Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2020-02-08 16:47:30 - 299 Aufrufe

Ein Tag in SeaWorld Orlando

Von Andrej Woiczik

Nach den vielen Disney-Parks ging es für Andrej ins SeaWorld Orlando und hat auch hier einiges Neues zu berichten.

Vom Hotel Universal's Loews Royal Pacific Resort ging es für uns am frühen Morgen mit dem Taxi in Richtung SeaWorld Orlando. Nach einer Fahrzeit von gut 10 Minuten erreichten wir die Mischung aus Tier- und Freizeitpark. Das Thermometer zeigte kurz vor der Eröffnung um 10.00 Uhr über 30 Grad. Es sollte der heißeste Tag der Tour mit 43 Grad werden.

Sea World Orlando ist seit seiner Eröffnung 1973 einer der besten Parks der Welt und hat den wohl höchsten Bekanntheitsgrad in der Sea World Entertainment Group, zu der u.a. auch die Busch Gardens Parks zählen. Anders als die Parks von Disney und Universal ist SeaWorld Orlando nicht in klar definierte Bereiche eingeteilt und liegt mit gut 5 Millionen Besuchern pro Jahr in der Besuchergunst deutlich hinter den genannten Freizeitpark-Giganten. Das Hauptaugenmerk lag in der Vergangenheit hauptsächlich auf Meereslebewesen. Die Tierattraktionen im SeaWorld sind zum großen Teil atemberaubend und weltweit in dieser Klasse ansonsten kaum zu sehen.

  • Antarctica: Empire of the Penguin: Pinguine
  • Dolphin Cove und Dolphin Nursery: Delfine
  • Manatee Rehabilitation Area: Seekühe
  • Orca Underwater Viewing: Schwertwale
  • Pacific Point Preserve: Seehunde und Robben
  • Pelican Preserve: Braune und Weisse Pelikane
  • Shark Encounter: Haie und andere Raubfische
  • Stingray Lagoon: Stachelrochen und andere Rochen
  • TurtleTrek: Schildkröten
  • Wild Arctic: Walrösser und Belugawale

Leider ist seit 2019 der Bereich Dolphin Cove nur noch für 25 US Dollar begehbar. Wo man früher sehr lange die Delfine kostenlos streicheln konnte, muss man jetzt 25 US Dollar pro Person zahlen, um 4 Minuten die beliebten Tiere streicheln zu können. Dankenswerterweise erhielten wir bei unserem Besuch eine tolle 90 Minuten dauernde Backstage-Führung und bekamen neue Einblicke auf diesen sehr beliebten Freizeitpark.

Foto: Andrej Woiczik

Die Klassiker im Park

Seit 10 Jahren kommen auch die Fans von freizeitparktypischen Attraktionen nicht zu kurz. So eröffnete 2009 der Flying-Coaster "Manta" aus dem Hause B&M. Er besticht mit wunderschönem Streckenlayout und lässt einem dem Wasser manchmal sehr nahe kommen. Bereits im Anstehbereich läuft man durch ein riesiges Aquarium mit vielen Mantas Selbst 10 Jahre nach der Eröffnung fährt sich „Manta“ immer noch erstklassig. Bis 2009 gab es nur zwei große Achterbahnen in diesem Seaworld-Freizeitpark. In den Tiefen der Meere lungerte er für lange Zeit, ein wildes Monster, dass sich nun im SeaWorld Orlando 45 Meter in die Höhe erhebt: Der Kraken! Unter den Schienen hängend wird man hier durch die Luft gewirbelt. Von 2017 bis 2018 konnte man mittels Virtual-Reality-Brillen auch noch tiefer in die Welt des Monsters eintauchen. Im Herbst 2018 wurde diese Änderung jedoch rückgängig gemacht.

