Zurück zur Startseite
2021-12-15 23:36:25 - 3831 Aufrufe

Phantasialand-Erweiterung: Tausch der Flächen mit Land NRW bestätigt

Von Björn Baumann

Das Phantasialand kann endlich die nächste Hürde zur Erweiterung des Parks nehmen. Das Land NRW hat den Tausch von Flächen des Phantasialands, mit den Flächen des Landes, die sich direkt westlich an den Park in Richtung Autobahn anschließen, zugestimmt.

Damit nimmt das Verfahren zwischen der Stadt Brühl, dem Land NRW und dem Phantasialand, das bereits fast seit Jahrzehnten andauert, endlich eine positive Wendung. Konkret stimmt das Land NRW den Tausch von 38,8ha Waldfläche angrenzend an den Staatsforst NRW gegen die 14,5ha des so genannten "Ententeich-Dreiecks" zu.

Damit solle auch dem Naturschutz gedient sein, denn die Fläche für den Naturschutz ist mehr als doppelt so groß. Für das Phantasialand endet damit zunächst eine lange Phase an Negativ-Nachrichten in Bezug auf die Erweiterung des bestehenden Resorts. Auch nach Osten hin ist bis heute eine Erweiterung nicht möglich gewesen. Hier steht eine Kleingartenkolonie den Expansionsplänen des Parks im Weg.

Doch auch die Fläche des Landes NRW wird wohl noch eine ganze Zeit auf dessen Bebauung warten, denn zunächst ist nun die Stadt Brühl gefordert den Bebauungsplan anzupassen, so dass alle Randbedingungen an die Fläche eingehalten werden.

Foto: Phantasialand
Jenseits von Wuze Town könnte es mittelfristig eine größere Erweiterung des Phantasialand geben (Archiv-Foto aus dem Jahr 2006)

Einige alte Pläne und Konzeptskizzen sehen für die Fläche übrigens nicht nur die reine Nutzung als Erweiterung des Parks vor. Vielmehr wird es sich wohl um eine Mischnutzung mit Flächen für Attraktionen, einer Veranstaltungshalle und einen Wasserpark halten.

Und bis diese Absichten wirklich konkret verwirklicht werden können, werden wohl doch noch einige Jahre vergehen. Aber ein erster Schritt ist getan. Wir bleiben am Ball.

Quelle: Björn Baumann