Freizeitpark-Welt.de Icon sehr klein
Zurück zur Startseite
4,4
29
Bewertungen

Voltron Nevera

Stryker Coaster von MACK Rides
32.5 m | 1385 m | 90 km/h | 7 Inversionen | 130 cm
Jetzt bewerten!

„Das war die beste Achterbahnfahrt meines Lebens“, ruft ein begeisterter Fan. „Voltron hat alles, was das Achterbahnfanherz begehrt“, ergänzt ein anderer euphorisierter Fahrgast. Wir waren bei der Pressekonferenz zur Eröffnung von Voltron Nevera mit dabei und teilen diesen Enthusiasmus der internationalen Achterbahnfanszene.

Die Besonderheiten von Voltron Nevera

Voltron Nevera ist der weltweit erste Stryker Coaster, welcher eine Weiterentwicklung des Big Dippers der Achterbahnschmiede Mack Rides aus Waldkirch im Schwarzwald ist. Im Gegensatz zum Vorgängermodell, wie z. B. Lost Gravity in Walibi Holland oder Dynamite im Freizeitpark Plohn, hat Voltron einen vierreihigen Zug, der nicht über Kette, sondern über einen Katapultstart mit mehrfachen LSM-Beschleunigungen auf der Strecke angetrieben wird. In jeder Reihe sitzen vier Fahrgäste, wobei die Außensitze während der wilden Fahrt sogar floorless sind, d. h. auf der Strecke ohne Boden des Fahrzeugs. Da die Sitzschalen alle leicht erhöht sind, baumeln die Beine während der Fahrt mitreißend umher, was den Fahrspaß zusätzlich verstärkt.

Weltweit einmalig ist der Looping Launch, auch Beyond Vertical Launch genannt, bei dem der Zug im aufsteigenden Teil zunächst bis 105 Grad geneigt in ein Looping-ähnliches Element beschleunigt. Dafür werden 2.500 PS benötigt, die über vier parallele Reihen von fest stationierten Elektromotorteilen aufgebracht werden, den sogenannten Statoren. Insgesamt sind in der High Tech Achterbahn 300 Statoren verbaut; zum Vergleich: bei Blue Fire sind es lediglich 96. Die von Mack Rides kreierte Fahrfigur Ejection Drifter ist ebenfalls bisher einzigartig. Hierbei wird der Zug um 90 Grad gekippt und gleichzeitig zur anderen Seite bzw. nach unten gezogen, wodurch eine Art seitlich abfallende Airtime erlebt wird.

Voltron Nevera stellt die folgenden Rekorde auf: weltweit steilster Launch mit 105 Grad; längster Launch Coaster in Europa mit 1.385 Metern; längste Achterbahn mit Inversionen in Europa; die meisten Inversionen (7) bei einem Launch Coaster weltweit (gemeinsam mit drei weiteren Bahnen); die meisten Beschleunigungen in Deutschland (4). Insgesamt sind es vier Beschleunigungen auf drei Beschleunigungsabschnitten, wobei einer der Launches unmittelbar nach dem Drehteller zweimal durchfahren wird, zuerst rückwärts und dann vorwärts.

Die Höhe der Bahn beträgt 32,5 Meter und ihre maximale Geschwindigkeit 90 km/h. Die theoretische Kapazität wird mit 1.600 Personen pro Stunde angeben, also etwas weniger als bei Blue Fire (1.720 p/h) und Silver Star (1.750 p/h). Die reine Fahrtdauer beträgt 120 Sekunden, dazu im Vergleich Blue Fire mit 130 Sekunden inkl. Anfangsszenario und Silver Star inkl. Kettenlifthill mit 180 Sekunden. Insgesamt können maximal bis zu 7 Züge auf der Strecke sein, wobei sich drei im Stationsgebäude und vier auf der Strecke befinden. Ermöglicht wird dies durch vier Blockabschnitte auf der Strecke im Außenbereich.

Auf Anfragen von Freizeitpark-Welt.de bei der Pressekonferenz können wir die frohe Botschaft für alle vorfreudigen Fans verkünden, die schon sehr bald nach Rust kommen wollen, dass von Beginn an die volle theoretische Kapazität angestrebt wird und bei hohem Besucheraufkommen alle Züge im Einsatz sein sollen.

