Zurück zur Startseite
2021-07-24 15:47:19 - 2106 Aufrufe

Ein Tag im Ritter Rost Magic Park Verden

Von Andrej Woiczik

Der Magic Park feiert 2021 sein 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund besuchte Redakteur Andrej Woiczik den Ritter Rost Magic Park Verden.

Der RitterRost-Magic Park Verden ist ein Freizeitpark in Verden, der zwischen Hannover und Bremen an der A 27 liegt. Der Park bezeichnet sich als „Deutschlands einziger Freizeitpark der Magie!“. Dementsprechend hat er sich thematisch auf die Gebiete Zauberei und Märchen spezialisiert. Er ist auch eine Station der Deutschen Märchenstraße. Im Märchenwald sind sechs Märchen in Großkulisse zu sehen, beginnend mit Hänsel und Gretel.

Unter dem Namen Märchenpark Verden wurde der Park im Jahr 1971 eröffnet. Nach einigen Eigentümerwechseln erhielt der Park den Namen Freizeitpark Verden, als im Februar 2002 die Insolvenz drohte. Der Serengeti-Park unter der Leitung von Familie Sepe übernahm den Park und startete einen Neuanfang mit neuem Namen und neuem Konzept. Mit Beginn der Saison 2019 wurde der Name in RitterRost-Magic Park Verden geändert. Es wurde eine langfristige Kooperation mit dem Rechtegeber Carlsen Verlag geschlossen, des Weiteren im Jahr 2020 mit Bastian Lampe (ehemals Heide Park) ein neuer Geschäftsführer eingestellt.

Mitte Juli, an einem sehr sonnigen und warmen Wochenendtag, war der RitterRost-Magic Park Verden sehr zahlreich von Familien mit Kindern bis ungefähr 10 Jahren besucht und mittendrin unser Redakteur. Der sehr schöne Eingangsbereich des Parks ist ein „Eyecatcher“ und „macht Lust auf mehr“. Mit über 40 Attraktionen, vornehmlich für Familien mit Kindern des zuvor aufgeführten Alters, einigen gutklassigen Shows und einem schön thematisierten Restaurant namens „ Rostaurant“, ist das Portfolio ausreichend um einen schönen Tag zu erleben.

Foto: Andrej Woiczik
Geschäftsführer Bastian Lampe und Andrej Woiczik im Gespräch (v.l.n.r.)

In einem Gespräch mit unserem Redakteur berichtete Geschäftsführer Bastian Lampe, dass seit Beginn seiner Arbeit im RitterRost-Magic Park Verden, die zuvor „negativen Spitzen“ in den kommenden Jahren beseitigt werden bzw. schon beseitigt worden sind. Das Restaurant „Rostaurant“ wurde umgekrempelt und mit sehr außergewöhnlichen und gut schmeckenden Speisen (für einen Freizeitpark) versehen, so u.a. mit dem ½ Hahndorfer Hähnchen mit einer nur hier erhältlichen Spezialsauce.

Renovierung des Kettenkarussells

Nach einer sehr aufwändigen Renovierung des Kettenkarussells ist dieses, nach der finalen TÜV-Prüfung, wieder in Betrieb. Bei der Renovierung wurde der drehende Teil nahezu komplett neu gebaut und im Rahmen dessen einige technische Details verbessert und als zusätzliche Sicherheits-Features "Fangseile" an den Sitzen ergänzt. Der renovierte Teil ist absichtlich optisch im natürlichen Holz-Look gehalten, um den historischen Werkstoff, aus dem das Karussell gebaut ist, zu unterstreichen. Das Karussell ist eben ein echter Oldtimer mit Charme. Des Weiteren wurden weitere Fahrattraktionen „aufgepeppt“. Die Hängebrücke wurde im letzten Jahr komplett renoviert, sowie die Ruderboote. In diesem Jahr wurde der König Bleifuß-Turm schön neu thematisiert und generalüberholt. Der schöne, familiäre und naturbelassene Freizeitpark erhält in naher Zukunft mit dem Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ dann sein siebentes Märchen. Der Märchenwald wird auch weiter „aufgepeppt“ und bleibt ein tolles 45 Minuten andauerndes Erlebnis für die gesamte Familie. Der Rundgang startet ab Hänsel und Gretel und bietet gute Unterhaltung.

Norddeutschlands längste Kinderachterbahn findet man mit „der eisernen Schlange“ hier und eine nette Wasserbahn bietet ein wenig Thrill. Ansonsten sind „Thrillseeker“ hier fehl am Platz. Das das Konzept, sich vollständig auf Familien mit kleinen Kindern zu konzentrieren gut aufgeht, zeigte der sehr gut besuchte Tag Mitte Juli (außerhalb der Ferien in Niedersachsen). Die beiden besuchten Shows „Zaubershow“ mit Ben Jayman und die „Fabulus Show“ im 190 Plätze fassenden Schrottland-Theater waren für einen Freizeitpark mit regionaler Ausrichtung sehr gut.

Foto: Andrej Woiczik
Die große Märchenrunde startet mit "Hänsel und Gretel"

Fazit: Der RitterRost-Magic Park Verden ist ein sehr schöner Freizeitpark für Familien mit Kindern bis zu 10 Jahren. Auch Ältere, wie unser Redakteur, können hier schöne Stunden verbringen, wenn man auf gute Küche, Märchen und Natur steht. Überraschenderweise kann man hier tatsächlich am Wochenende, wenn alle Shows laufen, den ganzen Tag verweilen. Ein Besuch kann von unserem Mann vor Ort empfohlen werden.

Wir möchten und an dieser Stelle bei Bastian Lampe & seinem Team für einen schönen Tag im RitterRost-Magic Park Verden bedanken.

Quelle: Andrej Woiczik