Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2018-02-15 20:30:04 - 1517 Aufrufe

Vom Freizeitpark-Fan zum leitenden Freizeitpark-Angestellten

Von Andrej Woiczik

Schwaben Park Marketing-Chef Marcel Bender verrät im Interview mit Andrej Woiczik was ihn in den Süden gezogen hat, gibt einen ersten Ausblick in die Zukunft des Schwaben Park und verrät uns vor allem wie sein ganz normaler Arbeitstag im Schwaben Park abläuft.

Freizeitpark-Welt.de: Lieber Marcel, wir bedanken uns, dass Du Dir für ein Interview mit Freizeitpark-Welt.de Zeit genommen hast. Wir Beide kennen uns nun schon 10 Jahre. Hättest Du Dir 2008 vorstellen können, als Pressesprecher und Marketing-Manager in einem Freizeitpark zu arbeiten?

Marcel Bender: 2007 wurde meine Leidenschaft nach einem BELANTIS Besuch erneut geweckt. Ich fing an mich im Netz über Freizeitparks zu informieren, Gleichgesinnte zu suchen. Immerhin hatte ich einen Freizeitpark fast vor meiner Haustüre. Niemals hab ich einen Gedanken daran verschwendet für einen Freizeitpark zu arbeiten, immerhin stehe ich gerne auf der Besucherseite. Meine Frau und ich haben sogar unsere Hochzeitsfotos auf einer Achterbahn gemacht, aber es gibt noch durchaus verrücktere Freizeitparkfreunde. Durch meine „Arbeit“ im BELANTIS Fanclub wurde das Interesse an einem Blick hinter die Kulissen immer größer. Über einen sehr guten Freund kam 2016 das Angebot für den Schwaben Park. Von dem Freizeitpark hatte ich bis dato eher weniger gehört, was natürlich animiert diesen Park bekannter zu machen. Nach einem persönlichen Besuch und kennenlernen war die Entscheidung relativ schnell gefallen. Anfänglich noch in kleinem Rahmen wurde die Arbeit immer mehr, so dass 2017 der Umzug nach Baden Württemberg anstand. Bisher die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Ich darf mich in allen Richtungen austoben, und da ich selber weiß wofür ein Freizeitpark-Fan-Herz schlägt hilft mir das bei meiner täglichen Arbeit. In den vielen Jahren hat man sich gewisse Kontakte in der „Szene“ aufgebaut die mir bei der jetzigen Arbeit ungemein helfen. Man beobachtet mich, umso erfreulicher dass es schon nach so kurzer Zeit Angebote aus anderen Freizeitparks gab – die ich dankend ablehnte.

Freizeitpark-Welt.de: Wie sieht Dein „durchschnittlicher“ Tagesablauf während der Saison aus und welche Tätigkeiten für den Schwaben Park übst durch in der Off-Season aus?

Foto: Andrej Woiczik
v.l.n.r. Geschäftsführer Thomas Hudelmaier, Redakteur Andrej Woiczik und Marketing-Chef Marcel Bender

Marcel Bender: Neben den täglichen Emails und Anrufen, plane und organisiere ich Veranstaltungen, schreibe Pressetexte, mache Fotos für die Homepage und Werbeanzeigen. Aber ich bin auch aktiv im Park, in der Gastronomie, an der Kasse oder am Fahrgeschäft tätig. In der Off-Season stehen die Vorbereitungen für die neue Saison im Vordergrund, neue Kooperationspartner finden, Parkplan für die neue Saison erstellen, Homepage updaten, Mitarbeitersuche aber auch Präsentationen auf Reise und Freizeitmessen sind ein Bestandteil in meiner Off-Season.

