Zurück zur Startseite
2021-07-16 13:52:27 - 5209 Aufrufe

Freizeitparks in Belgien und Holland z.T. komplett überflutet

Von Björn Baumann / Fotos: Walibi Belgium

Walibi Belgium, PlopsaCoo und De Valkenier bis auf Weiteres geschlossen.

Mittlerweile hat wohl jeder die schrecklichen Bilder aus den Unwettergebieten im Westen und Südwesten gesehen. Auch die angrenzenden Freizeitparks in Benelux (sowie natürlich auch Städte und Gemeinden) sind von den Überflutungen in Folge der Unwetter stark betroffen.

Der niederländische Freizeitpark De Valkenier ganz im Süden Hollands muss daher aktuell schließen, genau so wie der in den belgischen Ardennen gelegene Freizeitpark PlopsaCoo. Dieser wurde von den angrenzenden Wasserfall regelrecht überspült, so dass die Attraktionen teilweise meterhoch im Wasser stehen.

Nicht viel besser sieht es im Zentral-Belgien gelegenen Walibi Belgium aus. Der Park liegt inmitten einer Senke, zusammen mit einem See, der bei den Unwettern enorme Wassermassen aufnehmen musste. Das Ergebnis zeigen die schlimmen Bilder, die uns heute aus dem Park erreichen. Nahezu der gesamte Park ist geflutet worden, auch die Neuheit Kondaa, die erst vor einigen Wochen eröffnet wurde.

Foto: Walibi Belgium
Nur noch wenige Flächen schauen in der Mitte des Parks aus dem Wasser hervor.

In allen drei Fällen gilt: Die Freizeitparks sind bis auf Weiteres geschlossen. Ein Eröffnungstermin, falls dieser überhaupt in nächster Zeit angestrebt werden kann, muss zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert werden.

Wir hoffen sehr, dass die Parks (wie auch alle anderen Betroffenen) keine größeren Infrastrukturschäöden davon tragen und schon bald wieder nach vorn schauen können.

Foto: Walibi Belgium
Auch die Neuheit Kondaa ist stark betroffen.

Quelle: Björn Baumann / Fotos: Walibi Belgium

Verwandte Artikel