Freizeitpark-Welt.de auf Twitter
Facebook
Youtube
Zurück zur Startseite

Heimat-Tierpark Olderdissen

Ø 4.2 / 5
10 Bewertungen
Jetzt bewerten!
Standort: Bielefeld | Nordrhein-WestfalenZur Parkauswahl Deutschland
Kategorie: Zoo / Tierpark
Eröffnung: 1930
Geeignet für: Familien mit Kleinkinder
Hunde (an der Leine): erlaubt
Internet: www.bielefeld.de/de/un/tpo/
 - 2016
Der Meierhof Olderdissen im Eingangsbereich des Tierparks

Der Heimat-Tierpark Olderdissen ist ein regional sehr beliebter Tierpark, der 90 verschiedene Tierarten beherbergt und dabei den Fokus vor allem auf einheimische Tierarten sowie Vögel und Kautze legt. Olderdissen liegt an einem Nordwest-Hang des Teutoburger Waldes und ist durch seine Hanglage vor allem für Wildgehege geeignet. Eine Besonderheit des Tierparks ist der kostenlose Eintritt bei 24-stündiger Öffnung. Gezahlt wird lediglich für den Parkplatz.

Sehr kinderfreundlich!

Trotz des kostenfreien Zugangs muss man hier nicht auf Standardeinrichtungen wie Spielplatz, Imbiss oder Tierpark-Shop verzichten. Apropos Spielplatz: Hiervon gibt es gleich zwei, einer im oberen Bereich und einer nahe dem Imbiss. Dem Hauptspielplatz angegliedert sind viele kleine Tierbereiche rundherum wie Streichelzoo, kleine Nagetiere wie Mäuse, Ratten, Hamster oder Meerschweinchen. Und Schafe, Esel und Ziegen findet man hier natürlich auch. Eine gelungen Konzentration der Kinder-Highlights, der diesen Tierpark bei jungen Familien mit Kindern besonders beliebt macht. Kein Wunder, dass sich nur wenige Meter vom Spielplatz entfernt auch ein Schnullerbaum befindet.

Tierische Highlights

Biegt man vom Eingang aus nach rechts Richtung Rundweg ab, trifft man als erstes auf einige Vögel, Fischottern und schließlich Braunbären, die in tierischer Hinsicht schon das Highlight im Park darstellen. Auch das großzügige Bärengehege ist an einem Hang gelegen und bietet viel Platz für Zuschauer und Tier. Weiter den Berg hinauf trifft man auf einen Spielplatz, der sich ebenfalls auf zwei Ebenen verteilt und für Groß und Klein vieles zum Klettern, Balancieren und erobern bereithält.

Dem Rundweg folgend trifft man nun auf Biber, Alpensteinböcke, verschiedene Katzenarten und eine Galerie verschiedenster Vögel bevor es auf der anderen Seite des Berghang langsam wieder in Richtung Meierhof und Hautspielplatz geht.

Meierhof: Gastronomie mit Tradition

 - 2016
Wasserspielplatz

Da es keinen Haupteingang in Olderdissen gibt, ist der Meierhof sozusagen der zentrale Anlaufpunkt im Tierpark und bietet neben einer ganzjährigen Gastronomie, einen kleinen Kiosk sowie sanitäre Anlagen. Das Gebäude existiert bereits seit 1879 und ist damit älter als der Tierpark selbst.

Sicher ist die Tierauswahl nicht sehr spannend, dafür bietet Olderdissen teilweise sehr schöne Gehege und für Kinder eine große Auswahl an Spielmöglichkeiten, die so manchen kostenpflichtigen Tierpark in den Schatten stellt. Denn das darf man nicht vergessen: Alles was man hier findet ist städtisch bzw. aus Spenden und den Parkeinnahmen finanziert und dürfte in dieser Größenordnung Seltenheitswert haben. Geschätzte 600.000-800.000 Besucher hat der Tierpark im Jahr, weshalb auch der großzügige Parkplatz regelmäßig an seine Grenzen gerät. Toller Ausflugstipp für junge Familien in Ostwestfalen!

