alle 65.000 Startplätze inkl. Goofy Challenge vergeben.
Die Startgebühr für die 42,195 km lange Strecke, genannt Marathon, betrug in diesem Jahr 218 $ US Dollar. Bis zum Jahr 2014 erhielten alle Marathon Starter für den Montag nach dem Event eine Gratis-Eintrittskarte für einen der vier Walt Disney World Themenparks. Wie leider bei den Disneyparks weltweit wurde diese kostenlose Serviceleistung gestrichen und durch gleichartige aber stark kostenpflichtige Angebote ausgetauscht. So gibt es leider auch keine Pastaparty im Contemporary Resort mehr oder den Erhalt seiner „Finisher-Urkunde“ kurz nach dem Zieleinlauf im Epcot Themenpark.

Die Startnummernausgabe und die Marathon-Expo sind in der ESPN World of Sports angesiedelt. Disney-Hotelgäste werden mit einem Shuttlebus von ihrem jeweiligen Disney Hotel in 30 Minuten-Intervallen zum riesigen Sportkomplex gefahren und auch natürlich zurück.
Der logistische Aufwand von Run Disney und der Walt Disney World, welche die Organisatoren dieses Events sind, ist unglaublich. Am Lauf-Wochenende wurden zehntausende Disney-Hotelgäste im Zeitraum von 2.30 bis 4.30 Uhr in kurzen Taktzeiten von den Disneyhotels zum Startbereich transportiert. Der Startbereich ist 2 km lang und umfasst die Kleiderabgabe, einen Bereich wo man sich vor dem Lauf mit Getränken und einigen Speisen verpflegen kann und die lange Startgerade wo innerhalb von 5 Minuten in Intervallen in vier großen Startgruppen mit jeweils 5 Untergruppen gestartet wird. DJ’s sorgen für Stimmung. Der zugewiesene Startbereich ist auf der Startnummer vermerkt und wird sehr streng kontrolliert, dies gilt auch für die Ausgabe der Startnummern, die nur gegen Ausweis bzw. mit Vollmacht erfolgt. Mit einem kleinen Feuerwerk wurde pünktlich um 5.00 Uhr die erste Läuferwelle pünktlich von Mickey Mouse, Mini Mouse, Donald Duck & Goofy auf die Strecke geschickt. Um in dieser ersten Startgruppe starten zu dürfen muss man im Zeitraum von Herbst 2019- Herbst 2022 eine Halbmarathonzeit unter 1:50 Stunde bzw. einer Marathonzeit unter 4 Stunden vorweisen.

Die Marathonlaufstrecke wurde in den letzten 30 Jahren oft den wechselnden Gegebenheiten des Walt Disney World Resorts angepasst. Auf einer Fläche der Größe von San Francisco entsprechend findet dieser Marathon auf dem Disney-Areal statt.

disneyMarathon - 7.jpeg
Foto: Run Disney

Die ersten 6 Kilometer wurden auf dem Epcot Areal absolviert, vorbei an tausenden Cast Members (Disney-Angestellte) und Angehörige der jeweiligen Marathonläufer*Innen, anschließend verlässt man Epcot und es „ging“ in Richtung Magic Kingdom. Dieser 10 km lange Streckenabschnitt wird auf breiten Highways gelaufen und war nicht das läuferische Highlight von diesem Marathon. Bei Kilometer 16 folgte dann aber die Entschädigung für diese Mühen, denn man lief in den besucherstärksten Freizeitpark der Welt, nämlich ins Magic Kingdom hinein. Was sich hier abspielte war unglaublich und fast unbeschreiblich.

Mein Zieleinlauf

Menschenmengen standen auf der Laufstrecke hin zum „Disney-Schloss“ in „fünfer Reihen“ Spalier und feuerten lautstark die Marathonis in den Morgenstunden an. Bei Kilometer 17 hatte man diesen magischen Laufmoment, als man dann durch das „Disney Schloss“ lief. Generell waren in allen Parks jede Menge Zuschauer, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war, aber die Organisatoren änderten im Jahr 2010 ihr Zuschauerkonzept und seit her herrscht eine unglaublich tolle Stimmung in den zu belaufenden Themenparks. „An jeder Ecke“ standen die bekannten Disney Figuren, angefangen von Mickey Mouse, über König der Löwen bis zu Toy Story 3. Man konnte sich mit jeder Figur ablichten lassen.

Zufrieden im Ziel

Mein Tipp: Lauft zu zweit und nehmt einen kleinen Fotoapparat, euer Handy oder wie beim Schreiber dieser Zeilen eine Mini Go Pro mit. So bekommt Ihr vielleicht keine neue Bestzeit, aber wunderschöne Bilder und das auch noch kostenlos. Generell steht das Gesamterlebnis im Vordergrund und nicht der Leistungsgedanken.

Happy zurück im Disney Hotel

Bei Kilometer 19 war dann das magische Magic Kingdom auch schon wieder Geschichte und es folgte ein sehr langweiliges Stück auf der Straße. Langsam ging die Sonne auf, als man bei Kilometer 23 den höchsten Berg Floridas bereits in weiter Entfernung erblicken konnte. Drei Kilometer Adrenalin pur gab es im Themenpark Animal Kingdom. Vorbei an unglaublichen Fahrgeschäften und vielen Tieren ging es hier. Zahlreiche Marathonis nutzten hier bereits eine Gehpause um alle Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Es folgte der härteste Teil der Strecke. Nicht nur kam langsam bei vielen Teilnehmern*Innen „der Mann/die Frau mit dem Hammer“, bei immer wärmer werdenden Temperaturen, sondern es ging auf, zwischen Kilometer 26 und 34, ein endloses 8 Kilometer langes Teilstück auf dem Highway zu den Walt Disney Hollywood Studios.

disneyMarathon - 6.jpeg
Foto: Run Disney
Der Zieleinlauf fand im EPCOT Themenpark statt

Die gute Nachricht: Einmal in den Hollywood Studios angelangt hat man es quasi geschafft. Ab hier feuerten permanent Zuschauermassen die „Laufabenteurer“ an, die einen beflügelten ins Ziel zu gelangen. Die letzten Kilometer zum Ziel sind dann wieder im angrenzenden Epcot Center. Die gesamte Strecke ist nicht flach wie man zuerst denkt. Es gibt bei den Auffahrten zu den Highways kleine bis größere Rampen und in den Parks muss man auch oft über kleinere Brückenüberführungen laufen. Kurz vor dem magischen Königreich wird die Beinmuskelatur mit zwei heftigen Anstiegen beansprucht.
Auf dem Epcot Areal ist dann auch das Ziel, was von den Teilnehmer*Innen sehnsüchtig erwartet wird. Tausende Zuschauer feuern dort die Finisher an und sorgen für eine tolle Stimmung.

Ich lief unter 4 Stunden trotz zahlreicher Foto-Stopps und erreichte einen tollen 567 Gesamtplatz von fast 15,000 Finishern und landete in meiner Altersklasse M 50-54 von 587 Teilnehmern einen 47.Platz.

Für mich war es ein unglaubliches Gesamterlebnis. Laufbegeisterte Disney Fans sollten hier einmal im Leben gelaufen sein.

Quelle: Andrej Woiczik