Zurück zur Startseite
2020-11-12 21:43:20 - 1627 Aufrufe

Liseberg gibt Pläne zum Bau von Oceana bekannt

Von Björn Baumann

Nachdem im Sommer bereits die Pläne zum Bau des Grand Curiosa Hotel öffentlich gemacht wurden, sind nun in einer Pressemitteilung auch viele Details zum kommenden Wasserpark Oceana bekannt gemacht worden.

Der Wasserpark wird sich direkt neben dem Eingang des Hotels befinden und reiht sich damit an die südliche Flanke des berühmten schwedischen Liseberg Park. Wie Auch Rulantica unterteilt sich der Wasserpark in einen 6000m² großen, ganzjährig betriebenen Innenbereich und einen 4000m² großen Außenbereich, der nur im Sommer geöffnet ist. Thematisch wird es, wie beim Grand Curiosa Hotel, um die Geschichte Göteborgs in Verbindung mit der East India Company gehen. Es erwartet uns also ein leicht asiatischer Stil, verbunden mit einigen klassisch skandinavischen Hafen-Elementen.

Während mit dem Bau des Hotels schon früher gestartet wurde, wurde das Oceana Projekt erst jetzt durch die Stadtverwaltung und den Vorstand des Parks genehmigt, so das ab sofort auch hier die Bautätigkeit aufgenommen werden kann. Kalkuliert wird mit einer Bauzeit von drei Jahren, so dass hier mit einer Eröffnung Anfang 2024 gerechnet werden kann. Das Grand Curiosa Hotels soll für Gäste bereits 2023 zugänglich sein.

Natürlich werden in Oceana auch die Wasserrutschen eine große Rolle spielen. Bereits in dieser Phase sind neben dem Wellenbad und einem Kinderbereich zahlreiche große Rutschen erkennbar, darunter auch eine Master Blaster-Rutsche sowie eine Trichterrutsche. Weitere Details werden hierzu aber erst in den kommenden Monaten verraten. Insgesamt soll es 14 Wasserattraktionen geben. Kostenpunkt für die erste Phase des Wasserparks, Liseberg betont hier, dass dies nur der erste Schritt ist: 1.060 Mio. SEK, also gut 112 Mio. Euro.

Foto: Liseberg

Grand Curiosa Hotel

Das bereits erwähnte Hotel wird 457 Zimmer, ganz ähnlich thematisiert werden und ca. 800.000 Übernachtungsgäste pro Jahr begrüßen. Highlights sind ein Restaurant auf dem Dach des Hotels sowie ein echtes Karussell aus 1923, das im Inneren des Hotels seine Runden drehen wird.

Wir sind schon gespannt, wie sich dieses große Erweiterungsprojekt in Liseberg entwickelt und werden dann bestimmt auch mal in der Gegend sein.

Foto: Liseberg
In diesem Concept Art sind bereits viele der Rutschen gut erkennbar.

Quelle: Björn Baumann

Verwandte Attraktionen