Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
4,7
7
Bewertungen

Balder

Holzachterbahn von Holzbau Cordes
Höhe: 36 m | Länge: 1070 m | Geschwindigkeit: 90 km/h | Mindestgröße: 130 cm

Jeder autofahrende Göteborg-Besucher dürfte die Holzachterbahn Balder wohl schon direkt von der Autobahn aus entdecken. 36m hoch wurde ein Fachwerk aus Holz gebaut, das in seiner Kompaktheit wenig Einsichten für weitere wichtige Details wie Layout oder Ansichten des vorbeischiessenden Zuges lässt.

Tatsächlich ist das verschlungene Twister-Layout ein Paradebeispiel für Achterbahnfahrten bei denen man anfangs kaum eine Chance hat das Layout zu entschlüsseln und sich auf das Erlebnis angemessen vorzubereiten. Und genau das macht auch die (erste) Fahrt mit Balder aus.

Airtime, Airtime, Airtime...

Doch fangen wir nochmal ganz von vorn an. Balder wurde 2003 zum 80-jährigen Jubiläum des Parks im östlich gelegenen Parkteil direkt entlang der Autobahn errichtet. Als Generalunternehmer trat die Intamin AG auf, wobei wie bei der 2001 eröffneten Colossos-Achterbahn im Heide-Park wieder auf Holzbau Cordes für die vorberechnete Holzstruktur zurückgegriffen wurde. Die Grundmaße sind relativ kompakt wenn man überlegt, dass 1070m auf dieser kleinen Grundfläche absolviert werden wollen. Teilweise geht es jedoch gleich in 3 Ebenen durch die Holzstruktur, was die enormen Ausmaße der Anlage erklärt. Der Eingang befindet sich auf dem Vorplatz direkt neben Kanonen. Die Queue verläuft relativ simpel mitten durch die Holzstruktur in den hinteren Bereich der Achterbahn wo sich die Station befindet. Und dann ist es soweit. Bügel und Anschnaller werden geschlossen und der Zug startet seine Irrfahrt durch das Holzungetüm. Eine 180-Grad Kehrwende führt zum Lift, der sich direkt hinter der Station verbirgt. Relativ steil, geht es hier die 36m hoch, bevor man oben noch ein wenig Zeit für die Aussicht hat, denn abwärts geht es erst nach einer weiteren Rechtskurve, die im Ausgang aber schon immer schneller wird und unvermittelt in den First Drop hineinstürzt. Und da ist sie schon das erste Mal: Airtime!

Es geht direkt in den ersten Camelback, dem sich eine große Kehrwende am anderen Ende anschließt. Nochmals geht es oberhalb der riesigen Holzstruktur und nach einem kleinen Tal folgt ein mächtiger Parabelflug über einen weiteren Camelback, der als Besonderheit komplett übertunnelt wurde. Ohne wieder viel an Höhe zu gewinnen geht es nun eine Etage tiefer und der Zug verschwindet im Holzmeer. Die nächste Kehrwende führt wieder in die andere Richtung und es folgen: 2 Airtimehügel. Gleich danach geht es nochmal ein Stockwerk tiefer und fährt ab jetzt wirklich nur noch von links - rechts - oben umgeben mit Holzfachwerk. Nach einer Geraden mit einem weiteren Airtimehügel und einer Kurve, folgt das Finale in Form von: 2 Airtimehügeln. Man merkt es schon. Eigentlich ist das Layout gar nicht mal so kompliziert aber durch die kompakte Bauweise, deren Fahrverlauf teilweise auf 3 Ebenen übereinander führt, wird dies sehr gut versteckt.

Balder ist eine der airtimereichsten Holzachterbahnen, die wir fahren durften. Der Fahrkomfort ist dabei immer noch wie auf Stahl. Im Gegensatz zu Colossos zeigen sich auch 11 Jahre nach Eröffnung keine Alterserscheinungen, die die Fahrt zu einem Ruckelabenteuer werden ließen. Balders Erfolgsformel ist einfach: Kompromisslose Airtime ohne Ruckler! Möge dies auch noch viele weitere Jahre so bleiben.

Bewerte "Balder"!

Bisherige Bewertungen: 7
Aktuelle Bewertung: 4,7/5

Sicherheits-Beschränkungen

über 130cm
unter 130cm

Technische Daten "Balder"

HerstellerHolzbau Cordes
TypHolzachterbahn
Baujahr2003 (18 Jahre)
Fahrhöhe36 m
Maximale Neigung70°
Geschwindigkeit (max.)90 km/h
Länge1070 m
Kapazität1149 P/h
Anzahl der Züge2
Personen pro Zug30
Wie findest Du Balder?
Jetzt kommentieren
Abbrechen

Verwandte Artikel

Noch mehr Achterbahnen

Helix
Lisebergbanan
Valkyria
Stampbanan

Attraktionen im Liseberg

AeroSpin
Loke
Hanghai
Högspänningen