Freizeitpark-Welt.de Icon sehr klein
Zurück zur Startseite
2022-04-08 18:15:45 - 3161 Aufrufe

Ein Tag in der PortAventura World

Von Andrej Woiczik

Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten haben wir in zahlreichen Berichten über unseren Spanien-Trip im Oktober/November 2021 berichtet, der letzte Bericht der Tour kommt erneut aus der PortAventura World.

Über das tolle Resort-Hotel Colorado Creek hatten wir bereits ja ausführlich berichtet, sowie über das Ferrari Land, so dass wir uns in diesem Bericht der PortAventura World widmen.

Als Resort Hotelgast konnte man schon über 30 Minuten vor der offiziellen Parköffnung in die ehemaligen Universal Studios Port Aventura. An zwei unserer sechs Besuchstage unseres Aufenthalts in diesem Weltklasse-Freizeitpark-Resort konnte man des Weiteren den „Hotel PortAventura Express Max“ nutzen, welcher 10 Fahrgeschäfte umfasst, an denen man sich ohne Wartezeiten für die jeweiligen Fahrattraktionen anstellen kann. Da aber der sehr beliebte Darkride „Street Mission“ (Wartezeiten bis zu 100 Minuten) nicht enthalten war, zog es uns meist, nach einem 15 Minuten andauernden Fußweg in den Themenbereich „SesamoAventura“, in dem sich wohl einer der derzeit besten Darkrides befindet. Selbst an leeren Besuchstagen wie um den 26.10.21 herum konnte man nicht alle Fahrgeschäfte testen, da deren Anzahl einfach sehr hoch ist. Zwischen dem 29.10.-01.11 war das Resort mit bis zu 50.000 Menschen in beiden Parks total überfüllt, so dass man mit Wartezeiten zwischen 60 und 180 Minuten vorliebnehmen musste. Deutschsprachige Freizeitparkfans traf man nicht so viele während unseres Aufenthaltes an. Franzosen, Engländer und natürlich Spanier waren für „die Fülle der Parks und Hotels“ zuständig.

Halloween 2021 - „Night of the Dead“

Die 21.Halloween-Saison dauerte vom 18.09.-14.11.2021 und umfasste erstmalig fünf Mazes. Im Jahr 2021 erwartete die mutigen Besucher die neue Horror Attraktion “La Muerte Viva” im mexikanischen Themenbereich. Der Freizeitpark warb zwar damit, dass es die erste Horror Attraktion in Europa sei welche in Mexiko spielt, doch gerade die deutschen Halloween-Fans sollten es besser wissen. Anscheinend ist es nicht bis nach Spanien vorgedrungen, dass bereits zuvor mit “The Curse of Chupacapra” eine in Mexiko spielende Horror Attraktion im Movie Park Germany eröffnet wurde. Kann ja mal passieren… Aber zurück in die PortAventura World.

Foto: Andrej Woiczik | Attraktion: Angkor
Das MACK Rides Splash Battle Angkor wurde herausragend thematisiert

“La Muerte Viva” - die große Halloween Neuheit 2021

In der letzten Halloween-Saison bot der Park fünf Grusel-Erlebnisse an, die das Blut in unseren Adern gefrieren lassen sollten. Die wichtigste von denen war “La Muerta Viva”! Die Neuheit 2021 war inspiriert von einer alten mexikanischen Legende, welche auf einer alten Farm spielte. Dort trieben die Hinterbliebenen der Toten ein schreckliches Spiel, welches vor Ort mit 20 Scare Actor realisiert wurde. Dank Jordi Julià, Content Manager vom PortAventura Resort - Dpt. Comercial, konnten wir ohne Wartezeit diese Maze testen und waren total begeistert. Eine sehr gut gemachte und von den Akteuren toll gespielte Horror-Attraktion. Aber die beste Maze sollte noch folgen.

Beliebte Grusel Attraktionen aus den vergangenen Jahren kehren zurück

Neben “La Muerte Viva” kehrte auch die über 1.000 Meter lange Horror Attraktion “La Isla Maldita” in den Freizeitpark zurück. Was für eine Horror-Attraktion. Am Vortag kauften wir uns einige der letzten Tickets für dieses abendliche Spektakel, welches erst bei Einbruch der Dunkelheit öffnete und um 22.00 Uhr den letzten Einlass hatte. Bereits eine knapp 400 Meter „Schlange“ vor dem eigentlichen Wartebereich ließ eine lange Zeit befürchten. Um 20.00 Uhr waren wir endlich am Eingang, Licht- und Feuereffekte, einige Scareactors und Live-Musik sorgten dann für Abwechslung, während man sich insgesamt 90 Minuten durch den Bereich des Wasserparks "Caribe Aquatic" Schritt für Schritt zur eigentlich Horror-Attraktion vorwagte.

Was dann kam war einzigartig und sorgte für 30 Minuten andauernde Ekstase. Der Park bewirbt diese Weltklasse-Attraktion wie folgt: Entrinnen Sie dieses Halloween dem schrecklichen Sturm, der im Caribe Aquatic Park ausgebrochen ist und die schauderhaftesten Piraten an Land zieht. Um zu überleben, gibt es nur eine Möglichkeit: Fliehen Sie! Der Wasserpark des Resorts wird zu einem einzigartigen und endlosen Gruselpfad, in dem Sie eine authentische Halloween-Erfahrung erleben können. Nur die Mutigsten können vor den über 90 Figuren in diesem unvergleichlichen Gruselpfad fliehen: ein wahrer nicht mehr Enden wollender Albtraum.

Eine Strecke von 1 km, auf der Sie echte Angstmomente erleben und auf der Sie in Gebieten wie dem Anlegesteg überleben müssen, wo verschiedene schiffbrüchige Figuren, die den Ort eingenommen haben, Sie am Entkommen hindern wollen. Wenn Sie am „ruhigen“ Strand ankommen, taucht plötzlich unerwartete Gesellschaft auf. Und wenn Sie es so weit geschafft haben, haben Sie noch nicht einmal die Hälfte des Weges von La Isla Maldita hinter sich gebracht... Viel Glück!

Die Akteure hatten viel Spaß an der Aktion, angefasst wurden die Mutigen von den Live-Erschreckern nicht, besonders die Effekte im mit wassergefüllten „Wellenbereich“ waren außergewöhnlich und sorgten tatsächlich auch bei dem Schreiber dieser Zeilen für einige Gruselmomente. Ansonsten waren zwar die Effekte und Aktionen erstklassig, sorgten aber für unseren Andrej für keine großen Gänsehaut-Momente.

Komplettiert wurde das letztjährige Halloween Angebot durch “Apocalipsis Maya”, “Horror in Texas”, “Halloween Forever” (erstklassige Show), REC Experience” und “Bang Bang Halloween” (haben wir uns nicht angesehen). Außerdem streiften 10 mystische Halloween Kreaturen durch den Park, um uns auch auf den Straßen einen kleinen Grusel zu bieten. …und einige der über 180.000 Besucher innerhalb der von uns besuchten Woche im Resort erschreckten sich unfassbar laut.

Foto: Andrej Woiczik
Auch die Shows im Resort, wie hier "Halloween Forever" sind sehr sehenswert.

Was passiert in der Zukunft in der PortAventura World?

PortAventuras General Manager Fernando Aldecoa veröffentlichte bereits Anfang Oktober 2021 seinen drei Phasen-Plan für eines der beliebtesten Freizeitpark-Resorts in Europa. Neben dem Themenbereich LaLiga befindet sich der bereits von uns vor zwei Jahren angekündigte Bau der Hard Rock Entertainment World mit zwei Hotels, einem Hard Rock Cafe‘, weiteren Restaurants und Veranstaltungsstätten für Unterhaltung kurz vor dem Baubeginn. Bei unserem Treffen vor Ort erfuhren wir von Jordi Julià, Content Manager vom PortAventura Resort - Dpt. Comercial, dass es weit fortgeschrittene Pläne gibt, 2023 oder 2024 eine Achterbahn-Europaneuheit zu präsentieren. Bislang gibt es diesen „Achterbahn-Typ“ nur ein Mal auf der Welt. Es scheint so, dass sich die PortAventura World weiterhin sehr stark an Universal Orlando, dem ehemaligen Eigentümer des Resorts, orientiert. Man darf gespannt sein, was uns beim nächsten Besuch in diesem Weltklasse-Freizeitpark-Resort alles erwarten wird?

Ist das PortAventura World Resort einen Besuch wert?

Wer sich wie in einem Universal Studio Resort fühlen will, der ist in diesem Weltklasse-Resort gut aufgehoben. Die meisten Hotelanlagen stammen noch von den Planern und „Erbauern“ aus Universalzeiten und bieten wie in den ehemaligen Schwesternhotels in Orlando ein sehr gutes Preis-und Leistungsverhältnis, was leider die Disney-Parks in den USA und in Paris hier nicht bieten.

Trotz Wartezeiten an „Peak-Tagen“ von 3 Stunden bei einigen Hauptattraktionen, konnte man dennoch auch Fahrgeschäfte vorfinden, wo man nur 15-30 Minuten anstehen musste. Apropos Fahrattraktionen, neben Weltklasse-Fahrattraktionen wie „StreetMission“, „Angkor“, „Shambhala“, Stampida (fuhr sich einiges besser als bei unserem letzten Besuch 2016) und „Red Force“ im Ferrari Land bietet das Resort sehr viele Fahrgeschäfte in seinem Portfolio an. Während unseres mehrtägigen Aufenthalts wurde es uns nie langweilig. Das oft in „Fankreisen/Foren“ „gehasste“ Fastpasssystem wurde in den letzten Jahren umstrukturiert, so dass es nun verschiedene Angebote diesbezüglich gibt, aber höchstens 10 Fahrgeschäfte sind enthalten. Etliche Fahrgeschäfte sind in keinen der Fastpasssysteme erfasst wie u.a. Hurakan Condor oder Tomahawk. Die Thematisierung im Park ist „Universal like“. Wir aßen in unterschiedlichen Restaurants und waren mit den Speisen und dem Service sehr zufrieden.

Insgesamt zählt das PortAventura World Resort wohl zu den 10 besten Freizeitpark-Resorts in der Welt und kann auch mit dem Europa-Park Resort in Rust mithalten. Im Gegensatz zum angeblich besten Freizeitpark der Welt in Rust erfolgt der Transport ausländischer bzw. auswärtiger Gäste vom Flughafen Barcelona sehr kostengünstig mit einem Busunternehmen zum Resort und zurück zum Flughafen. Leider bietet der Europa-Park einen solchen Shuttleservice von den ICE Bahnhöfen Freiburg oder Offenburg nicht an, nur für 100 Euro pro Tour gibt es per Taxi vom Europa-Park entsprechende Angebote. Ein leider sehr teures Vergnügen. Im Jahr 2019 besuchten insgesamt über 6,5 Millionen Menschen die drei Freizeitparks auf dem Areal des PortAventura World Resort und zukünftig sollen durch den Bau weiterer Hotels und Fahrgeschäfte noch weitere 2-3 Millionen folgen.

Zum Abschluss möchten wir uns an dieser Stelle bei Jordi Julià, Content Manager vom PortAventura Resort - Dpt. Comercial und Amaya Belacortu sehr herzlich für die Unterstützung vor Ort bedanken.

Quelle: Andrej Woiczik

Verwandte Attraktionen