Zurück zur Startseite
2021-10-12 14:38:08 - 531 Aufrufe

Regio-Tag im Serengeti-Park

Von Klaus Müller

Ein „ganz anderes Herbstwochenende“ im Serengeti-Park: Vom Kürbisschnitzen bis hin zum großen Erlebnis mit der neuen Riesenrutsche – Und nun kommt Halloween

Die Kinder freuten sich darüber, aus einem Kürbis ein kleines Kunstwerk zu schnitzen. Oder waren begeistert, weil sie sich anmalen durften. Es gab heimische Spezialitäten vom Feinsten, den Bomlitzer Senf oder irgendeine wunderbare Salzspezialität aus Soltau, Kunsthandwerk aus der Lüneburger Heide und vieles andere mehr. Auf der Affeninsel hatte der Nachwuchs bei warmer Herbstsonne sein Spaß, und die neue große Riesenrutsche vom Giraffenturm herunter machte einfach nur Spaß.

Der Serengeti-Park bot seinen Gästen am Wochenende ein „ganz anderes“ Herbstvergnügen. „Wir haben versucht, die Region in unseren Park einzubinden und auf die vielen kulinarischen und kulturellen Angebote des Heidekreis hinzuweisen,“ sagt Parkchef Frabricio Sepe, der sich am Sonntagabend „nach getaner Arbeit“ sehr über die Resonanz freute. Mehrere tausend Besucher verzeichnet der Park an diesen zwei Tagen, an dem sich der Park noch einmal von seiner besten Seite zeigte. Und die heimischen Anbieter freuten sich sehr darüber, dass sie im Park für sich werben konnten. Sicherlich wird es solch einen Regio-Tag auch im kommenden Jahr geben, und sicherlich wird das Interesse der Unternehmen des Heidekreises an einer Teilnahme dann noch größer sein.

Foto: Klaus Müller