Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
Startseite > BELANTIS > Attraktionen > Fluch des Pharao
4,2
48
Bewertungen


Fluch des Pharao

Flume Rafting von Hafema
Höhe: 26 m | Länge: 425 m
Hauptattraktion im Vergnügungspark Leipzig ist das Wildwasser-Rafting Fluch des Pharao im Tal der Pharaonen. Nicht nur das Setting dieser Attraktion mit der 38m hohen Pyramide ist ungewöhnlich sondern auch das Fahrsystem, denn für den Fluch des Pharao entwickelte der damalige Hersteller Hafema eine Kombination aus Rafting und Wildwasserbahn. Mit einigen Tücken wie sich später herausstellen sollte.

Prototyp mit Hindernissen

Prototyp mit Hindernissen Erst im Sommer 2003, nachdem der Park bereits im Frühjahr geöffnet hatte, konnte diese einzigartige Attraktion an den Start gehen, weil es nachhaltige Probleme mit den Booten gegeben hatte. Diese waren aus einzelnen Segmenten gefertigt und passten sich damit den Wellen des Wassers an. Dies führte nach der 45° steilen und 26m hohen Abfahrt zu erheblichen Problemenen bei der Bremsung des Bootes. 1 Jahr später gab es dann komplett neue Boote, die aus einer Struktur bestanden und nicht die Flexibiltät der Vorgänger-Boote besaßen. Dadurch wurden die Probleme dann weitestgehend aus dem Weg geräumt.Wie fährt sich also der Fluch des Pharao?

Einzigartige Kulisse

Einzigartige Kulisse Die Fahrt beginnt in der Station, die als große Galeone verkleidet ist. Hier steigt man bequem über ein sich bewegendes Transportband in die 12 Personen fassenden Boote ein. Es folgt ein kleiner Slalom-Part durch die Wüste, gleich neben der Pyramide. Im stockdüsteren Tunnel macht man eine 90° Wende und gelangt nach einem kleinen Lift in den Vertikal-Lift. Dieser transportiert das Boot in Windeseile auf 26m Höhe, wo man gleich darauf die Aussicht von oben genießen kann. Jedoch nicht lang, denn bald darauf stürzt das Boot in die Tiefe. Hierbei wird es allerdings schon beim Sturz spürbar abgebremst. Nass wird man unten aber trotzdem. Bemerkenswert ist auch der Strudel, den man ebenfalls bei vielen Raftings findet und hier ein recht turbulentes Element ist. Beim Fluch des Pharao ist dieser Strudel jedoch eher gemäßigt und nicht so rasant wie bei vergleichbaren Rafting-Anlagen. Zu guter Letzt folgt dann auch schon die Einfahrt zurück in die Station. Zwar ist die Wildwasserfahrt recht kurz, allerdings macht die Optik mit der einzigartigen Pyramide und der 26m hohen Schussfahrt einiges Wett. Eine Fahrt für die ganze Familie verspricht der Fluch des Pharao und glücklicherweise sind diesem Fluch bisher alle Besucher entkommen.

Bewerte "Fluch des Pharao"!

Bisherige Bewertungen: 48
Aktuelle Bewertung: 4,2/5

Sicherheits-Beschränkungen

Für Fluch des Pharao liegen uns aktuell keine Beschränkungen vor.

Technische Daten "Fluch des Pharao"

HerstellerHafema
TypFlume Rafting
Baujahr2003 (14 Jahre)
Fahrhöhe26 m
Maximale Neigung45°
Länge425 m
Personen pro Boot12
Besonderheiten, Historie und mehr »

Weitere Fotos (2)

2006
2006
Vivien
2014-08-08 19:41:20

Die Wildwasserfahrt Fluch des Pharao fand ich am schönsten bin gleich 3 mal hinter-einander gefahren.Besonders wenn es dann nach unten ging. Mein Geburtstag im Freizeitpark Leipzig war der schönste Geburtstag.

Eyar
2015-09-01 12:27:51

Vor einer Woche war ich in BELANTIS und bin mit der Bahn gefahren. Die Gestaltung, der Hebelift im inneren der Pyramide und der First-(and Lastdrop)sind spektakulär, wobei man bei lezterem recht nass wird. Leider fällt die Fahrt recht kurz aus, daher musste ich sozusagen öfter fahren und durfte wegen der geringen Besucherzahlen sogar sitzenbleiben. Der Strudel macht Spaß, fällt aber recht harmlos aus. Da die Boote recht dünn sind und die Bahn viele Förderbänder mit Rollen hat, ist sie sehr ruckelig, blaue Flecken sind garantiert. Insgesamt eine gelungene Wasserbahn!

Wie findest Du Fluch des Pharao?
Jetzt kommentieren
Abbrechen

Noch mehr Wasserfahrten

Indianer Kanus
Fotos hochladen
Aqua Plantscha
Fahrt des Odysseus
Gletscher-Rutscher

Attraktionen im BELANTIS

Poseidons Flotte
Die Cobra des Amun Ra
Gletscher-Rutscher
Buddel-Tanz