Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Maximilianpark

Jetzt bewerten!
Standort: Hamm | Nordrhein-WestfalenZur Parkauswahl Deutschland
Kategorie: Freizeitpark
Eröffnung: 1984
Hunde (an der Leine): nicht erlaubt
Internet: www.maximilianpark.de/
E-Mail: info@maximilianpark.de
Glaselefant - 2017

Der Maximilianpark oder auch in Hamm liebevoll Maxipark genannt ist ein kleiner Freizeit- und Blumenpark im östlichen Teil von Hamm. Der Freizeitpark hat einen starken Fokus auf Spielplätze, bietet neben einer Gartenbahn aber auch ein sehenswertes Schmetterlingshaus, das nach eigenen Angaben das größte Schmetterlingshaus in NRW ist. Weithin sichtbares Wahrzeichen des Parks ist der 40m hohe Glaselefant.

Geschichte des Maxiparks

Das ca. 22 ha große Gelände wird im Jahr von durchschnittlich 440.000 Besuchern (Stand: 2017) besucht und wurde auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Maximilian gebaut. Die Kohleförderung wurde jedoch schon früh eingestellt. Nachdem die Anlage 1912 endlich Kohle gefördert hatte, kam es nur wenige Jahre später zu einem massiven Wassereinbruch, der letztlich die Schließung der Zeche zur Folge hatte. So wurde das Gelände jahrelang der Natur überlassen, bis es Mitte der 80er Jahre dann der heutigen Nutzung zugeführt wurde. Und die macht besonders den Kindern deutlich mehr Spaß.

Auf zahlreichen Themenspielplätzen können Kinder besonders im Sommer wunderbar spielen und toben. Neben dem Kletternetz-Spielplatz und dem Spielplatz "Alte Mine" gibt es auch den Wasserspielplatz am See mit dem "Tal der tausend Wasser". Die Spielplätze sind direkt neben größeren Wiesen gelegen, so dass man hier als Elternteil wunderbar picknicken und dabei die Kinder beobachten kann. Für etwas kleinere gibt es rund um den Glaselefanten einen Kleinkind-Spielplatz. Apropos Glaselefant: Das Wahrzeichen des Maxiparks kann via Aufzug besichtigt werden. In der obersten Etage gibt es eine dauerhafte Skulpturenausstellung sowie eine wechselnde Kunstausstellung zu sehen. Doch auch die Aussicht aus 35m Höhe auf das westfälische Umland ist durchaus den ein oder anderen Blick wert.

Schmetterlingshaus

Das eigentliche Highlight ist aber das Schmetterlingshaus, das von Frühjahr bis Herbst in den Maximilianpark lockt. Nach eigenen Angaben das größte Schmetterlingshaus in Nordrhein-Westfalen, bietet es auf 450qm viel tropische Vegetation und zahlreiche Schmetterlingsarten, die sich in diesem Blumenparadies wie zuhause fühlen. Unter den ca. 80 Schmetterlingsarten gibt es übrigens auch den riesigen Atlasfalter zu sehen. Und man kann besonders im Frühjahr live beim Entpuppen zusehen.

Für alle Natur- und Blumenfreude gibt es im gesamten Parkbereich, der übrigens insgesamt eine Weglänge von ca. 6km einnimmt, wechselnde Ausstellungen sowohl im Außen- als auch im Innenbereich. Highlights sind hier die jährlichen Spielzeugausstellungen neben dem Glaselefanten. Während 2017 eine große LEGO-Ausstellung zu sehen war, kommen 2018 hier besonders Playmobil-Freunde auf ihre Kosten.

Piratenschiff - 2017

Und auch wer Lust auf eine kleine Fahrt im Grünen hat ist hier genau richtig. Im Süden des Parks befindet sich eine Gartenbahn der "Hammer Modell- und Gartenbahn Freunde". Mit viel Liebe werden hier Gartenbahnen verschiedener Größen gefahren - und die Fahrstrecke in den letzten Jahren sogar erweitert.

Insgesamt ist der Maximilianpark ein toller Ausflugspark für Familien mit Kindern bei bestenfalls gutem Wetter. Rund um die Spielplätze ist es trubelig aber ansonsten findet sich immer auch noch ein ruhiges Plätzchen. Zu beachten ist, dass der Eintritt für Schmetterlingspark und Gartenbahn gesondert zu entrichten ist und diese beiden Attraktionen auch nur im Sommerhalbjahr geöffnet sind.

Ein Artikel von Björn Baumann
Letzte Aktualisierung: 2018-08-21 03:22:23

Attraktionen im Maximilianpark

Fotos hochladen
Piratenschiff
Fotos hochladen
Kletternetz-Spielplatz
Fotos hochladen
Alte Mine
Fotos hochladen
Tal der tausend Wasser

News aus Maximilianpark & mehr

Casting Creative Crew 2018
Das LEGOLAND® Discovery Centre Berlin sucht sein neues Kreativ Team 2018!
Grenzenloser Halloween-Spaß im Europa-Park
Schon bald spukt es wieder in Deutschlands größtem Freizeitpark und klapprige Skelette, unheimliche Gestalten und dämonische Nachtgespenster treiben ihr Unwesen. Vom 22. September bis zum 04. November 2018 verwandelt sich der Europa-Park in eine geheimnisvolle Herbstlandschaft und zieht kleine wie große Gruselfans in seinen Bann. Zahlreiche Attraktionen sowie die Parade, das Showprogramm und die Gastronomie stehen ebenfalls im Zeichen der schaurig-schönen Jahreszeit. Besonders furchtlose Besucher können sich vom 26. September bis zum 03. November bei den „Horror Nights – Traumatica“ in eine Welt nach der Apokalypse entführen lassen. Wer Lust auf mehr hat, übernachtet in den Europa-Park Hotels oder im Camp Resort und setzt das gespenstische Vergnügen am nächsten Tag fort.
Jürgen Gevers löst Dr. Ulrich Müller-Oltay als Geschäftsführer ab
Jürgen Gevers (41) ist ab sofort neuer Geschäftsführer des Verbands Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. (VDFU). Der erfahrende Touristiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Ulrich Müller-Oltay (65) an.
Zur Hirschbrunft nach Tripsdrill
Es wird spätsommerlich im Wildparadies Tripsdrill: Das Laub der Bäume färbt sich bunt, während die Tage kürzer und die Nächte kühler werden. Auch die Tierwelt spürt, dass eine neue Jahreszeit anbricht: Die Brunft der Rothirsche hat begonnen.

Deine Meinung zum Maximilianpark!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desParks: