Zurück zur Startseite
2020-10-26 21:32:23 - 646 Aufrufe

2020 - eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen

Die diesjährige Saison im Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart nähert sich ihrem Abschluss. Noch bis zum 01. November hat der Erlebnispark täglich geöffnet, bevor es in die Winterpause geht. Tripsdrill blickt zurück auf eine Saison mit Höhen und Tiefen.

Nachdem der Erlebnispark Tripsdrill im Vorjahr sein 90-jähriges Jubiläum feierte und mit neuen Bestmarken bei den Besucherzahlen belohnt wurde, arbeitete man voller Motivation auf den Saisonstart 2020 hin. Aufgrund der durch die Corona-Pandemie bedingten Auflagen kam alles anders als erwartet. Statt am 04. April öffnete der Erlebnispark erst am 29. Mai seine Pforten. 55 von insgesamt 212 Saisontagen gingen verloren. Aber das wichtigste war: Es ging weiter. Ein umfangreiches Hygienekonzept, für dessen Umsetzung Tripsdrill mittlerweile einen sechsstelligen Betrag investiert hat, stellt seitdem sicher, dass Besucher einen unbeschwerten Aufenthalt in Erlebnispark, Wildparadies und Natur-Resort verbringen können.

Preisgekrönte Neuheiten

Trotz des verzögerten Saisonstarts hielt Tripsdrill weiter voller Zuversicht daran fest, einen neuen Meilenstein in der Parkgeschichte zu setzen. Nach über fünf Jahren Planungs- und Entwicklungsarbeit war es dann so weit: Die im Juni 2020 eröffneten Achterbahnen „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“ sind Teil einer weltweit einzigartigen Doppelanlage, die eigens für Tripsdrill konzipiert wurde. Bei „Volldampf“ handelt es sich um eine Familienachterbahn, die als historischer Zug mit Dampflokomotive gestaltet ist. Das Besondere ist, dass sie nicht nur vor- sondern auch rückwärts fährt. Das Thema dieser Attraktion ist die Geschichte der „Schwäbischen Eisenbahn“. Bei „Hals-über-Kopf“ fahren die Züge nicht auf, sondern unter der Schiene. Während der rasanten Fahrt mit insgesamt vier Überschlägen fühlt man sich, als würde man schweben. Das dabei zugrunde liegende Thema ist die Geschichte der Sieben Schwaben, die sich einst Hals-über-Kopf in turbulente Abenteuer stürzten. Der als Wirtshaus gestaltete Themenbereich wird im Frühjahr 2021 komplett fertig gestellt sein. Bei der Doppelanlage handelt es sich um die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Erlebnisparks. Nicht nur die Tripsdrill-Besucher sind begeistert: Im September wurde „Hals-über-Kopf“ mit dem parkscout|Plus award als „Beste Achterbahn-Neuheit Deutschlands“ ausgezeichnet.

WinterWunderWald im Wildparadies

Das zugehörige Wildparadies macht keine Winterpause – es hat ganzjährig geöffnet. Der weitläufige Wildpark bietet auf einer Fläche von 47 ha unvergessliche Begegnungen mit über 50 Tierarten: Von zahmen Hirschen, die sogar aus der Hand fressen, über Wölfe, Luchse und Fischotter bis hin zu majestätisch anmutenden Greifvögeln und Eulen. Im Zeitraum vom 29.11.2020 bis 10.01.2021 verzaubert der jahreszeitlich geschmückte Wildpark seine Besucher zudem täglich unter dem Motto WinterWunderWald mit großen und kleinen Highlights: vom Miniatur-Karussell über eine Dampfeisenbahn bis zum Kinder-Riesenrad. An liebevoll dekorierten Ständen, die an verschiedenen Punkten im Park verteilt sind, werden süße Leckerbissen für Naschkatzen, Deftiges für den Bärenhunger und wärmender Punsch angeboten. An den Adventssonntagen ist auch der Nikolaus dabei – mit Säcken voller Geschenken für die Kinder.

Foto: Björn
Die Eröffnung von Hals-über-Kopf war das große Highlight im Juni.

Traumhafte Winterübernachtungen – nun auch im Schäferwagen

Im angrenzenden Natur-Resort Tripsdrill bieten die 28 mitten im Wald gelegenen Baumhäuser selbst bei Schnee und Eis Hotelkomfort in luftigen Höhen – dank Fußbodenheizung ist es immer kuschelig warm. Sie sind ausgestattet mit einem Aufenthalts- und Schlafbereich, einer Sitzecke mit Flachbild-TV, Kaffeemaschine sowie eigenem Sanitärbereich mit Dusche und WC. Ganz neu: Aufgrund der hohen Nachfrage sind nun auch die 20 Schäferwagen den ganzen Winter über buchbar. Sie verfügen über jeweils vier Betten und sind komfortabel eingerichtet, mit Heizung, Kühlschrank, Waschbecken, TV und Kaffeemaschine. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein beheiztes Badehaus zur Verfügung. W-LAN ist sowohl in den Baumhäusern als auch in den Schäferwagen kostenfrei verfügbar. Alle Übernachtungsgäste erhalten jeden Morgen ein „Frühstückskörble“ direkt ans eigene Baumhaus, bzw. Schäferwagen gebracht.

Saisonende im Erlebnispark und Kürbisplünderung am 01. November

Noch bis einschließlich 01. November 2020 hat der herbstlich dekorierte Erlebnispark täglich ab 9.00 Uhr geöffnet (aufgrund der Winterzeit bis 17.00 Uhr). Der Eintritt beträgt für Erwachsene € 35,50 und für Kinder und Senioren € 29,50. Im Eintritt für den Erlebnispark ist auch das Wildparadies enthalten. Kinder unter 4 Jahren bekommen freien Eintritt. Der letzte Saisontag endet mit der traditionellen Kürbisplünderung. Besucher dürfen zu diesem Anlass ab 16.00 Uhr so viele Kürbisse kostenlos mit nach Hause nehmen, wie sie tragen können. Mit dem Saisonende-Pass gibt es am 01. November € 3,50 Ermäßigung gegenüber dem Tages-Pass (buchbar nur im Online-Shop shop.tripsdrill.de). Auch reguläre Tickets sind aufgrund der geltenden Auflagen ausschließlich tagesdatiert im Online-Shop erhältlich. Besucher werden gebeten, sich vorab auf www.tripsdrill.de über die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen zu informieren.

Foto: Björn

Quelle: PM Erlebnispark Tripsdrill