Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2019-03-14 21:15:11 - 492 Aufrufe

Saisonstart im Erlebnis-Zoo Hannover

Am Sonnabend, 16. März, startet der Erlebnis-Zoo Hannover in die neue Sommersaison: Die Boote auf dem Sambesi legen wieder ab in Richtung Abenteuer, es geht auf die Reise in die Tierwelt von Afrika, Kanada, Indien und Australien und bei über 20 kommentierten Fütterungen und Tierpräsentationen stellen die Tierpfleger ihre 2.200 Schützlinge und deren Besonderheiten vor.

In der Afrikalandschaft Sambesi gleiten die Boote vorbei an Giraffen, Nashörnern, Flusspferden, im Dschungelpalast stellen die quirligen Elefantenkinder alles auf den Kopf, in Yukon Bay turteln die Eisbären Milana und Sprinter in den Wellen und auf Meyers Hof tummeln sich jede Menge schwarze Rauwollige Pommersche Landschafe mit ihrem Nachwuchs und das freche Thüringer Waldzicklein Christiane (*1. März). Zoo-Besucher können sich zudem auf einen neuen Liebling in der Showarena, neue Bewohner im Dschungelpalast und ein tierisch spannendes Jahres-Programm mit Stofftierklinik, buntem Osterrätsel, lauschigen Late-Zoo-Abenden im Sommer, informativen Tiertagen und Vorträgen „Wildes Wissen“, dem ZOO-RUN zugunsten des Artenschutzes und Meyers Markttagen freuen.

NEU: Quirlige Untermieter

Im Dschungelpalast haben es sich zwei quirlige Spitzhörnchen in einem stillgelegten Seitenflügel des Palastes auf einem alten Regal gemütlich gemacht und zwischen Kannen, Kisten und Co. ihre Schlafnester bezogen. Weil Spitzhörnchen auf der Speisekarte von gleich mehreren Räubern stehen – unter anderem bei Schlangen, Vögeln, Waranen – sind sie während der Nahrungssuche entsprechend schnell unterwegs. Aber wenn sie mal stillstehen, zeigen sich zwei wunderschöne Spitzhörnchen mit graugrünem Fell, großen dunklen Augen, enganliegenden Ohren, einer niedlichen rötlichen Nase und – wenn man ganz genau hinschaut – einer langen rosa Zunge. Übrigens: Die Einrichtung des neuen Tupaia-Geheges mit Kletterwald, Grünzonen und thematisiertem Versteck-Regal wurde mit der Unterstützung des Vereins der Zoofreunde Hannover e.V. ermöglicht. Das Zooteam bedankt sich herzlich! www.zoofreunde-hannover.de

NEU: Lautloser Liebling in der Showarena

Nur 250 Gramm leicht und schon ein gewichtiger Star: In der Showarena stellen die Tierpfleger Schleiereule „Hubert“ vor. Während die kleine Eule mit dem auffallend herzförmigen Gesichtsschleier und den langen Beinen lautlos fliegt, berichten die Tierpfleger über ihre Herkunft, was und wo Schleiereulen gerne jagen und wodurch sie bedroht sind.

Foto: Erlebnis-Zoo Hannover
Keepers Talk - Angela Kruth mit den Aras Inka und Lorenzoo

Neu: „Keepers Talk“

Niemand kennt die Zoo-Tiere so gut wie die Menschen, die sie täglich versorgen: die Tierpfleger. Beim neuen „Keepers Talk“ treffen Zoobesucher die Tierpfleger persönlich und erfahren Wissenswertes über Addax, Tiger, Nashörner, Drills und die Tiere in der Showarena direkt aus erster Hand. Die Tierpfleger berichten über ihre Schützlinge, die Zoo-Projekte in freier Wildbahn zum Schutz ihrer Arten und beantworten gerne alle Fragen der Gäste.

NEU: Wombat „Kelly“

„Kelly“ heißt der Neue in der australischen Themenwelt „Outback“. Der Tasmanische Nacktnasenwombat ist der einzige seiner Unterart in ganz Deutschland und lebt sich gerade in sein neues Zuhause im Erlebnis-Zoo Hannover ein. Tipp der Tierpfleger: Größte Chance, einen Blick auf den jungen Wombat werfen zu können, hat man früh morgens oder am Abend. In der Zeit dazwischen hält sich das Beuteltier gerne in seiner Höhle auf und macht ein Nickerchen.

KUNTERBUNT: Ostern im Zoo

Beim großen Osterrätsel vom 06. April bis 23. April gilt es, tierisch knifflige Fragen zu beantworten, die sich meist durch genaues Beobachten der Tiere (oder das Studieren der erklärenden Schilder) lösen lassen. Zu gewinnen gibt es eine Zoo-Familienjahreskarte!

NEU: Kinder-Sommerferienprogramm im Erlebnis-Zoo

Ferien in Afrika, Indien, Kanada, Australien! Auf Safari gehen, Tiere beobachten, Zoobewohner hautnah erleben, spannende Blicke hinter die Kulissen werfen – und das ganz ohne Eltern! Vom 08. Juli bis 09. August 2019 bietet der Erlebnis-Zoo Hannover ein ganz besonderes Ferienprogramm täglich von 08:30-15:00 Uhr für Kinder im Alter von 6-12 Jahren an. Mit bis zu 20 Kindern und zwei erfahrenen Zoo-Scouts stürzt sich die Gruppe ins Abenteuer „Zoo“ – inklusive Abstecher an besondere Orte abseits der Besucherwege. Es wird erforscht, gespielt, getobt und gebastelt rund um Zebra, Eisbär und Co. Jeder Wochentag steht unter einem anderen Tagesmotto. Und wem ein Sommer-Ferientag im Zoo nicht reicht, kann gleich fünf Tage bleiben, im Zoo auf Weltreise gehen und dennoch abends gemütlich im eigenen Bett schlafen…

Foto: Erlebnis-Zoo Hannover
Tupaias - Nördliche Spitzhörnchen sind im Dschungelpalast eingezogen

Ab sofort online buchbar im Zoo-Shop auf www.erlebnis-zoo.de

Öffentliches WLAN und E-Ticketing

Zoobesucher können zwischen Sambesi und Dschungelpalast, Yukon Bay und Meyers Hof, neben Löwen und Eisbären, Elefanten und Giraffen gratis über den WLAN htp HotSpot surfen! Insgesamt 31 Access-Points gibt es an zentralen Stellen im Zoo und im Eingangsbereich, über die sich die Besucher mit ihren mobilen Endgeräten ins Internet einwählen können, um z.B. unter www.erlebnis-zoo.de spontan die günstigeren Online-Tickets zu erwerben.

Artenschutz-Euro

Kleiner Beitrag, großer Nutzen: Zoobesucher können mit dem freiwilligen Artenschutz-Euro die Artenschutzprojekte des Erlebnis-Zoo direkt unterstützen. Der Beitrag kommt zu 100 Prozent dort an, wo er gebraucht wird. Der Zoo unterstützt die Organisationen und Vereine Polar Bears International, Sahara Conservation Fund, Rettet den Drill e.V., Biodiversity & Elephant Conservation Trust sowie Save the Rhino International und hilft mit dem Artenschutz-Euro den Tieren in freier Wildbahn.

Quelle: PM Erlebniszoo Hannover