Jeder Zug besteht aus vier einreihigen Wagen mit vier Personen pro Reihe, so dass in einem Zug bis zu 16 Personen Weltklassefahrspaß erleben können. Diese flexible Anordnung ermöglicht das Durchfahren von extrem engen und schnell Richtung wechselnden innovativen Fahrfiguren. Die Außensitze sind dabei leicht erhöht und floorless, was den Nervenkitzel zusätzlich pusht. Das Lapbar Rückhaltesystem von Mack Rides ermöglicht den Verzicht auf Fahrspaß bremsende Schulterbügel und bietet komfortable Arm- und Beinfreiheit. Die Außenschalen für die Schulter sind bei Mack Rides jedoch leider enger konstruiert als beispielsweise bei bauähnlichen Sitzen wie die von Intamin.

Bereits junge Achterbahnjunkies ab 8 Jahren mit einer Mindestkörpergröße von 1,30 Metern dürfen sich auf eine Fahrt mit dem Ausnahmecoaster freuen. Es existiert ein Single Rider Eingang und auch der Baby Switch Service steht bei Bedarf zur Verfügung. Voltron wird wie die meisten Fahrgeschäfte im Europa-Park in jedem Saisonabschnitt geöffnet sein. Auf Anfrage von Freizeitpark-Welt.de wird, zur Freude aller Europa-Park Gäste, eine Virtual Line bei Voltron angeboten. Somit erhaltet Ihr, wie beispielsweise auch bei Blue Fire, die Chance, ohne lange Wartezeit die Bahn zu erleben. Für besonders durchgeknallte Thrillseeker unter Euch können wir mitteilen, dass es theoretisch möglich wäre, einen Wagen oder einen Zug rückwärts auf die Schiene zu setzen. Diese Aktion hat es zumindest bei Lost Gravity in Walibi Holland temporär sogar tatsächlich schonmal gegeben. Die Gesamtkosten des kompletten Themenbereiches Kroatien inkl. Voltron wurden mit einem mittleren zweistelligen Millionen Eurobetrag angegeben, also demnach zwischen 40 und 60 Mio Euro. Bei solchen Kalkulationen stellt sich immer die Frage, wie viel Forschungs- und Entwicklungskosten mit angesetzt werden.

Thematisierung

Voltron Nevera ist das Herzstück von Kroatien, dem mittlerweile 17. europäischen Themenbereich des Europa Parks, welcher insbesondere von der kroatischen Hafenstadt Hvar in der Adria inspiriert ist. Kroatien steht auch für wunderschöne Naturparks, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählen, wie z. B. die Plitvicer Seen, wo 1962 der Karl May Film „Der Schatz im Silbersee“ gedreht wurde. Auch dies hat Mack One in seinem hervorragenden Design ein wenig mit angedeutet, indem Wasserflächen mit Fontänen und weitere Wassereffekte einbezogen wurden. Der Name Voltron ist angelehnt an der Einheit für elektrische Spannung, dem Volt. Somit wird eine direkte Verbindung zu dem weltberühmten Kroaten Nikola Tesla geknüpft. Der Name Nevera stammt von dem Fahrzeug Nevera des kroatischen Hauptsponsors Rimac. Ferner ist Nevera die kroatische Bezeichnung für einen thermischen Gewittersturm, was somit perfekt zum Energie geladenen Gesamtkonzept von Voltron Nevera passt.

Das Stationsgebäude stellt ein ehemaliges Wasserkraftwerk dar, welches von den Wasserflächen umgeben ist. Es ist Europa Park typisch bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und lässt die Besucherinnen und Besucher in eine andere Welt eintauchen. Der Wartebereich führt durch einen Innenhof sowie in eine große Halle, wo ein paar Lichteffekte sowie ein Nikola Tesla Animatronic die Wartezeit verkürzen. Auf dem Dach des Kraftwerks wurde eine imposante Kuppel als Nachbildung des Wardenclyffe Towers gebaut, der von Nikola Tesla erfunden wurde. Eine zweite Nachbildung thront am Wendepunkt der Achterbahnfahrt, wodurch der Eindruck geschaffen wird, dass die Fahrgäste elektrisch aufgeladen von einem energetisch geladenen Punkt zum anderen hin und her teleportiert werden. Bereits beim Betreten des neuen Themenbereichs spürten wir diese elektrisierende Atmosphäre, welche sich über das gesamte Terrain erstreckt. Die Vorfreude knisterte quasi in der Luft wie statische Elektrizität. Wir waren bereit für ein Freizeitparkabenteuer auf höchsten Spaßniveau und wurden mit einem stabilen Dauergrinsen nach jeder Fahrt belohnt.