Auf der Journey to Atlantis können sich Familien auf eine abenteuerliche Reise durch die versunkene Stadt Atlantis begeben. Eine Mischung aus familienfreundlicher Achterbahn und Wasserbahn, tolle Spezialeffekte und einen coolen Soundtrack wartet hier auf die Urlauber aus aller Welt. Wenn man „Pech hat“, wird man bei dieser Wasserachterbahn sehr nass. Für die Saison 2013 wurde der "Penguin Encounter" abgerissen, um Platz zu schaffen für eine neuartige Erlebnis-Attraktion mit den beliebten Seevögeln. "Antarctica: Empire of the Penguin" entführt seither den Besucher ins Reich der Pinguine. Das topmoderne Ridesystem im kältesten Darkride der Welt begeistert aber nicht uneingeschränkt.

2016 wurde ein weiterer Coaster eröffnet. Hierbei handelt es sich um einen 61 Meter hohen und 1450 Meter langen Hyper Coaster aus dem Hause B&M, der auf den Namen "Mako" hört. Außerdem ist es die derzeit (Stand: Februar 2020) längste, höchste und schnellste Achterbahn in Orlando! Bei unseren fünf Fahrten in den Mittagsstunden herrschte keine Wartezeit beim Anstellen zu dieser Weltklasse-Achterbahn. Erst gegen 15.00 Uhr füllte sich Seaworld mit vielen Besuchern und dann lagen die Wartzeiten bei rund 60 Minuten.

Neuheit 2020 schon in Sicht: Ice Breaker

Nachdem sowohl Infinity Falls aber auch „Antarctica: Empire Of The Penguin“ eher als mittelmässige Attraktionen und weniger als Highlights wahrgenommen werden, hoffen nun viele auf das nächste große Ding im SeaWorld Orlando. Ob die neue Attraktionen „Ice Breaker“ diese Rolle einnehmen kann, ist eher zweifelhaft. Die Achterbahn wird mit vier Abschüssen ausgestattet sein, die sowohl vorwärts aber auch rückwärts durchfahren werden. Eines der spektakulärsten Elemente wird der Rückwärtsstart sein, in welchem die Achterbahn in einen der steilsten überhängenden Drops in Florida fährt, in einem 100° Winkel. Man durchfährt so dieselbe Strecke mehrfach.

Wie man aber unschwer erkennen kann, bietet die Attraktion zwar reichlich Geschwindigkeit und steile Drops, bietet aber keine weiteren aussergewöhnlichen Elemente. Der beschränkte Platz im Antarktika-Themenbereich wird zwar optimal genutzt, die Bahn wirkt so jedoch etwas „dazwischen gequetscht“. In der Nähe der Attraktion Wild Artic (und dem Bayside Stadium) gelegen, wird das Thema dieser Achterbahn ihren Standort widerspiegeln, mit einem Augenzwinkern zu ihrem Naturschutzpartner, dem Alaska SeaLife Center. Das Alaska SeaLife Center widmet sich in erster Linie der Meeresforschung, der Ausbildung und der Reaktion auf Wildtiere. In wenigen Monaten wir diese Achterbahn eröffnet.

Foto: Andrej Woiczik

Sesame Street Land™ at SeaWorld Orlando begeistert seit 2019 die meist jüngeren Besucher. 7 Attraktionen nebst einer Familien-Achterbahn bereichern den Freizeitpark.

Fazit

Sea World begeistert Groß und Klein gleichermaßen und bietet jede Menge Spaß. Die Thematisierung ist stellenweise phantastisch, weil dezent tropisch angelegt. Freundlichkeit und Preis/Leistung stimmen absolut für diesen liebevollen Park. Obwohl Seaworld im langen Schatten von Universal & Disney steht, sollte dieser tolle Freizeitpark auf jeder „To do-Liste“ bei einem Orlando-Urlaub stehen.

An dieser Stelle möchten wir uns für die tolle und freundliche Unterstützung von Seaworld Orlando vor Ort bedanken.

Quelle: Andrej Woiczik