Letzte Aktualisierung: 2017-11-05 03:21:17

News aus Heimat-Tierpark Olderdissen & mehr

Adrenalin pur: Zombies überrennen den Heide Park
Die Faszination „Zombie“ reißt nicht ab. Am 26. Februar geht die zweite Hälfte der 8. Staffel „The Walking Dead“ in die nächste Runde. Und wartet gleich zu Beginn mit einer extralangen Folge und dem Tod einer Hauptfigur auf, die bei den Fans der preisgekrönten Horror-Serie schon jetzt für Gänsehaut sorgt. Extra Grusel, Gänsehaut und unbegrenzten Achterbahnspaß gibt es in diesem Jahr auch im Heide Park. Einmalig in der Saison 2018 bietet Norddeutschlands größter Freizeitpark den Thrill Season Pass*: Für einmalig 46 Euro besuchen Action-Fans den Heide Park sooft sie wollen und nehmen an allen neuen Thrill-Events teil. (*Ausschlusszeiten beachten)
K2 eröffnet am 21. April in Karls Erlebnisdorf ELstal
Am 21. April 2018 um 9.00 Uhr eröffnet im Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin die neue Attraktion „K2 – Kartoffel-Erlebniswelt“. Mit dem einzigartigen Freizeiterlebnis schreibt Inhaber Robert Dahl die Geschichte seiner Familie weiter und knüpft an Opa Karls einst erfolgreiche Kartoffelproduktion in Mecklenburger Gefilden an. Mit einem Unterschied: Die Arbeit mit der Tüffel endet im einzigen Freizeit- und Erlebnispark der Region Berlin-Brandenburg nicht auf dem Acker, sondern findet hier erst ihren Beginn. So könnt ihr der erdigen Äpfel in einer gläsernen Chips-Manufaktur Einblicke in die Herstellung knuspriger Abendsnacks erhalten, frische Chips-Gerichte im angeschlossenen Restaurant kosten oder euch auf einem Markplatz für Mitbringsel rund um die Kartoffel erwärmen. Für grenzenlosen Spaß sorgen anschließend Toberunden im riesigen Indoor-Spielplatz und Fahrten auf der „K2“ – der einzigen Achterbahn in ganz Deutschland, deren Loren gänzlich aus echtem Holz sind.
Vom Freizeitpark-Fan zum leitenden Freizeitpark-Angestellten
Schwaben Park Marketing-Chef Marcel Bender verrät im Interview mit Andrej Woiczik was ihn in den Süden gezogen hat, gibt einen ersten Ausblick in die Zukunft des Schwaben Park und verrät uns vor allem wie sein ganz normaler Arbeitstag im Schwaben Park abläuft.
Relaunch der „American Dream Cars Collection“ im Technik Museum Sinsheim
Überdimensionale Karosserien, PS-starke V8-Motoren, obligatorische Weißwandreifen und gewaltige Heckflossen - seit fast 23 Jahren zählt die Ausstellung mit den bunten Straßenkreuzern zu den beliebtesten Attraktionen im Technik Museum Sinsheim. Ab dem 24. März 2018 präsentiert das Museum seinen Besuchern eine völlig neue „American Dream Cars Collection“ – das „American Way of Life-Gefühl“ inklusive.

Meinungen zum Heimat-Tierpark Olderdissen

Highlight in Ostwestfalen
Andrea Freebury aus Halle Westfalen, 10.10.2017 um 11:56:51
Wir sind letztes Jahr aus Grossbritannien zurück in meine Heimat Halle gezogen.Ich erinnere mich an Schulausflüge nach Olderdissen, aber das ist sehr lange her.Letzten Sonntag sind wir auf einen kleinen Rundgang im Tierpark mit Sohn und Tochter gegangen und waren zuerst einmal sehr erstaunt,dass der Eintritt frei ist.Da spendet man gern auch mal etwas für die Erhaltung des Parks,von dem wir sehr begeistert waren.Wir hatten Glück mit dem Wetter, und die vielen Tiere,die man sonst nie (oder höchst sélten) in freier Wildbahn erleben kann,haben uns sehr beeindruckt.Vor allem der Braunbär und die wunderschönen Eulen zauberten ein Lächeln ins Gesicht. Das war definitiv nur der erste von vielen weiteren Besuchen,und wir werden Besucher dorthin bringen, denn ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Vielen Dank an die Parkbetreiber für das Feingefühl,mit denen den Tieren ein neues Zuhause geschaffen wurde, für alle Gedanken , Arbeit und Engagement.


Deine Meinung!


Alle Meinungen

Deine Meinung zum Heimat-Tierpark Olderdissen!

Der Eintrag wird nach kurzer Durchsicht von der Redaktion freigeschaltet. Dies dient dazu, dass Pauschalkritik und Spam nicht die Meinungen und damit auch die Parkbewertung verfälschen.
Name:
Ort (optional):
Mail:
Überschrift (optional):
Ihre Meinung:
Service inkl. Gastronomie:
Preis-/Leistung:
Gesamtbewertung desZoos: