Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite
2019-01-23 13:31:32 - 1412 Aufrufe

Exklusiv-Interview mit Leviathan Cheftechniker Peter Switzer

Von Torsten Jansen

Während des Aufenthalts in Canada's Wonderland hatte Torsten die Möglichkeit Leviathan Backstage zu entdecken und hat uns neben tollem Fotomaterial auch ein Interview mit dem Mann mitgebracht, der wohl täglich mit der höchsten Achterbahn in Kanada fahren darf.

Freizeitpark-Welt.de: „Herzlichen Dank Peter, dass Sie sich für unser Internetmagazin Zeit genommen haben, um uns Backstage herumzuführen und ein paar Fragen zu beantworten“.

Peter Switzer: „Sehr gerne, wir haben auch zu danken, dass ihr euch auf den langen Weg zu uns gemacht habt und exklusiv über uns für die deutschen Freizeitparkfans berichtet“.

Freizeitpark-Welt.de: „Welches Aufgabenfeld haben Sie bei Leviathan?“
Peter Switzer: „Unser Team sorgt dafür, dass alles sicher und störungsfrei abläuft. Dies bedingt eine aufwendige Vor- und Nachbereitung sowie ständige Wartungsarbeiten. Als technischer Leiter bin ich für die optimale Einteilung meiner Teamkollegen und die Kontrolle der Technik bei Leviathan hauptverantwortlich.“

Foto: Torsten Jansen

Freizeitpark-Welt.de: „Welche Tätigkeiten müssen täglich routiniert erledigt werden?“
Peter Switzer: „Bevor die Anlage für unsere Gäste in den täglichen Betrieb gehen kann, muss alles gründlich kontrolliert und Testfahrten mit Ballast-Dummys durchgeführt werden. Dafür werden die menschenähnlichen Dummys jeden Tag mit Wasser gefüllt und später wieder entleert. Aber auch während des Betriebs wird selbstverständlich alles permanent exakt kontrolliert. Beispielsweise unterliegt die Kette einer optischen Computerüberwachung, wobei eine Kamera die Zahnräder und Glieder der Kette filmt und dann diese Bilder vom Computer automatisch ausgewertet werden. Vier Großrechner überwachen die gesamten Abläufe bei Leviathan.“

Freizeitpark-Welt.de: „Wie beliebt ist der Giga Coaster bei den Besuchern?“
Peter Switzer: „Leviathan ist die beliebteste Attraktion im Park, die Menschen strömen geradezu in Richtung Giga Coaster. In der Regel fahren wir immer mit drei Zügen, auch werktags in der Woche.“

Freizeitpark-Welt.de: „Werden die Züge dann jeden Abend hintereinander geparkt, weil sie am nächsten Tag alle wieder im Einsatz sind?“
Peter Switzer: „Nein, ganz im Gegenteil. Alle Züge werden in einem überdachten Bereich täglich nebeneinander sorgfältig abgestellt. Um Druckstellen an den Laufrädern zu vermeiden, werden die Züge im mittleren Bereich des Zuges aufgesetzt, so dass die Räder für Kontrollen und Austausch für mein Team frei schwebend zugänglich sind. Witterungs- und Jahreszeiten bedingt wechseln wir zwischen harten und weichen Belägen. Die Harten sind schneller und kompensieren kalte Witterung, die Weichen sind etwas langsamer und bei warmer Witterung besser geeignet. Im Winter zerlegen wir nach Herstellervorgabe jeden Zug komplett und kontrollieren jedes Detail, bevor wir alles wieder zusammen bauen.“

Freizeitpark-Welt.de: „Mit Behemoth hatten Sie bereits einen B&M Hyper Coaster in ihrem Portfolio. Warum haben Sie sich wieder für einen ähnlichen Coaster in einer höheren und schnelleren Variante entschieden?“
Peter Switzer: „Warum nicht ein zweiter Coaster, wenn der erste so gut ankommt? Unsere Parkgäste haben Behemoth außerordentlich gut angenommen, so gut, dass wir uns für eine Steigerung in Form eines Giga Coasters entschieden haben. Die hohe Beliebtheit beider Achterbahnen hat uns Recht gegeben. Die Cedar Fair Gruppe hat so gute Erfahrungen mit dieser Entscheidung gemacht, dass auch für Carowinds im Fall von Fury 325 ähnlich disponiert wurde. Auch dort existierte bereits mit dem Intimidator ein B&M Hyper Coaster mit in V-Form angeordneten Sitzen.

Foto: Torsten Jansen
Für die morgendlichen Testfahrten werden Wasser-Dummies verwendet

Freizeitpark-Welt.de: „Wie ist der Name Leviathan entstanden?“
Peter Switzer: „Beim Brainstorming für die Benennung unseres ersten Hyper Coasters kam „Behemoth“ auf Platz 1 und „Leviathan“ auf Platz 2. Beide Namen stehen für monströse und überwältigende Dimensionen. Der Name Leviathan steht auch für eine besondere Länge, Hügel und schlangenartigen Verlauf, perfekt für unseren Giga Coaster.

Freizeitpark-Welt.de: „Vielen Dank Peter, dass Sie uns dieses Interview ermöglicht haben. Wir wünschen Ihrem Park und Ihrem Team weiterhin alles Gute und jede Menge Airtime-Spaß.“

Quelle: Torsten Jansen

Verwandte Attraktionen