Freizeitpark-Welt.de Icon sehr klein
Zurück zur Startseite
News Kategorie Sonstiges
2023-05-21 17:27:45 - 165 Aufrufe

Zoo Duisburg feiert den Welt-Otter-Tag

Kommentierte Fütterungen, Bastelaktionen und vieles mehr warten am 27. Mai 2023 auf die Zoogäste. Dabei liegt ein Fokus auf der Unterstützung eines Ansiedlungsprojektes für Riesenotter in Argentinien.

Am Welt-Otter-Tag stellt der Zoo Duisburg die charismatischen Raubtiere besonders in den Fokus. Ein buntes Programm soll für ihren Schutz motivieren und ermöglicht faszinierende Einblicke in die Lebenswelt von Riesen- und Zwergotter.

Am Infostand gibt es imposante Exponate zu entdecken: Pfotenabdrücke können untersucht und die Anatomie von Ottern an maßstabsgetreuen Modellen erforscht werden. Am Mal- und Bastelstand werden Ottermasken gebastelt, Otterbilder gemalt und weitere kreative Aktionen angeboten. Bei der großen Otter-Rallye gilt es, Fragen rund um die flinken Räuber zu beantworten. Sind alle Fragen richtig beantwortet, wartet auf die Teilnehmenden ein eigenes ‚Expeditions-Zertifikat‘ sowie ein Button im Otter-Design. Spannende Hintergründe über die Lebensgewohnheiten der Duisburger Riesenotter Guapo und Maldito, sowie der quirligen Zwergotter-Familie, gibt es im Rahmen der Tierpflegegespräche mit gleichzeitiger Fütterung. Dabei erzählen die betreuenden Tierpfleger und Tierpflegerinnen aus dem Leben ihrer Schützlinge und stehen für Fragen bereit.

Die Angebote am Welt-Otter-Tag sind kostenfrei. Die Spenden an den Aktionsständen sowie die Erlöse des Artenschutzeuros von diesem Tag wird der Zoo Duisburg der Naturschutzorganisation Rewilding Argentinia zur Verfügung stellen. Im Nord-Osten Argentiniens unternimmt die Organisation vielfältige Anstrengungen, um erstmals Riesenotter in einem Nationalpark anzusiedeln. Den Grundstein für das ehrgeizige Projekt legte Riesenotter Alondra. Das Otter-Weibchen wurde im Jahr 2011 im Zoo Duisburg geboren. Auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms für Riesenotter reiste Alondra im Jahr 2019 nach Argentinien. Gemeinsam mit ihrem Partner Coco – ebenfalls ein zoogeborener Riesenotter – zog Alondra drei Jungtiere auf. Es sind die ersten Riesenotter, die seit mehr als 50 Jahren im Nord-Osten Argentiniens geboren wurden. Das Ansiedlungsprojekt für Riesenotter unterstreicht die Rolle, die wissenschaftlich geführte Zoologische Gärten im Rahmen der globalen Artenschutzbemühungen einnehmen.

DSC00475.JPG
Foto: Björn | Riesenotter

Termine für Zoo Duisburg feiert den Welt-Otter-Tag
27. May 2023
Quelle: PM Zoo Duisburg