Freizeitpark-Welt.de: Der Schwaben Park feierte im letzten Jahr seinen 45.Geburtstag. Durch zahlreiche Investitionen erweitert der Schwaben Park auch in der kommenden Saison sein Attraktions–Portfolio. Die größte Neuheit 2018 bei Euch wird die „Wilde Hilde“ – eine familienfreundliche Achterbahn sein, bei der Fahrgäste in schwingenden Gondeln neben der Schiene sitzen. Sie entsteht direkt neben der bisher größten Achterbahn des Schwaben-Park, der „Force One“, und wird die erste Anlage des noch jungen Schweizer Unternehmens Ride Engineers Switzerland. Wie bei einer Murmelbahn „rollen“ die Gondeln der Achterbahn nach einem Aufstieg auf über 20 Meter im Zickzack mit leichter Neigung wieder in Richtung Erdboden. Wann rechnet Ihr mit einer Inbetriebnahme dieser Weltneuheit?

Marcel Bender: Die Bauarbeiten für die neue Achterbahn beginnen im April, Anfang Juni ist der Aufbau der Anlage geplant. Da die Achterbahn in Deutschland produziert wird, sind die Transportwege um einiges geringer. Im Anschluss sind viele Testfahrten und die große TÜV Abnahme eingeplant. Da es sich hierbei um eine weltweit einmalige Anlage handelt ist der Prozess des Kennenlernens zwischen Mensch und Maschine ein großer und wichtiger Punkt den es mit einzuplanen gibt. Wir hoffen spätestens zum Beginn der Sommerferien, in Baden Württemberg, die Anlage offiziell zu eröffnen.

Freizeitpark-Welt.de: Das Einzugsgebiet vom Schwaben Park umfasst aktuell einen Radius von 150km, aber durch Eure sehr schönen, neuen Übernachtungsmöglichkeiten lädt Ihr auch „auswärtige Besucher“ ein. Durch zahlreiche Aktivitäten von Dir auf Messen, Events und Interviews wie dieses, steigert der Schwaben Park auch seinen Bekanntheitsgrad. Der Schwaben Park bei Kaisersbach liegt mitten im Welzheimer Wald und ist landschaftlich sehr reizvoll gelegen, aber ohne Auto schwer zu erreichen. Plant Ihr bis zum nächsten runden Geburtstag vom Schwaben Park im Jahr 2022 dieses zu ändern?

Marcel Bender: Der Schwaben Park verfügt über eine eigene Bushaltestelle, da wir sehr ländlich liegen ist eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar, aber schwieriger. Die Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln oder einer Direktverbindung zum Schwaben Park ist so minimal, so dass das Thema bei uns keinen großen Fokus hat. Gäste reisen mittlerweile nicht mehr aus einem Umkreis von 150 Kilometer an. Durch unser parkeigenes Feriendorf haben wir viele neue Gäste aus ganz Deutschland aber auch aus der Schweiz und Frankreich, in diesem Jahr dürfen wir sogar Übernachtungsgäste aus Dänemark bei uns begrüßen.

Freizeitpark-Welt.de: Wie viele Gäste erfreuten sich im letzten Jahr bei Euch?

Marcel Bender: In unserer 45. Jubiläumssaison hatten wir ein Umsatzplus von 6% und rund 240.00 Gäste besuchten den Schwaben Park.

Freizeitpark-Welt.de: Noch vor dem runden Geburtstag soll das bisher größte Projekt in der Geschichte des Freizeitparks im Welzheimer Wald realisiert, konnte man in den Medien vernehmen. Kannst Du diesbezüglich unseren Lesern dazu etwas sagen und was plant Ihr des Weiteren bis zu Eurem 50.Geburtstag?

Foto: Schwaben Park

Marcel Bender: Bis zum 50. Geburtstag, im Jahre 2020 ist noch viel Zeit. Ja, es gibt Planungen für die größte Investition der Parkgeschichte aber es ist noch nichts Endgültiges entschieden. Das Projekt muss mehrere Prüfungen durchlaufen und der Gemeinderat sowie das Landratsamt sind dabei wichtige Entscheidungsträger.

Freizeitpark-Welt.de: Du warst von 2009-2016 Gruppenmoderator von BelantisFans.de und verfolgst immer noch, nunmehr aus weiterer Entfernung, die Entwicklung dieses Mitbewerbers. Was sagst Du zu dem anstehenden Verkauf (Anmerkung der Redaktion: das Interview wurde am 08.02.2018 geführt und daher konnten aktuellere Ereignisse nicht erfasst werden) an den spanische Freizeitparkbetreiber Parques Reunidos?

