Freizeitpark-Welt.de Icon sehr klein
Zurück zur Startseite
2022-08-10 20:52:24 - 14275 Aufrufe

Ein Tag im Schwaben Park

Von Andrej Woiczik

50 Jahre Schwaben Park - ein Grund für unseren Redakteur Andrej Woiczik aus der 634 Kilometer entfernten Bundeshauptstadt zum Jubiläum diesen familienfreundlichen Freizeitpark in Kaiserbach für ein langes Wochenende zu besuchen.

Mit dem ICE Sprinter ging es in den frühen Morgenstunden nach Nürnberg und von da mit dem IC nach Schwäbisch Hall weiter, dort wurden wir freundlicherweise von Marcel Bender (Marketing Manager vom Schwaben Park) abgeholt. Von Tür zu Tür dauerte die Anreise 5 ½ Stunden.

Direkt nach der Ankunft im idyllischen Kaiserbach konnte im parkeigenen Feriendorf, dem Schwaben-Dorf, direkt am Schwaben Park, eine der knapp 40 qm großen Blockhäuser für den Aufenthalt bezogen werden. Einen ausführlichen Bericht über das Schwaben-Dorf findet Ihr hier.

Seit unserem letzten Besuch im Schwaben Park im Juni 2017 hat sich einiges im Schwaben Park getan. Die Wildwasserbahn im Schwaben Park wurde zur Saison 2018 komplett umthematisiert und erhielt einen IMAscore Soundtrack, 2019 präsentierte man den Besuchern die deutschlandweit einmalige Bootsfahrt im Dunkeln „AZURA und das Geheimnis des magischen Mühlbach“ und die „Wilde Hilde“ sorgte für Adrenalinschübe bei den mutigen Mitfahrern und für internationale Anerkennung. Beim European Star Awards in Paris (Frankreich) wurde diese Attraktion in der Rubrik „Europe’s Best New Coasters 2019“ – Europas Beste Achterbahn Neuheit 2019 von einer internationalen Fachjury in die Top 5 gewählt. Ein Jahr später ging die neue Achterbahn „Hummel Brummel“ in Betrieb und sorgte ebenfalls für eine Sogwirkung im Schwaben Park. Diese interaktive Achterbahn landet unter den Top 10 von Europas besten Familienattraktionen bei diesem bereits erwähnten internationalen Award. Von dieser Erweiterung im Fahrattraktions-Portfolio „träumen“ größere Freizeitparks „im Lande“ wie Belantis oder der Heide-Park. Es ist schon beachtlich wie dieser Freizeitpark sich seit unserem o.g. letzten Besuch positiv entwickelt hat. Auch in den kommenden Jahren werden innovative Neuheiten die hunderttausenden Besucher erfreuen.

Foto: Andrej Woiczik | Attraktion: Heißluftballon
Zwei Eyecatcher im Schwaben Park: Der neue Heißluftballon und die interaktive Achterbahnfahrt Hummel Brummel

Derzeit lassen über 70 Attraktionen und Shows im Freizeitpark „von Familie -für Familie“ nicht nur Kinderherzen höherschlagen. Auch die zwei Berliner im Spätsommer des Lebens waren vom Schwaben Park sehr angetan. Neben den zahlreichen Fahrgeschäften bietet der Schwaben Park sehr gute Gastronomie. Insbesondere das Schwaben Restaurant bietet eine Vielzahl von Gerichten, welche sehr regional geprägt sind. Ein erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis rundet den sehr guten Eindruck ab. Vor wenigen Wochen eröffnete das Café Sam seine Pforten. Neben Eisspezialitäten gibt es weitere süße Genüsse dort zu erleben. Zahlreiche kleine Imbissstände runden den gastronomischen Bereich im Park ab.

An unseren Besuchstagen war der Schwaben Park sehr gut mit hauptsächlich Familien mit Kindern bis 12 Jahren besucht. Es gab vor allem am Sonntag Wartezeiten bei „Hummel Brummel“ oder auch der „„Wilden Hilde“ bis zu 45 Minuten.

Foto: Andrej Woiczik
Das Café Sam wurde erst in diesem Jahr eröffnet und ist sehr schön geworden.

Die derzeitigen Eintrittspreise von u.a. bei Menschen ab 12 Jahren in Höhe von 24,50 Euro sind bei dem Attraktions-Portfolio und den Spaß, welchen man im Schwaben Park haben kann, bundesweit unschlagbar. Ein Besuch im Schwaben Park lohnt sich daher und kann wärmstens empfohlen werden.

Quelle: Andrej Woiczik

Verwandte Attraktionen