Story

Das Storytelling von MACK One erzählt die Geschichte, dass der kroatische Erfinder Nikola Tesla das Wasserkraftwerk für seine Zwecke umgebaut hat und dort waghalsige Experimente mit Elektrizität und Energie durchführt. Die Besucher werden in diese spannende Geschichte hineingezogen und sogar wesentlicher Bestandteil eines solchen Tesla Experiments. Es wird ein mächtiger Energiestrahl erzeugt, wodurch die Fahrgäste zwischen zwei Teslaspulen, symbolisiert durch die beiden Wardenclyffe Tower, hin und her teleportiert werden.

Fahrt

Nach dem Einstieg in den nicht stoppenden, sondern auf einem Laufband langsam transportieren Zug, folgt ein Darkride Teil im Stationsgebäude mit der simulierten Teleportation. „Geil, was ist das denn?“, ruft ein Fahrgast. Mack Rides überrascht mit einer Effektschiene, wobei der Zug zunächst durchvibriert und dann zwei Mal kurz nach oben bewegt wird. Sofort danach startet Voltron Nevera direkt mit einem weltweit einzigartigen Element durch und stellt somit unmissverständlich klar, dass wir uns von Beginn an auf modernsten Weltklasse Achterbahnniveau bewegen. Der Zug beschleunigt direkt aus der Station heraus aufsteigend bis 105 Grad in den aufsteigenden Teil der ersten Looping ähnlichen Überkopffigur. Die 105 Grand werden bei dieser Figur sogar ein wenig gerade gehalten. Dieser Looping Launch macht inkl. Hangtime mächtig Laune, die während der kompletten Fahrt auf diesem hohen Spaßniveau gehalten werden kann. Es geht weiter mit einem Keyhole Element direkt hindurch den Wardenclyffe Tower auf dem Stationsgebäude, wonach unmittelbar eine komplette Rolle nach links folgt. Nun gibt es erst einmal kurz ein wenig lecker Airtime (Schwerelosigkeit) durch einen flotten Airtime Dip mit -1 G. „Bitte recht freundlich, hier wird Euer Onride Foto geschossen. Auf geht’s in einen rechtsseitigen kleinen Immelmann, wonach sofort ein linksseitiger Non-Inverting Immelmann folgt. Dies sind zwei direkt miteinander kombinierte extrem schöne Fahrfiguren im Doppelpack. Jetzt starten wir ein zweites Mal durch, in einen nach unten durchgebogenen LSM Boost und erreichen unsere Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Seid bereit für die vielleicht schönste Fahrfigur von Voltron Nevera, der sogenannten Zero-G-Stall, wobei ihr über Kopf in 32 Metern Höhe für ca. 2,2 Sekunden pure Schwerelosigkeit mit ein wenig Hangtime genießen könnt. Bisher konnte dieses süchtig machende Element in Europa nur auf Wildfire, Zadra und Toutatis erlebt werden. Nachdem der Zug wieder aufrecht gestellt ist, werden die Passagiere mit Schwerelosigkeit durch einen klassischen Airtime Hügel von bis zu -1,4 G verwöhnt. Danach kommt eine auf- und absteigende S-Kurven Kombination bevor ein nach links verlaufender Dive Loop das Feuerwerk der Spaßfahrfiguren zunächst abrundet. Blockbremse, jetzt erst mal kurz verschnaufen.

Wäre die Fahrt hier zu Ende, würden die Achterbahnfreaks bereits feiern, aber nix da, „hurra, wir haben erst Halbzeit“ darf voller leidenschaftlicher Vorfreude gebrüllt werden. Durch eine Drehscheibe, wie bei Pulsar in Walibi Belgien, wird der Zug um 180 Grad gedreht und schnell auf das Parallelgleis gesetzt. Die Aktion wird durch Licht- und Soundeffekten von oben und den Seiten thematisiert, um im wahrsten Sinne des Wortes, die Spannung hoch zu halten. Für alle Freundinnen und Freunde der Beschleunigung wird der Zug zunächst rückwärts auf einen fast senkrechten Anstieg hoch beschleunigt und dann zurück auf der geraden Strecke mächtig nach vorne durchgestartet. Weiter geht’s mit dem Dauerfahrspaßprogramm volle Pulle hoch auf einen Top Hat und hiernach runter in Richtung eines weiteren klassischen Airtime Hügels. Kommando: „Arme hoch!“. Jetzt kommt eine weitere Weltneuheit in Form eines sogenannten „Ejection Drifter“, bei dem Ihr um 90 Grad nach links in eine Banked-Stall geneigt und herabfallend mit seitlicher Airtime verwöhnt werdet. Schon wieder so ein süchtig machendes Gefühl, einfach nur traumhaft schön. Wieder aufrecht gerichtet, geht es hiernach durch einen sehr wilden Double-Up mit kräftigen Lastwechseln von +4 G, -1 G, +3 G sowie -0,8 G in eine auf 20 Meter hoch gelagerte Bremse, die jedoch zügig und sanft durchfahren wird. Wir sind zum Achterbahnfanglück immer noch nicht am Ende der Fahrt angelangt, „Yippieh, wir haben noch vier geile Fahrfiguren vor uns“. Nach dem folgenden kurzen Drop erwartet uns eine falling Roll in Richtung rechts und dann eine hochgelagerte Steilkurve in Form eines Cutback nach links. Das Finale von Voltron Nevera besteht aus einer Kombination aus einen klassischen Korkenzieher nach rechts, wobei sogar zwei andere Schienen gekreuzt werden, und einem kleinen Airtime Hügel, bevor die Schlussbremse sanft wirkt und wir zurück in die Station fahren. Herzlichen Glückwunsch, Ihr habt ein Premium Achterbahnfahrvergnügen erlebt, welches ein Highlight in Euren persönlichen Achterbahngeschichtsbüchern werden könnte. Habt Ihr mitgezählt? Insgesamt standet Ihr sieben Mal über Kopf, Respekt!

Nervige Nörgler könnten eventuell miesepeterisch knatschen, dass es außen und in den hinteren Reihen zu ein paar Rucklern kommt, wie bei Lost Gravity auch. Jedoch gehören derartige Ruckler bei extremen Fahrfiguren auch irgendwie immer mit dazu, denn schließlich fahren wir Achterbahn und keinen vierfach sensorisch hydraulisch durchgefederten Kinderwagen mit zusätzlicher Tempur Matratze von Helikoptereltern.

Fazit

Voltron Nevera wird seinen hohen Erwartungen gerecht und ist ein Meisterwerk aus der Mack Rides Achterbahnschmiede. Es ist ein absoluter Must Ride für jeden internationalen Achterbahnjunkie. Sicherlich bleibt Achterbahnfahren immer individuelle Geschmacksache, was stets zu respektieren bleibt. Wer Beschleunigungen, Inversionen, abwechslungsreiche Airtime sowie floorless Arm- und Beinfreiheit liebt, sieht Voltron vielleicht als eine der weltbesten Bahnen an. Holzachterbahn-, Wasserachterbahn-, Inverted Coaster- oder Flowting Airtime Fans priorisieren eventuell andere Bahnen, welche sich ebenfalls im vielfältigen Achterbahn-Portfolio des Europa Parks befinden. Voltron Nevera ist die bisher intensivste Attraktion im Europa Park und wird unseres Erachtens wahrscheinlich schon bald zu den beliebtesten Attraktionen im Park zählen. Das Gesamtpaket aus Thematisierung, Storytelling, innovativen und mitreißenden Fahrfiguren durch wegweisende Technologie setzt neue Maßstäbe des Achterbahndesigns, wofür Achterbahnjunkies aus aller Welt nach Rust pilgern werden, kein Zweifel.

Voltron Nevera powered by Rimac wird am 26. April 2024 für alle Parkgäste eröffnen.

Vielen Dank an den Europa-Park, dass wir bei der Eröffnung von Voltron Nevera dabei sein durften. Danke auch dir lieber Leser, du hast gerade den längsten Review auf Freizeitpark-Welt.de gelesen und bis zum Schluss durchgehalten. ;)

Ein Artikel von Torsten Jansen, Bilder: Susanne Jansen

Bewerte "Voltron Nevera "!

Bisherige Bewertungen: 29
Aktuelle Bewertung: 4,4/5

Sicherheits-Beschränkungen

über 130cm
Mindestalter: 8 Jahre
unter 130cm

Technische Daten "Voltron Nevera "

HerstellerMACK Rides
TypStryker Coaster
Eröffnung26.04.2024
Fahrhöhe32.5 m
Geschwindigkeit (max.)90 km/h
Länge1385 m
Inversionen7
Kapazität1600 P/h
Anzahl der Züge7
Personen pro Zug16

Weitere Fotos (17)

Videos (1)

Offizielles POV-Onride von Voltron

Weiterlesen