Marcel Bender: Ich sehe diese Entscheidung mit sehr gemischten Gefühlen. Durch meine jahrelange und direkte Zusammenarbeit mit BELANTIS weiß ich das Herr Linnenbach ein Geschäftsmann und kein Freizeitparkbetreiber ist. Er hat daraus niemals ein Geheimnis gemacht. Immerhin hat er die Radiobranche in der Region extrem groß gemacht und voran getrieben, ihm haben wir den Bau von BELANTIS zu verdanken. In den letzten Jahren hat sich das Image des Parks zum Positiven Verändert, wenn auch mit manch amüsanten Werbestrategien. Ich weiß nicht ob es eine richtige Entscheidung ist den Park zu verkaufen, aber ein Freizeitpark lebt von Veränderungen und von neuen Fahrgeschäften und wenn er diesen Bereich nicht stemmen kann dann bleibt wahrscheinlich nur der Verkauf. BELANTIS hat so viel Platz und Potenzial, ich hoffe dass die Spanier der Geschichte des AbeneteuerReich treu bleiben und ich wünsche mir einen Geschäftsführer der Geschäftssinn und Leidenschaft für Freizeitparks in einem verkörpert. Sollte es tatsächlich zum Verkauf kommen und Herr Linnenbach gehen, muss er nur in den eigenen Reihen schauen.

Freizeitpark-Welt.de: Du warst früher Fan und bist nun leitender Angestellter eines Freizeitparks und verfolgst weiterhin regelmäßig die täglichen Aktivitäten der tausenden „User“ in den zahlreichen Freizeitpark-Foren. Wie siehst Du die Entwicklung der letzten Jahre, dass You-Tube & Facebook-Freizeitpark Blogger den herkömmlichen Freizeitpark-Foren und Magazinen, trotz weitaus schlechterer Qualität, „den Saft“ abdrehen und „Trash“ die Qualität schlägt?

Marcel Bender: Als Freizeitpark Foren Betreiber wird es immer schwieriger neue User zu gewinnen. Da die Parks mittlerweile viel auf sozialen Plattformen unterwegs sind. Gerade in der Winterpause lebte ein Forum von Spekulationen und Diskussionen. Man musste nicht immer gleich wissen was da neues kommt, es machte einfach Spaß zu rätseln. Auf der anderen Seite ist man als Dienstleister ganz nah am Kunden und kann sofort auf Fragen, Hilfen und Kritik reagieren. Auch ich habe die Foren im Blick, informiere mich über Neuheiten und Trends.

Freizeitpark-Welt.de: Wir bedanken uns bei Dir für das interessante Interview und wünschen dem sympathischen Schwaben Park alles Gute für die kommende Saison.

Quelle: Andrej Woiczik

Weitere Artikel aus dem Jahr 2018

13 Hits/Week
Vor 7 Monaten
Schwaben Park baut weltweit einmalige Achterbahn
2017 feierte der Schwaben Park seinen 45. Geburtstag und investierte über 3 Millionen Euro in neue Attraktionen, Umgestaltungen und in das erste parkeigene Feriendorf. Nach einer erfolgreichen Jubiläumssaison wollen sich die Geschäftsführer Thomas und Guido Hudelmaier nicht ausruhen. So wird 2018 in drei neue Fahrgeschäfte, unter anderem in echte Weltneuheit investiert.
26 Hits/Week
Vor 4 Monaten
Schwaben Park eröffnet nächstes Blockhaus
Am 1. Juni 2017 feierte der Schwaben Park die Eröffnung des parkeigenen Feriendorfes. Ein Jahr später, am 1. Juni 2018, eröffnet das sechste und zugleich barrierefreie Blockhaus.
20 Hits/Week
Schwaben Park eröffnet „Das Sägewerk“
Sommerferien 1998, der Schwaben Park eröffnet einen echten Publikumsmagneten. Auf einer Fläche von über 1100 Quadratmeter entstand eine 205 Meter lange Wildwasserbahn.
Nachrichten aus dem Jahr:
2017 (12) 2016 (3)