Zurück zur Startseite
2021-08-08 11:55:27 - 1709 Aufrufe

Neue Tüpfelhyänen in der ZOOM Erlebniswelt

Die Besucher der ZOOM Erlebniswelt können ab heute neue Raubtiere beobachten: Am frühen Morgen haben die Tüpfelhyänen Akia und Asali ihr neues Außengehege kennengelernt und sich nach Zooöffnung erstmals den Besuchern präsentiert. „Die beiden konnten sich schnell zurechtfinden und haben alles neugierig erkundet“, sagt Judith Wabnitz, Tierärztin der ZOOM Erlebniswelt.

Im Zoo in Gelsenkirchen sind die Weibchen schon vor ein paar Wochen eingetroffen. Ihre Quarantänezeit verbrachten sie hinter den Kulissen. Die beiden Schwestern kommen aus dem niederländischen Safaripark Beekse Bergen und sind mit ihren 14 Monaten noch gut als junge Tiere zu erkennen.

In den vergangenen Wochen gelang es den Tierpflegern, schnell das Vertrauen der Hyänen zu gewinnen. „Es sind sehr intelligente Tiere, die Situationen gut einschätzen können“, sagt Tierärztin Wabnitz. In der ungewohnten Umgebung haben sie sich daher zunächst vorsichtig verhalten. Mittlerweile kennen Akia und Asali die neuen Stimmen, Gerüche und Geräusche und bauen zu den Tierpflegern erste Bindungen auf.

Vor Akia und Asali hatten mehrere Jahre die Hyänen Luena und Lubaya ihr Zuhause im Gelsenkirchener Zoo. Vor wenigen Wochen musste die Hyäne Lubaya leider aufgrund einer schweren Erkrankung eingeschläfert werden. Der Weggang von Luena erfolgte auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP). Sie ist in den Zoo Planckendael nach Belgien umgezogen, wo sie sich bereits gut eingelebt hat.

Foto: ZOOM Erlebniswelt

Foto: ZOOM Erlebniswelt

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt