Zurück zur Startseite
2021-05-11 13:29:13 - 903 Aufrufe

Endlich Saisonstart: Der Serengeti-Park öffnet am Dienstag wieder vollständig!

Ab Dienstag (11.05.2021) werden im Serengeti-Park auch wieder die Fahrgeschäfte im Freizeitpark in den Betrieb gehen!

Zunächst durfte der Park am 08. März nur seine Tierparkbereiche Serengeti-Safari und Dschungel-Safari öffnen. Mit der nun folgenden Öffnung des Freizeitparks heißt es: Jetzt beginnt die Saison 2021!

"Wir freuen uns sehr, Menschen und vor allem vielen Kindern eine Freizeitbeschäftigung anbieten zu können, die in der aktuell schwierigen Lage endlich wieder eine schöne Ablenkung und auch einen kleinen Teil Normalität ermöglicht! ‚Endlich was erleben‘ heißt es bei uns, wenn Familien auf Safari gehen, um Natur und Tiere zu genießen. Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns auf all unsere Gäste, die uns 'mit Abstand' natürlich die liebsten sind! Wir legen großen Wert auf die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter. Dementsprechend haben wir die Zeit genutzt, um unsere Hygienekonzepte stetig anzupassen. Bei uns können sich Menschen wohl und sicher fühlen – so geht Safari heute!“, erklärt Dr. Fabrizio Sepe, Inhaber des Serengeti-Parks.

Lediglich die Türen der Lodges müssen vorerst noch geschlossen bleiben. Aber auch hier ist ein Licht am Horizont zu sehen: Am 22. Mai werden die ersten Übernachtungsgäste, die einen Wohnsitz in Niedersachsen haben, im Serengeti-Park begrüßt! Bis morgen früh wird weiter mit Hochdruck an der Umsetzung der erst am Sonntag (07.05.) von der Landesregierung Niedersachsen bekanntgemachten neuen Corona-Verordnung gearbeitet. Eine Übersicht der für den Park aktuell geltenden Regelungen wird in den nächsten Stunden hier online gestellt werden: https://www.serengeti-park.de/coronavirus/

Foto: Serengeti-Park

Neue Tierarten - Präriehunde, Jakobschafe, Border Leicester Schafe und Seidenhühner

Der Park begrüßt gleich vier neue und besondere Tierarten. Sie alle sind in ihren Anlagen rund um den Victoria-See während des Spaziergangs durch die Dschungel-Safari zu beobachten. Besonders beliebt sind die neuen Präriehunde. Sie sehen aus wie kleine Murmeltiere, bellen ähnlich wie Hunde und gehören zur Gattung der Hörnchen. Die eifrigen Nager in ihrer Kolonie zu beobachten ist ein riesen Spaß!

Besonders im Aussehen: Schafe mit gleich vier beeindruckend geformten Hörnern oder sehr großen, aufrechtstehenden Ohren und Hühner mit Fransenfedern, die aussehen wie ein Fell. Wer sich das nicht vorstellen kann, sollte sich gleich auf den Weg in den Serengeti-Park machen. Hier leben jetzt Jakobschafe, Border-Leicester-Schafe und Seidenhühner in der Dschungel-Safari

Die kräftigen Hörner sind das typische Merkmal für die Jakobschafe. Beide Geschlechter tragen Hörner, deren Anzahl kann zwischen zwei und sechs Hörner variieren. Am häufigsten gibt es Schafe mit vier Hörnern.

Das Border Leicester Schaf gehört zu den sogenannten großrahmigen Schafrassen und kann bis zu 140 kg schwer werden. Zu den typischen Merkmalen der Rasse, gehört der ungewollte breite Kopf und die nach oben abstehenden, langen Ohren, die an ein Kaninchen erinnern.

Seidenhühner gehören zu den kleineren Hühnerrassen und sind vor allem bei Hobbyzüchtern aufgrund ihrer besonders flauschig anmutenden Optik sehr beliebt. Die ersten Informationen über das Seidenhuhn gelangten durch die Reiseberichte von Marco Polo nach Europa. Zu dieser Zeit wurde das Seidenhuhn auf Jahrmärkten zur Schau gestellt. Die Behauptung, es sei eine Kreuzung zwischen Huhn und Kaninchen, machten es zu einem wertvollen Schauobjekt für die Schausteller.

Foto: Serengeti-Park

Safari-Blitz-Kids - Ein echter Spinning-Coaster für die Jüngsten!

Neben dem Safari-Blitz, der größten mobilen Indoor-Achterbahn der Welt, und der nashornstarken Familienachterbahn Batukai-Racer gibt es ganz neu den Safari-Blitz-Kids - einen echten Spinning-Coaster für die Jüngsten! Mutige Abenteuer ab vier Jahren können im Safari-Blitz-Kids auf eine aufregende Fahrt gehen. Genau wie im großen Vorbild Safari-Blitz sind die Gondel einzeln gelagert und drehen sich während der Fahrt 360 Grad um die eigene Achse. Auf dem Rundkurs, der bis zu sechs Meter Höhe erreicht, schafft es der Flitzer auf bis zu 15 km/h. Spaß und Action für Kids sind garantiert!

Doppeldecker-Lodges - Das Übernachtungserlebnis für große Familien!

Das Abenteuer im Serengeti-Park endet bekanntlich nicht mit dem Sonnenuntergang. Seit knapp vierzehn Jahren gibt es bereits Möglichkeiten im Park zu übernachten. Im Laufe der Jahre wurde das bei Gästen sehr beliebte Lodge-Angebot stetig und abwechslungsreich erweitert. Von familienfreundlichen Safari-Lodges, über afrikanische Lehmhäuser, komfortabel eingerichtete Zelte bis zum absoluten Outdoorfeeling im Pick-Up-Truck mit Campingkabine - in den inzwischen über 900 Betten findet garantiert jeder Abenteurer den passenden Schlafplatz. Zur Saison 2021 können Gäste jetzt auch im vollausgestatteten Doppeldecker in Afrika übernachten - und das gleich um die Ecke im Norden von Deutschland!

„Aufgrund der aktuellen Lage wird sich das Reiseverhalten vieler Familien sicherlich verändern. Wir sind positiv gestimmt und sehen darin für den Inlandstourismus und gerade auch unsere Region große Chancen. Mit den neuen Lodges bieten wir eine weitere einmalige Übernachtungsmöglichkeit. Einem erlebnisreichen und vor allem sicheren Urlaub für die ganze Familie steht bei uns nichts im Wege!“, so Dr. Sepe.

Für die neuen Lodges wurden einige der inzwischen schon fast zum Markenzeichen des Parks gewordenen Doppeldecker-Busse zu mobilen Camping-Fahrzeugen umgebaut. Sie bieten acht komfortable Schlafplätze in vier Räumen. Große Familien oder Gruppen können im Doppeldecker die Nacht im Wild-Areal Südliches Afrika umgeben von Zebras, Watussis, Straußen und Antilopen verbringen und den Sonnenaufgang mitten in der Wildnis erleben.

Quelle: PM Serengeti-Park

Verwandte Attraktionen